Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Suse: Suse: Suse: Vorgehen bei Installation OPEN-SUSE 10.2 mit RadeonX1300Pro ?

PC
AMD
3500+
AliveNF4G-DVI
integrierte NV44 Grafik DX9.0 VGA ( Grafikkarte Onboard )
PCI-Express: RadeonX1300Pro Grafikkarte

OPEN-SUSE 10.2 ( ohne Grafikkarten-Treiber für RADEONX1300 )
Grafikkarten-Treiber für RADEONX1300 ( Catalyst )

geplantes Vorgehen Installation OPEN-SUSE mit RadeonX1300Pro:

1.PC ausschalten
2.im PCI-Express Grafikkarte RadeonX1300Pro ausbauen
3.PC booten
4.im BIOS / Advanced / Chipset Configuration / Primary Grafics Adapter / auf Onboard stellen
5.Installation OPEN-SUSE 10.2 mit Onboard Grafikkarte
6.PC ausschalten
7.im PCI-Express Grafikkarte RadeonX1300Pro einbauen
8.PC booten
9.Installation Grafikkarten-Treiber für RADEONX1300 ( Catalyst )
10.Reboot und im BIOS / Advanced / Chipset Configuration / Primary Grafics Adapter / auf PCI-Express stellen
11.OPEN-SUSE 10.2 mit RadeonX1300Pro einsatzbereit

Bemerkung: Wird die  RadeonX1300Pro nicht ausgebaut (1) , so wird bei der Erstinstallation von OPEN-SUSE ohne Grafikkarte installiert und ist für LINUX-Neuling nicht einsatzbereit

Problem:
Wird mein Installationsplan funktionieren ?
Geht es auch einfacher ?

Vielen Dank für Ratschläge !

Mit freundlichem Grüßen

SUSEfan1




 



 


Antworten zu Suse: Suse: Suse: Vorgehen bei Installation OPEN-SUSE 10.2 mit RadeonX1300Pro ?:

Hallo

dein vorgehen versteh ich nicht ganz ! ich würde onbord Grafik deaktivieren und die neu einbauen suse installieren und gut ist ! Und den Ati Treiber installieren !

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

wenn Du keine Grafikdarstellung hast, kannst Du deine ATI bis zur Installation des Treibers von der ATI Homepage im Vesamodus betreiben, so wie es Windows auch macht wenn Du es frisch installierst. Dazu gibst Du im Bootmenü bei Bootoptionen die Ziffer 3 ein, so dass die Suse erst garnicht versucht im Grafikmodus zu starten, dann meldest du dich als root mit Deinem Rootpasswort an ( Das Passwort einfach eingeben und ENTER drücken, es erfolgt keinerlei Bestätigung durch irgendwelche Zeichen )und tippst ein:

sax2 -m 0=vesa  ENTER ( Das Minuszeichen vor dem Buchstaben m ist mit einzugeben und 0 ist die Ziffer Null )

Den automatischen Konfigurationsvorschlag kannst Du in der Regel einfach übernehmen. sax2 beendet sich danach wieder. Nun tippst Du
reboot ENTER und die Suse sollte im Grafikmodus starten.

Wenn sie es nicht macht, sämtliche Konfigurationstools stehen dir auch im Textmodus zur Verfügung. Start wie zuvor und nach der Anmeldung als root yast ENTER eintippen. Dann kannst du sämtliche Updatss einspielen, die Installationsquellen hinzufügen und die ganzen Softwarepakete installieren und aktualisieren. Unterschied zur grafischen Umgebung: Musst dich mit der Tastastur durch die Menüs hangeln, statt per Maus. Der Rest ist identisch mit der grafischen Umgebung.
 Für Deine ATI solltest Du dann vorgehen wie es im Artikel zu den Installationsquellen steht und auf die xorg73 Entwicklerversion wechseln. Die Chance ist sehr gross, dass die ATI Karte auch mit der neuesten bordeigenen X Grafikumgebung läuft, statt mit den propritären Treibern von ATI/AMD. Hast Du alles installiert startest Du den Rechner wieder wie ich es eingangs hier beschrieben habe und tippst stattdessen:

sax2 -m 0=radeon ENTER

Have Fun 


« Suse: CD ROM kann nicht gemountet werdenSuse: Bootscreen und Splashtheme SuSE 10.2 austauschen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!