Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Debian: Debian: kein Brennen mehr mit k3b oder Nerolinux. Vielleicht automount ?

Weder CD noch DVD brennen ist möglich. Gelesen wird von dem Laufwerk problemlos, auch die Rohlinge werden korrekt erkannt.

Das hier wurde bei der Systemprüfung gefunden nachdem k3b zum ersten mal gestartet wurde->

Für den Brenner PIONEER - DVD RW DVR-106D ist automatisches Einbinden aktiviert.
Automatisches Einbinden kann Probleme beim Brennen von CDs/DVDs verursachen, insbesondere mit wiederbeschreibbaren Medien. Obwohl auch alles gut funktionieren kann, wird empfohlen, automatisches Einbinden vorerst vollständig zu deaktivieren.
Lösung: Bitte die Einträge zum automatischen Einbinden in /etc/fstab durch herkömmliche Einträge ersetzen.

(Würde ich gern machen, aber was ist ein "herkömmlicher Eintrag" )
--------------------------------
Der Einrichtungsassistent startet weder als user noch als root.
Auch nicht von Hand in der Konsole. Da kriege ich nur diese Fehlermeldung
linspire:~#  k3bsetup
kcmshell: WARNING: Could not find module 'k3bsetup2'.

von Hand finde ich das file k3bsetup2.desktop unter usr/share/applnk/Settings/System
es startet kurz an, nach 3 Sekunden ist der Task aber wieder verschwunden.
-----------------------------------
NeroLinux bleibt nach dem Erstellen der directories stehen, bzw Nero tut so als ob noch was passiert, denn der Counter für die verwendete Zeit läuft weiter. ich hab dann den Versuch 3Gb zu brenne nach 1 Stunde abgebrochen :-(

-----------------------------------------
Nun die Fehlermeldung von k3b beim Versuch eine Daten CD zu brennen->


System
-----------------------
K3b Version: 0.12.6

KDE Version: 3.3.2
QT Version:  3.3.3
Kernel:      2.6.14
Devices
-----------------------
PIONEER DVD RW  DVR-106D 1.07 (/dev/ide/host0/bus1/target0/lun0/cd, ) at /mnt/cdrom0 [CD-R; CD-RW; CD-Rom; DVD-Rom; DVD-R; DVD-RW; DVD+R; DVD+RW] [DVD-Rom; DVD-R Sequentiell; DVD-RW Eingeschränktes Überbrennen; DVD-RW Sequentiell; DVD+RW; DVD+R; CD-Rom; CD-R; CD-RW] [SAO; TAO; RAW; SAO/R96P; SAO/R96R; RAW/R16; RAW/R96P; RAW/R96R; Eingeschränktes Überschreiben]

K3b
-----------------------
Size of filesystem calculated: 56782

Used versions
-----------------------
mkisofs: 2.1a34-unofficial-iconv
cdrecord: 2.1a38

cdrecord
-----------------------
/usr/bin/cdrecord: Warning: Running on Linux-2.6.14
/usr/bin/cdrecord: There are unsettled issues with Linux-2.5 and newer.
/usr/bin/cdrecord: If you have unexpected problems, please try Linux-2.4 or Solaris.
scsidev: '/dev/ide/host0/bus1/target0/lun0/cd'
devname: '/dev/ide/host0/bus1/target0/lun0/cd'
scsibus: -2 target: -2 lun: -2
Warning: Open by 'devname' is unintentional and not supported.
Linux sg driver version: 3.5.27
SCSI buffer size: 64512
/usr/bin/cdrecord: This version of cdrecord does not include DVD-R/DVD-RW support code.
/usr/bin/cdrecord: See /usr/share/doc/cdrecord/README.DVD.Debian for details on DVD support.
Cdrecord-Clone 2.01a38 (i686-pc-linux-gnu) Copyright (C) 1995-2004 Jörg Schilling
NOTE: this version of cdrecord is an inofficial (modified) release of cdrecord
      and thus may have bugs that are not present in the original version.
      Please send bug reports and support requests to <cdrtools@packages.debian.org>.
      The original author should not be bothered with problems of this version.
TOC Type: 3 = CD-ROM XA mode 2
Using libscg version 'schily-0.8'.
Driveropts: 'burnfree'
atapi: 1
Device type    : Removable CD-ROM
Version        : 0
Response Format: 2
Capabilities   :
Vendor_info    : 'PIONEER '
Identifikation : 'DVD RW  DVR-106D'
Revision       : '1.07'
Device seems to be: Generic mmc2 DVD-R/DVD-RW.
Current: 0x0009
Profile: 0x001B
Profile: 0x001A
Profile: 0x0014
Profile: 0x0013
Profile: 0x0011
Profile: 0x0010
Profile: 0x000A
Profile: 0x0009 (current)
Profile: 0x0008
Using generic SCSI-3/mmc   CD-R/CD-RW driver (mmc_cdr).
Driver flags   : MMC-3 SWABAUDIO BURNFREE
Supported modes: TAO PACKET SAO SAO/R96P SAO/R96R RAW/R16 RAW/R96P RAW/R96R
Drive buf size : 1267712 = 1238 KB
FIFO size      : 4194304 = 4096 KB
Track 01: data   110 MB       
Total size:      127 MB (12:37.12) = 56784 sectors
Lout start:      127 MB (12:39/09) = 56784 sectors
Current Secsize: 2048
ATIP info from disk:
  Indicated writing power: 5
  Is not unrestricted
  Is not erasable
  Disk sub type: Medium Type A, high Beta category (A+) (3)
  ATIP start of lead in:  -11634 (97:26/66)
  ATIP start of lead out: 359846 (79:59/71)
Disk type:    Short strategy type (Phthalocyanine or similar)
Manuf. index: 3
Manufacturer: CMC Magnetics Corporation
Blocks total: 359846 Blocks current: 359846 Blocks remaining: 303062
Starting to write CD/DVD at speed 8 in real TAO mode for multi session.
Last chance to quit, starting real write in 2 seconds.
   1 seconds.
   0 seconds. Operation starts.
/usr/bin/cdrecord: Caught interrupt.
/usr/bin/cdrecord: fifo had 1 puts and 0 gets.
/usr/bin/cdrecord: fifo was 1 times empty and 0 times full, min fill was 0%.

cdrecord command:
-----------------------
/usr/bin/cdrecord.mmap -v gracetime=2 dev=/dev/ide/host0/bus1/target0/lun0/cd speed=8 -tao driveropts=burnfree -eject -multi -xa -tsize=56782s -

mkisofs
-----------------------
56782

mkisofs command:
-----------------------
/usr/bin/mkisofs -gui -graft-points -volid K3b data project -volset  -appid K3B THE CD KREATOR (C) 1998-2005 SEBASTIAN TRUEG AND THE K3B TEAM -publisher  -preparer  -sysid LINUX -volset-size 1 -volset-seqno 1 -sort /tmp/kde-root/k3bzzmrvb.tmp -rational-rock -hide-list /tmp/kde-root/k3bgSuwya.tmp -joliet -hide-joliet-list /tmp/kde-root/k3bvObLHb.tmp -full-iso9660-filenames -iso-level 2 -path-list /tmp/kde-root/k3bZa5WJa.tmp
-----------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------

und das ist der Inhalt meiner fstab
----------------------------------

rootfs   /   ext3   comment=jiffymount,noatime,nodiratime,rw   0 0
none   /proc   proc   defaults   0 0
none   /sys   sysfs   defaults   0 0
none   /proc/bus/usb   usbfs   defaults   0 0
none   /dev/pts   devpts   rw   0 0
tmpfs   /dev/shm   tmpfs   rw   0 0
/boot/linux-swap.swp   none   swap   sw   0 0
UUID=bcd26695-f278-42b9-973d-bdcf217559d8   /mnt/hda2   ext3   comment=jiffymount,noatime,nodiratime,user,exec,dev,suid   0 0
/dev/ide/host0/bus1/target0/lun0/cd   /mnt/cdrom0   supermount   comment=jiffymount,dev=/dev/ide/host0/bus1/target0/lun0/cd,fs=iso9660,--,ro,user,exec,unhide   0 0
----------------------------------------------------------------------

Ich bin sehr unglücklich über diese Situation, denn der Fehler das nichts mehr gebrannt wird trat ohne mein Zutun auf. k3b hat wochenlang prima funktioniert und plötzlich geht das brennen nicht mehr. Und wenn man fast keine Ahnung von Linux hat steht  man doch recht hilflos vor dem Problem.

Was muß ich tun?

Ciao eni
 


Antworten zu Debian: Debian: kein Brennen mehr mit k3b oder Nerolinux. Vielleicht automount ?:

an deiner stelle würde ich erst mal auf die aktuellen pakete aktualisieren 

« Letzte Änderung: 04.04.07, 19:33:31 von schmolle »

für k3b oder was?

Kann ich machen via synaptic oder apt-get.

Andererseits .... es ging ja auch ohne update auf einmal nicht mehr.

aber ich schau mal was es so neues gibt.

Ciao eni
 

seit wann geht es den nicht mehr ?

« Letzte Änderung: 05.04.07, 07:25:33 von schmolle »

tu mal ne live-cd probieren dan siste ob`s an der had-oder software ligt.
bei kanotix (mischung aus knoppix und debian) gibt es ua den menüpunkt beim instalieren BESTEHENDE LINUX.... reparieren . funst auch immer gans gut. besonders wenn die ahnung noch hapert ( wie bei mir grins)
mfg
jojo

@schmolle
seit ca. 1 Woche

@jojo
am PC ist nur 1 DVD Laufwerk. Wenn ich da jetzt die Live CD einlege, wie soll ich dann den Brenner testen? ;-)

Den Reparaturmodus kenne ich von LINSPIRE auch, blieb aber leider ohne Wirkung. Ich habe vorgestern erst "reparieren" gemacht. Dabei werden aber auch verbogene Usereinstellungen übernommen, so das es hinterher schlimmer aussah als vor dem reparieren.

Also ein backup auf eine andere Partition gemacht und dann "neu installiert" Das war dem Brenner egal, als ob die default settings den Zugriff auf den Brenner verhindern würden....

Was mich ins grübeln bringt. Das ist nun nicht meine erste Neuinstallation, und bisher konnte ich danach immer brennen. Ich will da nun nicht W2K installieren müssen um zu sehen das es NICHT am Brenner liegt . Das ist nämlich die einzige OS CD die ich hier noch rumliegen habe. Andere Live CD oder distris kann ich ja im Moment nicht erstellen um zu testen.

Verstehe ich das richtig , das ihr in weder in der fstab noch der k3b meldung , irgendwas hilfreiches erkennen könnt?

ciao eni

hab mir deine fstab grad nochnmal angeschaut, kommentier mal diesen Punkt /dev/ide/host0/bus1/target0/lun0/cd   /mnt/cdrom0   supermount   comment=jiffymount,dev=/dev/ide/host0/bus1/target0/lun0/cd,fs=iso9660,--,ro,user,exec,unhide   0 0 aus, einfach nen rautezeichen davor mit anschliessendem leerzeichen.

hab ich gemacht.

Hier das Ergebnis nach dem reboot.

# /dev/ide/host0/bus1/target0/lun0/cd   /mnt/cdrom0   supermount   comment=jiffymount,dev=/dev/ide/host0/bus1/target0/lun0/cd,fs=iso9660,--,ro,user,exec,unhide   0 0
/dev/ide/host0/bus1/target0/lun0/cd   /mnt/cdrom0   supermount   comment=jiffymount,dev=/dev/ide/host0/bus1/target0/lun0/cd,fs=iso9660,--,ro,user,exec,unhide   0 0

Hat direkt nix gebracht :-(
Schreibt supermount selbstständig in die fstab?
und wird die fstab vor jedem Zugriff auf ein Laufwerk gecheckt? Ich dachte das passiert nur 1x nach dem login.
Deshalb ist ein auskommentieren ohne reboot wirkungslos. Nun hab ich gesehen das irgendwer die Zeile wieder einfügt.
Ich werde noch bekloppt.


Nachtrag: Der Brenner wird auch beim ab-anmelden als root wieder gemountet.
Wenn ich mich als normaler user anmelde sieht die fstab etwas anders aus. da steht dann ein , vor der Zeile.
k3b bringt mir dann die Fehlermeldung: Schwerer ausnahmefehler, ressource ist belegt, nur root kann unmounten .
wie heißt denn der sudo Befehl um in der konsole zu unmounten?
Ciao eni 

« Letzte Änderung: 05.04.07, 12:15:37 von enigmaster_neu »

shit happens, kenn mich mit linspire nicht so gut aus, gibt es kein linspire-forum, wo dir besser geholfen werden kann?

naja, ich hab mit englisch nicht wirklich ein Problem. Aber seit linspire und freespire zusammengeworfen wurden (jedenfalls beim Support) ist das ganze etwas unübersichtlich geworden.

btw.: automount, supermount und k3b sind ja  keine linspire nativen Anwendungen. Deshalb hoffte ich ja , hier ein wenig Hilfe bekommen zu können.

Ciao eni

naja, vielleicht weiss da jemand anderes weiter, hab momentan kein linux in reichweite, sonst würd ich bei mir mal schauen, was da in der fstab rumlungert

google liefert leider hauptsächlich Mandrake  treffer zu supermount.

stay tuned

Hallo

mach ein Backup von der fstab ! dann lösche den eintragt komplett aus der fstab was supermount betrifft und ersetzt das durch folgende Einträge :

/dev/cdrecorder   /media/cdrecorder  auto    ro,noauto,user,exec,iocharset=utf8 0 0
/dev/dvd          /media/dvd         auto    ro,noauto,user,exec,iocharset=utf8 0 0

gelten für alle cd-rom/dvd-rom/cdrecorder und dvd-ram laufwerke

done!

hoffentlich überlebt der Eintrag ein reboot

schau mer mal

@schmolle

Danke Danke Danke

NeroLinux brennt wieder DVD

k3b leider nicht aber das ist mir jetzt erst mal egal.
Interessant war das k3b auf einmal wieder mit einer Art Setup gestartet ist. Es gab auch keinerlei Fehlermeldung. Hat einfach nicht gebrannt.

Na vielleicht wird es ja was wenn ich k3b ein Update verpasse. Obwohl... da sind mind. 20 Anwendungen die erneuert oder geändert weden müssen. Jedenfalls meint das synaptic. Ich weiß ja nicht was acroread mit k3b zu tun hat.

Gute Nacht und frohe Ostern,

Ciao eni


« Suse: Grafikkarten ProblemKaffeine spielt keine DVDs mehr ab »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
DVD
Die DVD (Digital Versatile Disk, zu Deutsch: digitale vielseitige Scheibe) ist eine Weiterentwicklung der CD (Compact Disc). Beide sehen gleich aus, eine flache Scheibe m...

DVD-Audio
Die DVD-Audio erschien im Jahr 2000 und ist eine  DVD-Variante beziehungsweise eine Weiterentwicklung der CD. Sie lässt sich wie die Super-Audio-CD nur auf spez...

DVD R
DVD R steht für beschreibbare DVD Rohlinge. Diese gibt es nach dem DVD-R und dem DVD+R Standard. Hierbei muss einerseits darauf geachtet werden, welches Format der D...