WAN Port Fritzbox: Was kann der blaue Anschluss?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Durchschnitt: 5,00 von 518 Stimme(n))
Loading...
Hat Dir dieser Tipp geholfen? 216 Leser haben sich bedankt! Danke sagen!

WAN Port Fritzbox: Dafür ist er da!

Manche Fritzbox Modelle wie die Fritz!Box 7580 und 7590 haben neben dem grauen DSL Anschluss und den vier gelben LAN Ports einen zusätzlichen, blauen Anschluss: Den WAN Port. Dieser ist dafür gedacht, ein externes Modem anzuschließen, falls die Fritzbox nicht per ADSL/VDSL (mit dem grauen DSL Stecker!) an die Telefondose angeschlossen ist.

Der WAN Port schafft bei der Fritzbox 7590 einen Durchsatz von einem Gigabit pro Sekunde und ist für den Anschluss an Kabel-/DSL-/Glasfasermodem gedacht: Daran lässt sich aber auch ein LTE Modem anschließen, auf das man umschalten kann, wenn die normale DSL Internet-Verbindung gestört ist.


 

Unterschied LAN und WAN

WAN steht für Wide Area Network: Damit ist das WAN das Gegenteil des LAN (Local Area Network), das nur auf einem kleinen Raum wie in einer Wohnung oder einer Firma eingerichtet wird. Das WAN besteht dabei aus zahlreichen miteinander verbundenen LANs, wie zum Beispiel beim Internet.

WAN und LAN

 

WAN Port bei der Fritzbox nutzen

Um die Internetverbindung über den WAN Port der Fritzbox statt über den DSL Anschluss herzustellen, meldet man sich am Router an und klickt im Menü auf “Internet” » “Zugangsdaten” » “Internetzugang”. Hier wählt man statt dem bisherigen Zugang den Punkt “Vorhandener Zugang über WAN” aus:


>

WAN Port der Fritzbox für Internetzugang

Die Verbindungseinstellungen müssen dabei aber in dem externen Modem vorgenommen werden.

 

WAN Anschluss als zusätzlichen Netzwerk-Port nutzen

Wer die Fritzbox per DSL Kabel mit dem Internet verbunden hat und kein zusätzliches Kabel- oder LTE-Modem für Notfälle anschließen möchte, kann den WAN Port allerdings auch als zusätzlichen LAN-Port nutzen: Dazu lässt sich dort einfach ein Netzwerkgerät per LAN Kabel anstecken, das dann ebenfalls mit dem Netzwerk der Fritzbox verbunden ist.

Die Fritzbox verbindet das an den WAN Port angeschlossene Gerät dann ebenfalls mit bis zu einem Gigabit mit den anderen LAN Ports: So stehen an dem Router dann fünf LAN Ports zur Verfügung, über die sich Netzwerk-Geräte wie PCs oder NAS-Festplatten anschließen lassen.




Das könnte Sie auch interessieren:



WAN Port Fritzbox: Was kann der blaue Anschluss?
© Computerhilfen.de