Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows 8 startet langsamer ohne externe Festplatte

Hallo allerseits!

Ich habe seit einiger Zeit eine SSD verbaut, was anfangs die Bootzeit natürlich extrem verkürzte. Mittlerweile habe ich jedoch festgestellt, dass es beim Booten manchmal ca. 1 min sauert bis unter dem blauen Windows 8 Logo das Ladesymbol (die Punkte die sich im Kreis drehen) erscheint und es weitergeht. Heute morgen habe ich zufällig gemerkt, dass dies nur auftritt wenn ich meine externe Festplatte nicht angeschalten habe beim Booten! Wenn ich die externe Festplatte anschalte bootet er normal schnell. Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte? Habe schon vom umgekehrten Fall gehört, dass eine externe Platte den Bootvorgang verzögert, das hier ist mir jedoch neu!

Hier noch meine System Eckdaten:

Windows 8 x64 Professional
Phenom II X4 955 BE
8 GB RAM
SSD 128 GB
Leadtek Winfast GTX275
Gigabyte GA-MA790XT-UD4P, 790X

Viele Grüße



Antworten zu Windows 8 startet langsamer ohne externe Festplatte:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Kann sein das Windows die externe Festplatte intern registriert hat und diese beim Bootvorgang sucht.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Bei aktivierter Festplatte mal den Papierkorb leeren ??
Dann sauber abmelden ....

@Ava-Tar

werde ich heute Abend mal versuchen, danke für den Tipp!

@opelmeister

wo kann ich das überprüfen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Schau mal in der Computerverwaltung/Datenträgerverwaltung nach.

Hallo,

also Papierkorb leeren und korrekt trennen hilft leider nicht. In der Datenträgerverwaltung kann ich nichts besonderes erkennen. Hier mal ein Screenshot:

http://www.imagebanana.com/view/wo9tnm9u/Capture.PNG

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich vermute mal das die Externe Festplatte die mit der Bezeichnung E:\Media ist.

Also kann man nicht erkennen das die Festplatte unter Windows registriert ist  [???] und das Windows beim Starten danach evtl. sucht  [???] wenn diese nicht angeschlossen/angeschaltet ist  [???]
Das scheint völlig abwegig zu sein, oder  [???]

Hallo,

nein, die externe ist G:\. Sorry, hab ich vergessen dazu zu schreiben.

Habe mittlerweile mal die Platte formatiert und "Datenträger bereinigen" gemacht, was aber auch nicht hilft.

Könnte es vllt. eine Einstellung im BIOS sein, sowas wie "Boot from USB" oder so? Das werd ich heute Abend mal noch testen ob es da was gibt, ansonsten bin ich mit meinem Latein am Ende :D

Ich weiß nicht ob und wie man sehen kann ob ein Datenträger in Windows registriert ist.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 
Zitat
"Boot from USB"
Die Umstellung auf das richtige Bootmedium, das könnte auch die Lösung sein.

Natürlich ist der Datenträger unter Windows registriert.

Also im BIOS konnte ich keine Option finden, dementsprechend hat sich auch noch nichts getan.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Welche Option kannst du im Bios nicht finden ?
 

Zitat
Hard Disk Boot Priority
Specifies the sequence of loading the operating system from the installed hard drives. Use the up
or down arrow key to select a hard drive, then press the plus key <+> (or <PageUp>) or the minus
key <-> (or <PageDown>) to move it up or down on the list. Press <Esc> to exit this menu when
finished.
First/Second/Third Boot Device
Specifies the boot order from the available devices. Use the up or down arrow key to select a
device and press <Enter> to accept. Options are: Floppy, LS120, Hard Disk, CDROM, ZIP,
USB-FDD, USB-ZIP, USB-CDROM, USB-HDD, Legacy LAN, Disabled.
Kontrolliere diese Einstellungen.

Allerdings bleibe ich bei meiner Vermutung das Windows die externe FP beim Start sucht, weil diese in der Computerverwaltung registriert ist. Es wird dir nichts anderes übrig bleiben als diese Festplatte vor dem allgemeinen Startvorgang einzuschalten.

Ja die Bootreihenfolge habe ich gefunden, da war Booten von USB aber schon an letzter Stelle.

Ja es scheint als wäre das die einzige Möglichkeit. Blöd ist nur, dass ich eigentlich vorhatte mir bald mal eine kleine 2,5" externe zu kaufen, die das uralt 3,5" Monster ablöst. Wenn ich das mache habe ich halt zwangsläufig einen längeren Bootvorgang, es sei denn ich setze Win neu auf, worauf ich gerade aber wenig Lust habe.

Habe heute morgen bemerkt, dass meine Master/slave Steckdosenleiste nicht mehr schaltet, aber damit kann es ja eigentlich nichts zu tun haben.

Danke für deine Tipps soweit, falls ich etwas herausfinde melde ich mich hier auf jede Fall nochmal.

Gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Man sollte mal sehen,ob win8 die externe platte als beschleunigung für den bootvorgang nutzt.Ich weis nicht,wie die entsprechende option in win8 heist,die technick sollte aber schon seit win7 vorhanden sein.

Hallo,

habe mal danach gegooglet, aber nichts gefunden. Wäre cool wenn du mir da genauere infos geben könntest.

Gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Es war nur eine vermutung,ich meine,speedboost oder readyboost heist die technik.Ich bin aber nicht sicher,ob es diese option noch unter win8 gibt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die Option gibt es auch unter Win8 noch. Man findet sie unter den Eigenschaften/ReadyBoost. Standardmaßig steht die aber auf "Dieses Gerät nicht verwenden"
So soll es auch sein.

Hallo,

also ReadyBoost ist nicht aktiviert, kann man auch nicht aktivieren, da es eh nichts bringen würde. Macht auch Sinn, da die externe Platte uralt ist und ich ja ne SSD drin hab.


« Notebook schwarzen Bildschirm mit weise Schrift programme starten verzögert »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Zugriffszeit
In Milisekunden angegebene Zeit, die das Speichermedium zum Erreichen der gesuchten Daten braucht. Die Zeit ist abhängig vom technischen Verfahren des Mediums sowie ...

Reaktionszeit
In der Elektronik versteht man unter der Reaktionszeit die Zeit, die ein Flachbildschirm benötigt, um die Farbe und die Helligkeit eines Bildpunktes zu ändern. ...

SSD
SSD ist die Kurzform von Solid-State-Drive und wird auch Halbleiter- oder Festkörperlaufwerk genannt. Die SSD ist ein Speichermedium, das ähnlich wie eine herk&...