Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Prozess "System" lastet bei Downloads und vielen Browser Tabs aus!

Hi!
Ich weiss einfach nicht weiter...
Ich suche schon seit Wochen vergeblich im Internet nach einer Lösung für mein  Problem!

Immer wenn ich mehrere Tabs im Browser offen habe (vor allem mehrere YouTube Videos) fängt meine Maus alle 2 Sekunden an zu ruckeln. Internet geht gar nicht mehr.

Im Task-Manager sehe ich, dass der Prozess "System" alle 2 Sekunden auf 40% ausgelastet ist. Ich kann dann kaum mehr was machen. Alles fängt dann im 2 Sekunden Takt an zu ruckeln. Bei Downloads ist es das Selbe...
ich lade bis 60% und dann geht nichts mehr.

Spyware oder Viren könnten es eigentlich (hoffentlich) nicht sein. Ich habe schon adaware, spybot, usw... durchlaufen lassen. Auch ein hijackthis log bringt mir nichts.

die Temperatur kann es auch nicht sein. hab ich schon überprüft. CPU bleibt konstant bei 50°C, andere Dinge sind auch nicht zu heiß.

das komische an der Sache ist, dass das Selbe Problem bei meinem Vater auf der Festplatte auch besteht.
es sind 2 getrennte Festplatten die wir beim booten im bios auswählen können.  Beide mit Windows XP Home Edition und SP 2.

Mein System:
Microsoft Windows XP Home Edition, SP 2
CPU: AMD Athlon 64, 1839 MHz (9 x 204) 3000+
Motherboard Name:   Abit AV8 / AV8-3rd Eye / RocketBoy AV8  (5 PCI, 1 AGP, 4 DDR DIMM, Audio, Gigabit LAN, IEEE-1394)
Grafikkarte:   NVIDIA GeForce 6800 LE  (128 MB)
Arbeitsspeicher: 4 X Corsair VS512MB400
Einen Fritz Box Fon WLAN 7170 und den AVM Fritz WLAN USB Stick.
Das komische ist auch, ich habe gestern für den Router ein Firmware-Update gemacht. Seit dem kommt dieses Problem wieder häufiger vor. Ich glaube aber kaum, dass es daran liegt, da das Problem immer mal wieder schon seit einen viertel Jahr auftritt.
Das System neu installieren möchte ich eigentlich auch nicht.

Vielleicht hat es ja was mit dem Netzwerk zu tun. Läuft aber alles normal! (Bis auf das, dass die Internetverbindung weg geht wenn das System mal wieder auslastet)

Hier noch ein Bild meines Task-Managers:
 

Ich hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann. Ich habe bis jetzt nichts gefunden….

Danke schon mal im Voraus!



Antworten zu Win XP: Prozess "System" lastet bei Downloads und vielen Browser Tabs aus!:

Hallo,
erst einmal gibt es ein dickes Lob für diese ganz ausgezeichnete Beschreibung plus Info`s

Dann natürlich einen Tipp...

Systemsteuerung > System > Hardware > Gerätemanager > "IDE ATA/ATAPI Controller" und dann unter dem jeweiligen Controller bei Eigenschaften > dann Reiter "Primary Channel" / "Secondary Channel"
Steht dort als Modus "DMA" oder "SuperDMA < sinngemäß ?
Überprüfe bitte auch ob die IP-Adresse der Netzwerkkarte manuell vergeben werden (kann  sparen) oder nicht (bei DHCP eines Routers natürlich keine manuelle Vergabe, iirc.
Sir Reklov

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

4 DDR DIMM ?? Wieviel RAM ? Über 1 GB ?

aus http://www.nickles.de/biosguide/
Upper Memory: Fast-Gate-A20-Option: enabled/disabled

Das ist eine der beliebtesten Optionen, über die sich Manuals totschweigen. A20 bezeichnet den ersten 64-KByte-Block im Extended Memory, der auch High Memory Area genannt wird. Auf modernen Boards findet sich für das Handling dieses Speichers ein eigener Baustein, der den RAM-Zugriff jenseits 1 MByte über das sogenannte A20 Gate regelt. Da die Verwaltung über A20 Gate schneller ist als über den Tastaturcontroller, sollte die Fast Gate-A20-Option im BIOS - falls vorhanden - unbedingt enabled werden. Bei den meisten modernen BIOS-Versionen findest Du diese Option nicht mehr. Wichtig: Wenn Du diese Option aktivierst und dann unter DOS einen "falschen” Benchmark-Test ausführst, wirst Du keinen Geschwindigkeitsgewinn messen können: Die "Fast-Gate-A20-Option” wirkt sich nur dann aus, wenn ein Programmspeicher jenseits des 640-KByte-Hauptspeichers verwendet wird - wer nachmessen will, sollte dies also unter Windows tun! Insbesondere unter Windows sollte das A20 Gate unbedingt enabled werden!

Hallo,
Über msconfig mal nachsehen, was alles so hochgezogen werden soll. Da kann durchaus altes Zeug drinstehen... Ein Schutzprogramm kann ewig scannen, weil es mit einer Datei nicht klarkommt... Ein Programm kann klemmen, weil es gerade ein Update suchen muß, während das Netzwerk noch nicht steht...Im Gerätemanager nachsehen, ob alte (auch ausgeblendete) Treiber noch aktiv sind...
Gibt die Ereignisanzeige was her ?

Es gibt so unendlich viel Möglichkeiten eine Maus zu ruckeln....
Eine Stecknadel im Heuhaufen wäre gewiß einfacher zu lokalisieren.....
Sir Reklov

danke schon mal für die antworten!

"Primary Channel" und "Secondary Channel" beide mit DMA.
IP ist schon manuell vergeben.


es sind 4 x 500MB, also 2GB.
werde im bios gleich mal nach dieser option schauen.

Bei Systemstart habe ich auch schon alles deaktiviert. Hat aber nichts gebracht.

Es ruckelt ja nicht nur die maus, es ruckelt alles.
Nur an der Maus erkennne ich halt, dass es schon wieder los geht.


der pc läuft auch normal, bis ich einen downlaod starte oder viele browser fenster hoffen habe.


vielleicht fällt euch ja noch was ein!!
danke!

EDIT:

so sieht das ganze aus:
 

ich habe nochmal nachgeschaut.

Das System lastet aus, wenn ich einen Download laufen habe, und gleichzeitig ein Video bei Youtube anschauen.

Oder wenn ich Firefox starte und er 4 Tabs gleichzeitig öffnet.

Das muss doch was mit dem Netzwerk zu tun haben, oder?
Zu viele Pakete oder sonst was? Kenn mich damit halt echt nicht aus... oO

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

NA , da macht deine Graka wohl Probleme ..... ???

Ich habe EXAKT das selbe Problem!
Windows XP Pro SP2 - alle Updates- gestern komplett neu aufgesetzt!!!

Pentium CPU 2,8
1GB RAM

Autostart bereinigt und System i.O.

Nach einer Weile (10-30min), ruckelt die Maus und die Internetverbindung wird getrennt, Der Sound steht usw. das gesamte System setzt Millisekunden aus (daher auch die Trennung der Internetverbindung)

Versucht wurde: Fritzstick USB gewechselt -ohne Erfolg.
Stromsparoptionen(auch in der Hardware die Geräteabschaltung) komplett aus. (auch FritzBox)
Feste IP hat er auch, ansonsten läuft alles perfekt, kein Virus, keine Spyware, nichts!
Sound OK usw, bis es wieder aussetzt.
Festplatten ok und gecheckt.
Stromverbinfung geprüft und ok.

Kurios: Sobald ich die WLAN-Verbindung trenne und wiederherstelle, gehts wieder 10-30 min.

Kein Gerät hat mehr auto off oder Stromsparen oder Abschaltung an!

Kurios: Wenn ich z.B. online spiele, schaltet er nie ab!
Sobald ich mit Firefox oder IE surfe (egal ob Videos oder  HTML, schaltet alles für Millisekunden ab (erkennbar am Mausruckeln) und daher bin ich auch off!

PS: Ich arbeite mit und am Rechner aber sowas kurioses, hatte ich noch nie.
Ich suche seit Wochen nach einer Lösung...
supernorbi@gmx.de

Also Leute es liegt definitiv an dem einzelnen W-LAN Stick.
Ich habe mir einen neuen gekauft(exakt den selben, den ich auch vorher hatte), und es klappt. Ich habe nichts geändert, einfach nur den einen Stick gegen den anderen ausgetauscht.
Also ich würde euch raten das auch mal zu probieren und ggf. AVM wegen Ersatz anzuschreiben.

Lg,

Schtivie

Hi, du bist mein Lebensretter.

ich habe auch das Problem mit dem AVM Stick, magst du mir trotzdem nochmal die Buildversion etc. pp. an Infos geben um wirklich sicher zu gehen?

Sonst werde ich bei AVM einfach mal um Ersatz fragen.

Bemerkbar macht es sich durch die hohe auslastung von "System" und im Detail - Die Threads: ntoskrnl.. und eben USBPORT.SYS

Hey,

ich habe EXAKT das gleiche problem.

Schön endlich mal einen Thread gefunden  zu haben in dem auch geholfen wird  ;)

Hat der austausch der Wlan-Stick wirklich etwas gebracht?
Bei mir war es so das ich mir wegen diesem fehler den Fritz Stick gekauft habe.. hatte vorher einen D-Link.

Das problem wurde in einem anderem Forum auf die Stromversorgung geschoben, also das der Fritz Stick recht viel strom zieht und der USB Port überlastet ist.

Ich habe den Stick grade an einem Externen USB Switch mit Stromversorgung hängen und habe bereits 100MB runterladen können  8)

Ob es auf dauer hält werde ich morgen nachtragen.



mfg

NiK

-> JA ES WAR DAS OBEN GENANNTE PROBLEM.

Ich hoffe es hilft jemandem  :)

Ich wollte mich mal hier einklinken, weil ich genau das gleiche Problem habe, und nicht weiß wie ich es lösen kann.
Einen USB-Hub habe ich leider nicht zu Hause um es auszuprobieren.

Man kann wohl nur hoffen, das AVM irgendwann das Problem in den Griff bekommt.

Tritt das Problem eigentlich nur an alten Rechnern auf?
Ich wollte mir in naher Zukunft einen neuen PC kaufen.

Bei mir ist gut ,dass ich einfach rausgehauen werde aus dem i-net und da steht dann:
Keine IP zugeschickt bekommen (in der art ,inhalt das gleiche)
muss dazusagen habe AOL
das ist aber immer unregelmäßig,manchmal 5 min ,manchmal garnet oder manchmal einen ganzen Abend ,je nachdem ,wie der stick drauf ist xd (er geht auch manchmal aus)
UND JEtzt wird es am besten:
Ich kann weder einen neuen holen den einfach reinstecken :klappt NIE
und denn in die fritzbox stecken um optionen zu übernehmen:
GEHT nicht ,kp warum ,der lananschluss ist zu , falsch gesteckt,aber nur so gehts leider  ??? ??? ???

@specialagent
Du hast ein anderes Problem als hier im Thread besprochen. Bitte erstelle einen neuen Thread.

@asdqwe
Aus deinen USB-Ports kommt einfach nicht genug Strom/Spannung für den AVM WlanStick.

Achte bei dem Kauf des neuen PCs darauf ein gutes Markennetzteil zu kaufen.

mfg

NiK

Wie sicher ist es denn, dass es nur am Computer liegt?

Wie gesagt, bei mir lag es an der Stromversorung, außerdem hab ich in einem anderen Forum einen Post gefunden der das Problem auch anhand des Netzteiles gelöst hat.

mfg

NiK


« Windows XP: Habe Probleme mit meinem C Media ac97 Audio Device TreiberWin XP: PC startet neu wenn ich USB Stick einstecke »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Internet
Internet ist ein zusammengesetztes Wort aus International Network. Dieses globale digitale Netzwerk verknüpft hauptsächlich Rechner in Forschungszentren, aber a...

Internet Time
Siehe Swatch Internet Time. ...

Internet-Zugriffsprogramm
Ein Internet-Zugriffsprogramm, auch Browser genannt, stellt Internetseiten für den Benutzer dar. Am bekanntesten ist der Microsoft Internet Explorer, gefolgt vom kos...