Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Bluescreen da SSD Verbindung verliert? (Assassins Creed Unity)

Hallo liebe Community,
 
ich habe mir vor ein paar Wochen einen neuen PC zusammengebaut und eigentlich läuft alles recht rund.
Nun ist mir heute zum zweiten Mal unterm Assassins Creed Unity zocken der PC abgeraucht mit einem Bluescreen. Es ist immer das gleiche Szenario. Erst friert meine Figur ein aber die Kamera lässt sich noch frei bewegen, ein paar Sekunden später piept es in meinem PC und der Bluescreen erscheint. Wenn der PC neustartet öffnet sich das BIOS. Wenn ich versuche meine SSD auszuwählen, auf der mein Betriebssystem läuft wird sie zunächst garnicht angezeigt. Ich muss erst den PC aufschrauben den Stecker an der SSD aus und wieder einstecken, neustarten und dann bootet Windows wieder ganz normal und alles ist wie vorher.

Nun meine Frage:
Kann es sein dass die SSD die Verbindung verliert und deswegen der PC abstürzt ?
Oder liegt es an Assassins Creed Unity? (ist bisher nur unterm spielen von AC passiert)

Ich hoffe auf Antwort

mfg MaxMux



Antworten zu Bluescreen da SSD Verbindung verliert? (Assassins Creed Unity):

Hallo zusammen. ich bin neu hier.
ich habe praktisch das selbe Problem. Habe auch schon alle Kabel vonn der SSD erneuert. Habt ihr einen Tipp?

Es ist auch nicht immer Blue Screen. Manchmal hängen sich auch alle Programme auf der SSD (natürlich auch Windows) auf. Dann kann ich nurnoch den Stecker ziehen, PC aufmachen, Anschlüsse der SSD raus und rein, und wieder starten. Das Problem hat sich in letzter Zeit deutlich verstärkt.

Habt ihr beide das selbe problem bei Unity?
Falls ja in entsprechendem forum schauhen ob das ein bekanntes problem ist.

Falls nein, welches ssd modell habt ihr?

Also ich habe das Problem nicht bei Unity. Manchmal beim Zocken aber auch wenn der PC gerade nicht genutzt wird und nur ein Download über Origin oder Steam läuft. Ich habe eine Kingston V300 60 gb. Habe auch nach neusten Treibern und Firmware geprüft.

**push** gg

Keiner eine Idee

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Keiner eine Idee

Na doch aber sicher...  ;)

1. Idee:
Habe von einigen (Kunden) gehört das "Crucial" SSD's Probleme gemacht haben. Habt ihr diesen Hersteller verbaut?
Scheinbar gab das da mit dem verbauten Chip irgendwelche Probleme, genaueres ist mir da nicht bekannt.

2. Idee:
Testet mal den RAM Speicher einzeln. (immer nur einen Riegel einbauen, und gucken ob das Spiel abstürzt)
Komischer weiße tritt das Problem häufiger auf, das sich ein RAM riegel wenige Wochen / Monate nach dem einbau einer SSD verabschiedet. WARUM das so ist kann ich nicht erklären, es ist auch nur eine "Auffälligkeit" in der Regel passiert da natürlich nichts.

Weitere Ideen, die vllt. unwahrscheinlicher sind:
- Andere Sata Kabel testen,
- SSD an Sata 3 oder Sata 2 Ports angeschlossen?
- Netzteil liefert falsche Spannungen,
- SSD zusammen mit Grafikkarte an einer Stromader?
- Im Bios ein paar Modis testen (AHCI usw)

Leider kann man aus der Ferne nicht immer den Richtigen Lösungsansatz herüberbringen, daher tut mir leid, wenn diese Tipps nicht helfen.

Gruß 321buerger


Danke für die Antworten,
habe eine Kingstone SSD. Also keine Crucial.

RAM werde ich auf jeden Fall mal testen. Aber ist das denn wahrscheinlich? Muss ja schließlich nach einem Absturz immer den PC aufschrauben und die Kabel der SSD neu rein stecken. Und ich muss dann im BIOS immer die SSD neu zum booten auswählen.

Kabel habe ich alle schon gewechselt und auch alle Ports ausprobiert.

Kenn mich im BIOS halt nicht so aus um da schwer was zu verstellen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn du im Bios etwas "falsch" eingestellt hast, kannst du es zurücksetzen indem du die runde 3V Knopfzelle (Batterie) auf dem Mainboard kurz heraus nimmst. In der Regel reichen dazu schon wenige Sekunden.
(Oder im Bios einfach "reset to defaults"...)

Ob es wahrscheinlich ist das der RAM Probleme verursacht?
Eigl. nein. Bis jetzt hatte ich auch nie das Problem das die SSD gar nicht mehr erkannt wird. Aber es kam vor das zumindest die Abstürze auf Grund von einem RAM Fehler auftraten - etwa 6 Wochen nach Einbau der SSD. Und das schon mehrfach. Ob das Zufall war - kann ich dir nicht sagen.

Kann man denn die Ram-Klötze nicht irgendwie überprüfen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja, mit Programmen wie "Memtest" kannst du diese überprüfen.
Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht das es teils Stunden dauert bis der RAM vollständig durchgecheckt ist und das das Herausnehmen einzelner Riegel meist sehr viel Zeit sparender war.
Abgesehen davon kann beim RAM ja - theoretisch - auch ein anderer Defekt auftreten.
Das physikalische entfernen eines Riegels schließt alle Defekte, welche mit Software nicht unbedingt herausgefunden werden gänzlich aus.

So, also ich habe jetzt den PC mehrfach mit nur einem RAM-Klotz gestartet. Ohne Probleme.

Oder sollte ich den PC mal längere Zeit mit nur einem Riegel laufen lassen? Habe jetzt auch mal die Slots der Riegel gewechselt. Kann euch dann die Tage sagen, ob das Problem weiterhin auftritt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Oder sollte ich den PC mal längere Zeit mit nur einem Riegel laufen lassen?

Genau, einfach mal drauf achten ob es Abstürze gibt. Wenn JA, teste das gleiche auch mit dem anderen Riegel.

Hoffe zwar für dich das es kein RAM defekt ist sondern "nur" eine Bios Einstellung, aber damit wüsstest du wo der Fehler liegt ;)

Ich muzss ehrlich sagen, dass mir ein kaputter Ram-Riegel mit 4GB lieber ist, wie eine kaputte SSD :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja das stimmt! :-\

Ich melde mich nochmal.
Ich habe jetzt die Ram-Klötze beide mehrfach getestet. Der PC stürzt bei beiden Ram-Klötzen immer wieder ab. Ich habe das Gefühl, dass es häufiger passiert, wenn der PC im Leerlauf ist. Das heißt, wenn ich ein Game lade und den PC verlasse. Vielleicht habt ihr noch ne Idee. Ist es möglich/wahrscheinlich, dass die SSD ein Wackelkontakt oder so hat?

Hat keiner noch eine Idee?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Teste den Rechner mit einer anderen SSD oder HDD.

Ich habe keine zweite ssd. ich habe mal versucht die ssd zu defragmentieren, aber der bleibt immer bei 52 % stehen. Hat das was zu sagen?


« Grafikfrage beim Anschluss eines externen Monitors an 2 LabtopsHP Officejet X576dw »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!