Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

wo ist Suse heute?

Hoi Kollegen,

ich hab mal folgende Frage an die SUSE Experten hier. Um meine Frage stellen zu können eine kurze Vorinformation:

- ich arbeite mit Linux seit etwa 10 Jahren
- meine Distribution: Archlinux: Rolling Release Distri
- ich kenne aktuell recht gut CentOS, Ubuntu, Debian, ...
- ich habe recht gutes LINUX Wissen

Meine Erfahrungen mit SUSE basieren auf meinen Anfängen mit Linux. Ich hatte tatsächlich SUSE als erste Distribution auf meinen Rechner damals. Die damaligen Anleitungen basierten auf "editiere Config-Datei" ... aber Yast hatte damals diese Config-Dateien selbst generiert und damit meine Anpassungen immer wieder "überschrieben" ... daher kam Suse für mich nicht in Frage, ich wollte eine Distribution, die sich an die allgemeinen Richtlinien hält.

Nun will ich mal fragen, wo Suse heute ist. Ist Yast immer noch der Meinung in den Config-Dateien schreiben zu müssen? Kann ich mit meinen Gentoo/Archlinux Wissen ein Suse betreiben oder muss ich bei Anpassungen von regulären Config-Dateien immer noch damit rechnen, dass Yast darin herum fingert (ähnlich wie Plesk)?

ich freue mich auf Eure Antworten! (und bitte kein Flamewar starten, jede Distri hat seine Daseins-Berechtigung)

Gruß Martin


Antworten zu wo ist Suse heute?:

okay, es scheint so, als sei die Frage zu schwer gewesen. Ich werds mal mit probieren heraus finden ...

trotzdem danke für's zuhören

Gruß Martin

okay, es scheint so, als sei die Frage zu schwer gewesen. Ich werds mal mit probieren heraus finden ...

Gruß Martin

Hi!

Zu schwer? Sicher nicht! Aber wenn's (hier) halt gerade keiner nutzt! Frag halt in einem Suse-Forum nach. Oder bei den Kollegen von Arch , Ubuntu oder Debian. Der eine oder andere kann da bestimmt was sinnvolles zu sagen ohne die jeweilige Distribrille.

« Ist der Drucker HP 5534 compatibel zu dem Linux Programm. Antwort eilt sehr.15.04: Probleme mit linux-generic-... Paketen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!