Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Parallelport Scanner unter Suse Linux?

Hallo!
Ich habe aus meinen Windows Zeiten noch einen Scanner den ich jetzt gerne unter Linux benutzen möchte ! Nun meine Frage wie kann ich den installieren? Ich habs schon über Yast probiert aber da kann ich den Parallelport nicht angeben, aber der Scanner hängt doch an einem Parallelport! ich habe auch schon nachgesehen ob sane den Scanner unterstützt und da stand das es kein Problem wäre. Also der Scanner ist übrigends ein Plustek OpticPro 6000P

Ich bin für jede Antwort dankbar!

Reik


Antworten zu Parallelport Scanner unter Suse Linux?:

Hallo,

das Scannerprogramm heißt sane und dort gibt's eine Liste mit unterstützten Scannern, steht dein Scanner nicht drin sieht es schecht aus!

Mit freundlichen Grüssen

Kersten Griebel

-------------------------------------------------
Mac ist für die, die nicht wissen wollen, warum Ihr Rechner funzt
Linux ist für die, die wissen wollen, warum er funzt
DOS ist für die, die wissen wollen, warum er nicht funzt
Windows ist für die, die nicht wissen wollen, warum er nicht funzt
---------------------------------------------------

Hallo,

Ich habe hier einen Link, vieleicht ist er für dich nützlich.

 :D

MFG

Paru

Zur Installation des Scanners schaust Du hier:


http://www.computerhilfen.de/hilfen-6-28396-40.html

Hallo,

Vergesse mal YaST2.

SuSE hat standardmässig den Parallel support der Scanner über IEEE1284 nicht aktiviert.
Deshalb musst du das entsprechende paket installieren.

Um Inkompatibiltäten zu vermeiden, solltest du den Sourcecode der IEEE1284-Bibliothek übersetzen.

hole dir vom folgenden Link
(alles in einer Zeile)

http://prdownloads.sourceforge.net/libieee1284/libieee1284-0.2.8.tar.bz2?use_default=cesnet

das IEEE paket und speichere es nach /usr/local/src

überprüfe mit YaST2, ob du die C,C++ Entwicklungswerkzeuge und "sane" installiert hast.

dann öffne eine KDE konsole
und gebe ein

 sux -
gefolgt vom root-passwort

mit den folgenden Befehlen übersetzt und installierst du dann den parallel-port-support

 cd /usr/local/src
 tar -jxvf libieee1284-0.2.8.tar.bz2
 cd libieee1284-0.2.8
 ./configure --prefix=/usr
 make
 make install

jetzt editiere noch die scanner-configurations-datei mit dem Befehl

 kwrite /etc/sane.d/dll.conf

und suche eine Zeile
# plustek_pp

entferne die Raute (#) und das folgende Leerzeichen.

Mit Datei->Speichern, Datei->Beenden

schliesst du den Editor wieder.
mit dem Befehl

 scanimage -T

sollte jetzt der Scanner einen erfolgreichen Test durchlaufen.


Viel Erfolg

Ullrich


@ullrich

ich habe einen mustek se 6000p. voller hoffnung habe ich deine ausführliche anleitung befolgt. leider zeigt sie das gleiche ergebnis wie die 5 anleitungen davor:
no device found.
ich werde mich aber auf fehlersuche begeben.
danke jedenfalls.

Hallo,

Was zeigt denn

 sane-find-scanner ?

Und hol dir bitte das Paket

http://www.meier-geinitz.de/sane/sts/download/sane-troubleshoot-2004-05-29.tar.gz

gebe ein

 tar -xzvf sane-troubleshoot-2004-05-29.tar.gz
 cd sane-troubleshoot
 ./sane-troubleshoot

Hier solltest du wertvolle informationen bekommen.

Gruss

Ullrich

tja, sane-find-scanner sagt, dass es keine Parallelscanner finden kann, sane-troubleshoot lief bis zu dem Punkt durch, dass weitere Unterstützung momentan nicht angeboten wird. Bis dahin war alles in Ordnung. Ich werde NOCHMAL die letzte Sane-Version installieren (inzwischen hatte ich wieder die der Suse-CD drauf).
Dank erstmal

Hi,

für einen Mustek 6000 muss natürlich der Eintrag

#mustek_pp

vom "#" in der /etc/sane.d/dll.conf befreit werden.

Wenn dieser Eintrag in der Datei komplett fehlt, ist der Scanner in "deiner" SANE version wahrscheinlich noch nicht drin. Dann musst du die aktuellen sane-backends z.B. von

ftp://ftp2.sane-project.org/pub/sane/sane-backends-1.0.14/sane-backends-1.0.14.tar.gz

holen und als root ausführen

 cd /wo/immer/der/file/gespeichert/wurde
 tar -xzvf sane-backends-1.0.14.tar.gz
 cd sane-backends-1.0.14
 ./configure --prefix=/usr --sysconfdir=/etc
 make
 make install

danach auch wieder sicherstellen, dass in /etc/sane.d/dll.conf mustek_pp kein "#" davor hat

Ciao

Ullrich

Hallo,

das ist mir ja schon klar, ich habe auch verschiedene Formate in der Mustek__pp und der Mustek_pp_ccd.conf probiert. Dennoch kein Erfolg. Müssen evtl. die Einträge für den Parallelport in der Modprobe.conf oder der Dll.conf anders lauten als bisher (parport / 0x378)?

Gruß

Hallo auch,

Eigentlich nicht, aber ein Versuch schadet natürlich nicht.
Eine andere Möglichkeit ist im BIOS zu suchen. Der Parallel Port muss dort auf EPP-Mode stehen.

Ciao

Ullrich

mmhh, das ist eigentlich richtig. Nu weiß ich nich mehr weiter.

Gruß


« WLAN und Suse 9.1Wine »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Scanner
Der Scanner, vom englischen to scan "abtasten" ist ein Gerät, mit dem sich Bilder und Fotos digitalisieren und in den Computer einlesen lassen. Die Daten können...

Linux
Linux bezeichnet ein kostenloses Betriebssystem, das als Open Source verfügbar ist. Die erste Version entstand 1991 und wurde von dem Finnen Linus Torvalds aus dem S...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...