Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Suse: windows unter linux sicher löschen

Hallo.
Eine kurze Zusammenfassung: Habe einen Virus auf meinem XP  :P. So nach einer Bereinigung mit einem Antiviren-prog ging garnix mehr, weil wohl zu viele Windows Daten gelöscht wurden, die infiziert waren.
Plötzlich hab ich mich daran erinnert, dass ja noch eine Suse Version auf dem Rechner liegt. In der Not hab ich auch endlich meine ISDN Karte zum laufen bekommen  ;D. Nachdem ich nun unter Linux ins Netz komme kann mich Microsoft mal am Allerwertesten lecken.>:(
So nun möchte ich wissen:
Ich weiss wo die Windows Daten liegen einmal unter /windows/c ..auf dieser Partition waren ausschließlich programme und Daten für und um windows drauf. und /windows/d auf dieser Partition sind Musikdaten auch eigene Aufnahmen usw.  deswegen sollte diese /d unbeschadet bleiben. Nun muss mir jemand sagen wie ich ganz behutsam den kompletten /c Inhalt löschen kann bzw. ob das einfach so geht. Und dann will ich /d in mein homeverzeichnis schieben... da war dann noch was mit der Formatierung. Zur Zeit ist es NTFS. Jetzt weiss ich nicht, welche Form. ich für Linux brauche. Kann ich das gegebenenfalls unter Linux formatieren?
Und dann noch die Frage: Schert sich Linux überhaupt um die mit Windows erstellten Partitionen? Nee oder?

Danke im Voraus
ein neuer Linux-Anhänger ;)


Antworten zu Suse: windows unter linux sicher löschen:

Hallo,

von der Suse aus kannst Du alles erledigen, musst dir nur absolut sicher sein wie die Partition heisst, da es Dos Laufwerksbuchstaben in der Computerwelt ausserhalb Redmonds nicht gibt. Aber auch da hilft dir Linux. Starte das Kontrollzentrum->Yast2module->System->Partitonieren->Systemverwaltungsmodus. Du wirst nach dem Rootpasswort gefragt ( Root ist der Linuxadmin), was Du hoffentlich noch weisst. Gib es ein und Du siehst nach einem Augenblick die Partitionstabelle. SuSE sollte Deine Parttionen eigentlich alle erkannt haben. Meist heisst der Mountpunkt der Partition mit den Windowsdaten /windows. Das ist die Partition mit deinen Windaten. Der Mountpunkt ist ein Verzeichnisname im Linuxdateibaum. So kannst Du per Dateimanager Konqueror ( Klick auf die Weltkugel in der Taskleiste um ihn zu starten)danach im Dateibaum suchen um Deine Daten auf das sichere Ufer zu bekommen. Wenn Du genug Platz auf der SuSEseite hast kopierst Du die Daten einfach rüber ( im Konqueror auf Fenster->Ansicht in linke und rechte hälfte teilen und auf jeder Seite das gewünschte Verzeichnis wählen, Daten per Drag and Drop per Maus einfach rüber ziehen). Die Schädlinge aus Redmond funktionieren hier nicht, also keine Angst um dein funktionierendes System. Kannst die Daten auch auf CD/DVD brennen. Dazu K3b starten. Die Bedienung ist sehr an Nero angelehnt, sollte Dir keine Probleme bereiten. Hasst Du alles gerettet, kannst Du mit dem Partitionierungstool die Winpartition löschen und eine neue für Linux anlegen. Als Dateisystem wählst Du Reiserfs, was dir die Suse auch vorschlägt. ES folgen eine Menge Warnmeldungen, ob du dir auch wirklich sicher bist, was Du da vor hast. Wennn Du dir sicher bist kannst Du sie bestätigen, ansonsten kannst Du immer noch abbrechen. Bei der Aktion wirst Du nach einem Mountpoint gefragt. Den kannst Du beliebig vergeben z.B. mp3 für die Sounddaten. Yast legt ein Verzeichnis im Dateibaum an und hängt die neue Partition dort ein. Wenn yast fertig ist findest Du das Verzeichnis mp3 ( um beim Vorschlag zu bleiben ) im Dateibaum und kannst Deine Daten dort hin kopieren. Das war die ehemalige Windoowspartiton. Dein CD/DVDlaufwerk findest Du innerhalb des Verzeichnisses /media, nur so zur schnelleren Orientierung.

Beachte auch die Hinweise am linken Bildschirmrand im Partitionierungstool von yast. Die kompletten Handbücher findest Du, wenn Du auf den Rettungsring oder bei SuSE 10 auf das Fragezeichen unten links in der Taskleiste klickst. Da kannst Du auch alles nochmals detaliert nachlesen.

HERZLICH WILLKOMMEN IM Viren,Würmer,Dialerfreien LINUXLAND!
Beachte auch die Tipps und Tricks hier im Forum. Sonst frage einfach wieder.

Have a lot of fun 

hey vielen dank für die detaillierte anleitung. ich werd gleihc mal probieren und eine rückmeldung geben, ob alles funktioniert hat.

danke. tschü

Guten Morgen.
Also es gab doch ein Problem beim Löschen der Partitionen. windows/C konnte ich unmounten und löschen. Bei windows/D ging das unmounten erst heute morgen. Gestern wurde das Gerät angeblich noch benutzt...was das war weiss ich nicht. Nun hab ich windows/D unmounted und wollte die Partition löschen. Aber es kam eine Fehlermeldung "Es gab ein Konflikt zwischen der Swap Partition nil und der Partition, die zur Systeminstallation benötigt wird" sowas in der Art.
Ich sehe zwar nirgends eine Partition "nil" aber ich wollte trotzdem mal eine andere Swappartition erstellen. Das ging auch nicht weil ein Wert falsch war. Wie bekomm ich windows/D nun gelöscht?

Dann hatte ich Probleme mit der ISDN Karte. Ich hab den Treiber mal auf onboot Erkennung gestellt...ich denke das Problem ist damit gelöst.

Hallo,

die Swappartition ist die "Auslagerungsdatei" von Linux und die kannst Du beim laufenden System nicht ändern. Ansonsten vielleicht ein wenig Theorie. Linux kann 4 primäre und 56 erweiterte Partitonen auf einer Platte verwalten. Da Du vermutlich das Limit von 4 primären Partitonen überschreitest, musst Du, nachdem Du die Windowspartitionen eliminiert hast, erst eine erweiterte Linux-Partition anlegen, in die Du dann mit weiteren Partitionen den Rest der Platte beliebig aufteilen kannst. Hoffe die Info hilft Dir das Problem zu lösen.

Have Fun   


« Suse: Suse: Probleme beim Grafikkartentreiber [10.0]Suse: DIVERSE SUSE LINUX 9.1 PROF. PROBLEME »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!