Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Einrichtung "click to buy" - Button für eine gemeinnützige Spendenseite

Hallo,

ich bin neu hier, daher erstmal Guten Tag!

Als Webmaster eines Internetauftritts soll ich einen Button anlegen, über den der Besucher 1 € spenden kann, indem er den Button klickt. Wie kann ich einen kostenpflichtigen Button einrichten?

Vielen Dank für die Hilfe schon mal im Voraus!!

Astrid 


Antworten zu Einrichtung "click to buy" - Button für eine gemeinnützige Spendenseite:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Hallo, ich denke, du musst da einen Dienst nutzten, der Button selbst ist nicht das Problem. Der Dienst sorgt dann für den Geldeinzug und wohin es gelangt.

Z.B:

http://clickandbuy.com/DE/de/help/provider.html

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi

als Webmaster wirst du wissen, dass der Button nicht kostenpflichtig ist

die Frage wird sein, was sich hinter Knöpfchen auftut

- ob's da eine einfache Einladung zur Spende auf das Konto WX bei der Bank YZ tut, glaub' ich weniger

- vllt. hilft es sich mal umzusehen, welche fertigen Lösungen karitative Organisationen wie Rotes Kreuz, Amnesty Int., Menschen für Menschen, o.Ä. schon haben

Naja, das ist es ja.

Natürlich weiss ich, dass der Click dann kostenpflichtig ist, nicht das Bildchen.

Ich dachte eher an eine Art Formular zur Einzugsermächtigung.

Hat jemand Erfahrung mit einem Anbieter wie Paypal, ClickandBuy oder weiss noch andere?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

also, (aber bitte, bitte nicht persönlich nehmen) -

- nicht mal dem Papst würde ich Online ein Formular mit einer Einzugsermächtigung ausfüllen

- da gibts ellegantere Lösungen

(noch dazu, wo der "Holzlutz" ein (relativer) NoName ist, oder irre ich?)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Als Anwender habe ich Erfahrung. Es ist ja so, man hat sich beim dem Zahlungseinzieher sowieso schon angemeldet. Sei es wegen ebay oder Lottospielen oder sonstwas. Micropayment ist das Stichwort. Wer also einen Account hat bei so einem Anbieter kann dann ganz einfach durch Hinterlegung seiner e-MailAdresse usw. über den Dienst kleine Beträge bezahlen lassen. Das schreckt den nicht ab, der die Anmeldung hat. Natürlich wird wohl keiner für 1-2 Euro erst eine neue Anmeldung machen.

« Suche FCK-Editor für Firefoxcheckbox vor href »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!