Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

GoogleEarth.exe nicht löschbar???

Hallo, ich habe ein problem mit google earth.
Ich wollte mir von der earth.google.com seite die exe runterladen. Direkt ist mal antivir angesprungen und hat mir was von  Heuristik/virus.win32 in der cache datei von opera erzählt, da bin ich natürlich auf löschen gegangen. Danach hat er mir die googleearth.exe aber ohne probleme runtergeladen, und zwar auf den desktop. Ich wollte sie starten, statt den install wizard zu öffnen macht der nur ein kleines schwarzes fenster auf, schreibt mir eine msdos datei auf den desktop die google earth heißt und weiter passiert nichts. Merkwürdig, weil die selbe datei auf meinem anderen pc sehr gut funktioniert hat.
Jedenfalls wollte ich die googleearth.exe wieder löschen, das macht er aber nicht sondern sagt, dass das programm von anderen prozessen verwendet wird und ich diese erst beenden müsste. Ich habs auf alle möglichen Arten versucht das zu löschen, im Task manager ist kein neuer prozess zu finden, die cmd.exe sagt mir dasselbe wenn ich auf del gehe . Nichtmal im abgesicherten Modus kann ich die Datei löschen.
Sowas kann ich icht haben, finde ich immer irgendwie verdächtig. Kann mir einer sagen wie ich die blöde datei loswerde? wer weiß was die anstellt......ich kenne mich glaube ich nicht genug mit computern aus.....
danke



Antworten zu GoogleEarth.exe nicht löschbar???:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Kannst du dich mit einem anderen Administrator-Account einloggen? Dann mach es und lösch die Datei damit

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Lade dir die Datei Unlocker herunter damit kannst du den Prozess stoppen und dann normal löschen
http://www.wintotal.de/softw/index.php?id=2783

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

oder so:

Löschen einer Datei, die gerade von einem anderen Prozess verwendet wird
Plattform:      Win 2000, Win XP   
Mitunter erscheinen Meldungen, wie: "Datei kann nicht gelöscht werden, da sie von einem anderen Prozess verwendet wird". Abhilfe schafft man wie folgt:

Man schließt zuerst alle Programme und Icons im Systray, öffnet
das Eingabeaufforderungsfenster und lässt es offen.
Mit [STRG]+ [ALT]+ [ENTF] öffnet man zusätzlich den Taskmanager,
geht zur Registerkarte "Prozesse" und beendet den Prozess explorer.exe,
den Task-Manager ebenfalls offen lassen.

Nun wechselt man in die Eingabebox und versucht die Datei zu löschen, indem
man sich per DOS-Befehl in das Verzeichnis, in dem sich die nicht löschbare Datei befindet, wählt - und zwar mit dem Befehl:

cd [festplatte]:\[ordner]

Ist man in dem gewünschten Verzeichnis angekommen, schreibt man

del "[dateiname]"

bei Ordnern (diese müssen dafür aber leer sein)

rd "[ordnername]"

Ergänzung:
Man kann auch im übergeordneten Ordner den Befehl:

rd "[ordnername]" /q /s
eingeben. Allerdings wird dann auch der gesamte Ordnerinhalt zusätzlich zum Ordner mitgelöscht. Dies also wirklich nur dann machen, wenn der Inhalt des Ordners nicht wichtig ist.


Nun geht man wieder zurück zum geöffneten Taskmanager, klickt auf die Registerkarte "Anwendungen", "Neuer Task" und schreibt "explorer.exe" wieder rein und schließt den Taskmanager.


« Einbringen von Videobändern in den PCFoto CD für DVD Player brennen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Auslagerungsdatei
Die Auslagerungsdatei ist der virtuelle Speicher von Windows. Wenn der RAM-Speicher nicht ausreicht um mit den geöffneten Programmen weiter zu arbeiten, werden Daten...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...

Dateisystem
Das Dateisystem ist eine Ablageorganisation auf einem Dateiträger eines Computers. Die Daten müssen gelesen, gespeichert oder gelöscht werden. Zudem legt d...