Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

dateien und ordner können nicht gelöscht werden

hi @ll,

habe ein bzw. zwei probleme mit meinem windows xp. ich habe zum einen dateien und ordner, die sich teilweise nicht löschen lassen. ich bekommen dann immer die meldung, dass es nicht möglich wäre, weil vielleicht noch jemand darauf zugreift oder es schreibgeschützt wäre. dies ist aber nicht möglich! kein programm oder sonst was greift in irgendeiner art und weise darauf zu (beweis ist vielleicht, dass es selbst im abgesichterten modus nicht möglich ist, diese dateien und ordner zu löschen). hatte jemand ne idee? vielleicht bietet ja microsoft selbst ein tool o.ä. dafür an.

mein zweites problem besteht darin, dass ich einen ordner habe, auf den mir der zugriff verweigert wird, hierdurch ist er natürlich ebenfalls unlöschbar. ich hatte zwei partitionen zu einer zusammengefasst und die daten auf der einen partition (die andere war leer) wurden in einen neuen ordner gepackt. nun komme ich nicht mehr dran, zumindestens nicht über windows. ich suche eigentlich nur hilfe, um diesen ordner irgendwie zu löschen, denn ich konnte mit knoppix auf meine daten problemlos zugreifen, problem mit knoppix ist nur, dass es sich weigert meine ntfs partition schreibbar zu machen, sonst hätte ich den ordner über knoppix gelöscht.

kann mir bitte jemand helfen?


gruß
kdt



Antworten zu dateien und ordner können nicht gelöscht werden:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dafür kannst du dir hier: NTFS4DOS runterladen. In dem ZIP-File ist ein Image, das du mit Nero als Boot-Image auf eine CD brennen kannst.

Dazu startest du Nero mit der Einstellung CD-Rom (Boot) und suchst unter Imagedatei > Durchsuchen nach dem eben von dir entpackten ISO-File.

Wenn du das jetzt brennst, erhältst du eine bootfähige CD, die sich nach dem Booten von CD als A-Laufwerk meldet.

Mit diesem Image kannst du dir auch eine bootfähige Diskette erstellen.
Dazu lädst du dir das Programm rawwritewin runter. Das führt dich durch die Erstellung der Diskette.

Wenn du dann damit bootest (Bootreihenfolg im Bios umstellen), dann kannst du damit die Dateien und Ordner löschen. Allerdings können die Laufwerksbuchstaben abweichen. Auch wirst du die alten 8-stellige DOS-Dateinamen vorfinden, soweit deine Namen länger sind.

Kennst du dich mit den DOS-Befehlen aus?


« serielle Schnittstelleinternet mit 2 pc´s »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Bootmanager
Als Bootmanager bezeichnet man ein Programm, das man verwendet, wenn mehrere Betriebssysteme auf einem Computer installiert sind, z.B. Windows ME und Windows xp. Mit eine...

Bootsektor
Der Begriff Bootsektor, auch Bootblock genannt, bezeichnet den ersten Sektor einer Festplatte oder Diskette. Hier liegen Daten, die das Betriebssystem zum Booten (Starten...

Bootmenü
Das Bootmenü erscheint, wenn man beim Einschalten eine bestimmte Taste gedrückt hält. Dies ist meistens die Taste F8. Dort kann dann ausgewählt, von w...