Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Mac OS X: löschen einer Datei nicht möglich...

Hallo,
ich habe auf meinem iMac mit MacOX eseit Monaten eine Datei auf dem Schreibtisch liegen. Ich hatte den Download eines OX-fähigen Treibers für meinen  Drucker gestartet und dann abgebrochen. Sobald ich versuche,  die auf dem Schreibtisch erschienen Datei zu bewegen, löschen, etc, bekomme ich eine Fenster, das mir mittteilt:
Ein aktueller Vorgang verhindert, dass das Objekt jetzt kopiert werden kann. Warten Sie bis der Vorgang beendet ist.

Ich möchte das Mistding einfach nur löschen, da ich längstens einen funktionierenden Treiber habe, und auch den Download nicht noch einmal ausführen kann, da ich nicht weiß, wo ich da gewesen bin.

Was kann ich tun? Wahrscheinlich läuft es auf die Frage hinaus: Wie bekomme ich die Rootrechte für meinen eigenen Rechner  >:(.

Antje


Antworten zu Mac OS X: löschen einer Datei nicht möglich...:

was ich noch vergessen habe: unter Apfel I kann ich die Rechte nicht ändern, da ich unter Eigentümer nichts angeboten bekomme, das mir weiterhilft, da ich chmod 777 nirgendwo eingeben kann, es wird mir nur ein Popupfenster angeboten.

Antje

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hast du schon mal probiert den download zuende zu führen. Danach kannst du dann löschen.

Hallo Andreas,
...wenn ich wüsste, wo ich da gewesen bin... halt bei google eingegeben.

Antje

PS Versuche gerade einen Rundumschlag.  Habe den Rechner seit einem halben Jahr, ihn aber sehr stiefmütterlich behandelt, da ich den ganzen Tag im Job an meinem großen sitze... Dieses unixbasierte System macht mich wahnsinnig! Jetzt habe ich unter Classic gestartet, damit er sich vielleicht mal dazu überreden lässt, auch aus den MacOs 9-Programmen zu drucken. Der ist doch schitzophren, mit seinen 2 Systemen... und diese ganzen Ordner, die ich nicht verstehe und nicht mal umsortieren darf *aaaargh*.
So, ich musste mir mal irgendwie Luft machen ;-).

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nun, eine Umgewöhnung ist immer nicht so einfach. Ich habs auch am Anfang lernen müßen. Allerdings komme ich von einem ganz anderen System (Amiga).
Danach hab ich mich dann mit Linux und Windows beschäftigt, so das das OsX nicht ganz so schlimm nach dem Umstieg war.

Nach einer Weile kommt man aber ganz gut damit zurecht.

So, man kann sich auch in der Konsole als root oder su (superuser) einloggen, den Treat mit der Antwort wie das funktioniert habe ich auf "www.macuser.de" gefunden, leider liegt der Link mit dem Dokument jetzt auf dem anderen Rechner, aber der Apple blockiert jetzt den Monitor, so das ich nicht daran komme. Versuch doch dort mal selber zu suchen und dann kannst Du probieren das File zu löschen.

Was klappt denn nicht bei deinem drucken?

Hallo Andreas,
so, ich hab es nun geschafft, mich als su anzumelden, bisher bin ich noch nicht weitergekommen, werde es aber noch einmal probieren (erstmal Neustart machen ... ;-)).
Das mit dem Drucken habe ich endlich hinbekommen, er druckte nur aus der OX-Umgebung, nicht aus Classicprogrammen. Habe das gelöst, indem ich ihn unter Classic gestartet und dann den Drucker neu eingerichtet habe.  Jetzt funktioniert's !
Velen dank erst einmal, ich mailde mich wieder, sobald ich weiter bin,
Antje

hi,

dateien oder ordner die sich nicht ohne weiteres löschen lassen, kann man nur mit dem terminal beikommen.

hier mal eine aufstellung:

TEIL 1  (Einsteiger)
Unter Mac OS X besitzt jeder Benutzer einen separaten, unsichtbaren Ordner Papierkorb, der sich im privaten Ordner des jeweiligen Benutzers befindet. Der Ordner Papierkorb anderer Benutzer ist nicht sichtbar.

Einen neuen Ordner erstellen und das Objekt in diesen Ordner legen. Ordner auf den Papierkorb bewegen und diesen entleeren.
Sollte es immer noch nicht möglich sein, das Objekt zu löschen, den Computer von der Mac OS X CD-ROM starten und im Menü des Installationsprogramms Festplatten-Dienstprogramm auswählen, um das Volume zu überprüfen und ggf. zu reparieren.


TEIL 2 (Fortgeschrittene)
Wenn sich mehrere geschützte Dateien im Papierkorb befinden, kann man alle gleichzeitig über die Befehlsebene freigeben. Vorgehen wie folgt:

1.   Dienstprogramm Terminal öffnen
2.   chflags -R nouchg_ eingeben  
        Achtung: Leerzeichen (wo Unterstrich ist) nach nouchg
3.   Papierkorb Inhalt anzeigen
4.   mit Apfel+A alle Dateien im Papierkorb auswählen
5.   Dateien aus dem Papierkorb in das Terminal Fenster
        bewegen

Hinweis: Dadurch wird automatisch der Pfadname für jede Datei
eingegeben. So müssen mehrere Papierkorb-Verzeichnisse nicht mehr einzeln entleert werden, insbesondere, wenn mehrere Volumes vorhanden sind.

6.   Enter eingeben.
Es wird keine Meldung angezeigt, dass der Befehl erfolgreich war.
7.   Papierkorb entleeren

Falls der Papierkorb nicht entleert werden kann oder im Programm Terminal die Meldung „usage: chflags [-R [-H | -L | -P]] flags file...“ erscheint, dann ist der Text in Schritt 2 nicht exakt eingegeben worden. Obige Schritte nochmals ausführen.

das ganze ist nicht auf meinem mist gewachsen, habe ich irgendwo zusammenkopiert, aber es funzt !!
unbedingt auf korrekte schreibweise achten.

übrigens, wenn du im OS 9 bootest, kannst du normalerweise alle möglichen (und leider auch unmöglichen) dateien und ordner aus dem OS X löschen.

ustp

 :-\
hi zusammen,
sehe ich das richtig, das der vorher aufgefürte Workflow "NUR" für Dateien funktioniert, die schon im Papierkorb sind und sich von dort aus nicht löschen lassen, oder gilt dies auch für Dateien, die sich auf dem Desktop befinden, und von dort aus nicht in den Papierkorb geschoben werden können.

Habe das selbe Problem mit meinem E-mac, habe drei verhunzte Downloads, die ich nicht mehr vom Bildschirm wegkriege. Habe schon sämtliche super Hilfen von den Usern bekommen, die mir geantwortet haben, doch leider hat dies nicht funktioniert  ???

wen irgendjemand noch eine Idee hat ?? let me know
Adrian   ( bin solangsam am verzweifeln...)

Hallo Adrian,
GENAU DAS ist ja auch mein Problem, es ist zum Auswachsen. Werde jetzt die Schritte von der Antwort darüber mal alle nacheinander ausführen, mal sehn, ob's hilft...
Antje

PS Schön, dass es nicht nur mir so geht!

YEAH! ich hab's!
Also: nachdem ich nun endlich herausgefunden habe, was zum Teufel der Terminal oder die Konsole ist, war's einfach:
das sind die ganzen Ordner auf der Festplatte, die man nicht bewegen kann (sowas ist echt ätzend, das werd ich jetzt ändern...).
Dort gibt es also den Ordner "Benutzer".
Darin den Ordner "schreibtisch".
Startet man den Rechner unter dem Classicsystem, findet man diese Ordner auf der Festplatte wieder (hier allerdings english, also "user" und "desktop". Darin liegt dann die Datei, unter Classic ungeschützt.... Kill'em! Papierkorb auch entleeren.
Wenn man danach wieder unter OX startet, darf man laut jubelnd seinen sauberen Schreibtisch bewundern...
Vielen Dank für Eure Hilfe und Dir, Armin, viel Spaß beim Löschen!
Antje

 :'(
Hallo Antje,

sorry, vielleicht bin ich zu blöd, aber das mich echt verrückt. Bei mir hats nicht geklappt. Wenn Du die Zeit hast, kannst Du mir das auflisten, oder irgendwie rüberbringen, was ich genau zu tun hab ?? Wäre echt klasse, wenn Du mich da nochmals unterstützen könntest.

Mille grazie Adrian

Hallo Adrian,
ich versuche es einmal:
Du hast meinen letzten Thread sicher gelesen, den kannst Du Dir schon einmal rausschreiben.
Davor musst Du unter Classic starten, also
unten im Dock die Systemeinstellungen öfnnen und dort unter Startobjekte OS9 auswählen...
Neustart.
Dann og. Schritte ausführen.
Probier's einfach und melde Dich, wie weit Du gekommen bist.
Ich guck hier nur selten rein, nimm gern meine Email: antje.graf@gmx.de
Ach, so: mein größtes Problem ist immer, dass  diese Computer* bitte keine illegalen Tipps *s für mich oft Fachchinesisch reden, frag gern nach, wenn Du mit irgendeiner Info nix anfangen kannst!
Viel Glück,
Antje

 ;D;D;D;D;D;D

hurrrrrrrrraaaaaaaaaaaaah. Mein Desktop ist clean. der alte Datenmüll konnte auch ich nun löschen. Es funktioniert eigentlich recht einfach, zur Info, ist auch in der aktuellen Macwelt nachzulesen.

Gruss Adrian

Bei OSX Installationsprogrammen musst du die dmg-Datei löschen und das Festplattensymbol der Installation.
LG
Kurt

Hallo Anje,

ich muss ganz klar sagen: Gut, dass Classic jetzt so langsam in die Tonne kommt. ich habe allerdings nur ca. 1 Jahr darunter gearbeitet, und das nur, weil keine Software verfügbar war. OSX ist durch seine Aqua-Oberfläche ein ungeschlagenes System, z. B. PDF on the fly, wer kann das schon.

1. Dateien unter Classic gelöscht -> Super, damit hast du das gesamte Rechte-System von Unix ausgehebelt. Das Scheunentor bei OSX.

2. Bevor irgendwas nicht klappt: Erst mal das Festplattendienstprogramm unter Programme/Dienstprogramme(utilities)/ starten und die Rechte des Drives reparieren. Hilft schon manchmal viel.

3. Terminal ist zwar schön, aber ich kanns auch nicht so doll.

Benutze zum Löschen sperriger Dateien:

Delete it - mittlerweile ein Sharewareprogramm von 6$.
http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/16188

Achtung: Damit löscht du so gut wie alles von der Platte, also Obacht.

Dort findest du auch andere Superprogramme.

4. Manchmal etwas seltsam: Bei einem angeschlossenen Firewire-Laufwerk lässt sich der Papierkorb nicht komplett leeren (bis 10.3.0). Einfach ignorieren, beim nächsten Hochfahren sind jene Dateien verschwunden.

Viele Grüße
Klaus


« Mac OS X: LaCie 200 GB Extern HD problemsMac OS X: Europa 30i mit Mac koppeln Hayes-Befehlssatz »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Auslagerungsdatei
Die Auslagerungsdatei ist der virtuelle Speicher von Windows. Wenn der RAM-Speicher nicht ausreicht um mit den geöffneten Programmen weiter zu arbeiten, werden Daten...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...

Dateisystem
Das Dateisystem ist eine Ablageorganisation auf einem Dateiträger eines Computers. Die Daten müssen gelesen, gespeichert oder gelöscht werden. Zudem legt d...