Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Mac OS X: OSX bleibt beim Start hängen – FileVault ???

Mein G4 Quicksilver (OSX 3.9 + Classic OS 9.2.2) macht Ärger.

Nach einem Systemabsturz im OSX 3.9 startete ich den Rechner neu.Vorerst verlief alles normal. Das Benutzerfenster erschien (ich bin der einzige Benutzer) und ich gab mein Passwort ein, das auch akzeptiert wurde. Doch leider erschien danach einzig das Hintergrundbild vom OSX auf dem Bildschirm.

Da ich die System-CD vom OSX 3 nicht mehr habe, startete ich den Mac dann von einer Tiger-System-CD. Ich liess die Erste Hilfe (Zugriffsrechte reparieren, Volume reparieren) drüberlaufen. Doch das Reparieren vom Volumen wurde abgebrochen: «ungültige Anzahl an Thread-Einträgen».

Also versuchte ich das OSX 3.9 auf Tiger zu aktualisieren. Doch beim «Festplatte vorbereiten» fror der Ladebalken schon zu Beginn ein. Dasselbe als ich «Archivieren und Installieren» wählte.

Starte ich den Mac mit OS 9.2.2 läuft alles normal. Im User-Ordner vom OSX befindet sich aber leider eine 20 GB schwere Datei namens «benutzername.sparseimage», da meinPrivat-Ordner mit FileVault verschlüsselt ist.

Hat jemand eine Idee wie ich wieder an diese Dateien rankomme. Bin für jeden Tipp sehr dankbar!


Antworten zu Mac OS X: OSX bleibt beim Start hängen – FileVault ???:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Scheint im Programmordner etwas durcheinander geraten zu sein! 10.4 CD wird er erkennen aber Reparatur ausschließen - fehlen halt viele Erweiterungen.

Am einfachsten wäre die CD!

Sonst erst PRAM reset
Apfel+Wahl+P+R + 3 Startpings abwarten loslassen


Wenn das nicht funkt +

Mac OS X Festplattencheck per fsck für 10.3
Nach Neustart bzw. nach dem Startton Apfel+S gedrückt halten

Bei der Eingabeaufforderung angelangt:
/sbin/fsck -fy eintippen, (bei deutscher Tastaturbelegung muss entsprechend
-sbin-fsck ßfz verwendet werden)

Überprüfung abwarten -Kommt als Ergebnis * File System Was Modified *
die fsck Eingabe wiederholen, solange bis
* The volume (+ Festplattenname) appears to be OK * kommt

Dann reboot eingeben und Return drücken, der Mac sollte gewohnt neustarten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Im User-Ordner vom OSX befindet sich aber leider eine 20 GB schwere Datei namens «benutzername.sparseimage», da meinPrivat-Ordner mit FileVault verschlüsselt ist.

Hat jemand eine Idee wie ich wieder an diese Dateien rankomme. Bin für jeden Tipp sehr dankbar!


An FileVault-verschlüsselte Dateien kommt man nur ganz regulär mit dem zugehörigen Passwort über das OS X heran. Mit tricksen und knacken ist da nix zu wollen. Das ist ja der Sinn eines Verschlüsselungsprogramms. Sollte das Image irreparabel beschädigt sein, sind die Daten definitiv futsch.

Ich habe den PRAM reset durchgeführt, was leider nicht half.

Auch beim Festplattencheck per fsck kam ich nicht weiter:
Ich habe die fsck-Eingabe ca. 20 mal wiederholt.
Es erschien immer die Meldung *File System was Modified*
aber nie *The volume appears to be ok* ???

Guten Abend,

mir ist vor kurzem ein Malheur passiert. Mein email account hat kontinuierlich an alle meine Kontakte Spams versendet. Aus diesem Grund habe ich eine Antiviren Software meinen MAC durchleuchten lassen um den Virus zu finden. Neben der mutmaßlichen Datei habe ich auch andere als mögliche Schädlinge angezeigte Dateien gelöscht... mit dem Ergebnis, dass ich nun mein MACBOOK Pro 13" Snowleopard nicht mehr hochfahren kann. Der boot-vorgang stoppt beim Apfel mit einem ständig weiter rotierenden Ladesymbol, selbst wenn ich den Mac einklappe schaltet er nicht aus.

Von der CD scheint sich via ALT + Auswahl Software CD, sowie "C" nicht starten zu lassen.

Lasse ich mit "Apfel + S" durchlaufen, kommt die Meldung *File System was Modified*
aber auch *The volume appears to be ok...

Wer kann mir helfen? Danke schon jetzt!


« Mac OS X: Papierkorb sicher entlehrtMac OS X Kostenlos Downloaden? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!