Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Mac OS X: nochmal Handbrake und DVD

Betrifft Handbrake (meine Frage zu DVD...)
Leider kann ich den Thread unter meinem Namen nicht weiterführen als Antwort auf die Antwort - komisch...
Aber nun: Danke für den Tip Handbrake - das funktioniert prinzipiell. Aber es dauert endlos lang (über 3 Std. für 10 min. Film) - ist das normal? Und welche Einstellung ist da geeignet? Ich habs einmal mit 50 % auf dem Balken und Quicktime probiert, aber die Qualität ist zu mickrig. Dann mit 100 % und es war - nur der Ton! Was ist mit den anderen möglichen Formaten rechts im Menü (außer Quicktime sagen die mir nichts) und in dem Feld, wo jetzt mp4 steht(das hab ich mal so gelassen)?


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 3-4 Jahre alt.


Letze Aenderungen bevor der Fehler auftrat:

Ich habe neue Software installiert: 


Antworten zu Mac OS X: nochmal Handbrake und DVD:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Es hängt bei Handbrake natürlich auch vom Rechner ab wie schnell das wandeln dauert.
Die Grundeinstellungen gehen zwar aber man sollte sich auf jedenfall seine eingenen basteln.
Ich brauch hier für ca. 90 min Film mit nem MacPro 2,6 ca. 60 min bei meinen Einstellungen.

wähl erst mal Standard aus,
dann bei Video auf avi-file
darunter dann mpeg-4/xvid
meistens setze ich auf der rechten seite die bitrate auf ca. 1300
untenrechts bei picture settings anklicken und dann noch deinterlace einschalten.
darüber stellt man noch ein ob der schwarze rand weg soll oder nicht.

als letztes könnte man noch auf die karteikarte audio schauen was man da einstellen kann, hängt natürlich auch vom ausgangsmaterial ab.

dann auf "queue" oder gleich auf start.

Muß das jetzt alles aus dem kopf ein bissel handhaben bin auf der arbeit.

Ich denke mal Du hast h264 eingestellt gehabt da muß der rechner schon ein bissel was tun.

P.s. von ner DVD direkt brauch ich nur 9 min zum umrechnen. :)

Vielleicht kann man in diesem Zusammenhang noch ffmpegx empfehlen?

Zu Deinem Codec-/Formatproblem:

Die (durchschnittliche angestrebte) Videobitrate (850-1300kb/s?)richtet sich auch nach der Auflösung (756x576,640x480 etc.) und dem verwendeten Codec (xvid, divx, x264, mpeg usw.)-das mußt Du einfach mal testen (als Audio möglicherweise AAC mit ≥96kb/s oder mp3 mit ≥128kb/s für Hobbysachen).

Verpacken läßt sich dies relativ unkompliziert in einen mp4-, avi-, oder -noch besser- Matroskacontainer, wenn der Freundeskreis mit Heimcomputer (eben nicht DVD-Spieler) beliefert werden soll.


« Apple MacExterne Festplatte: 200GB belegt - aber eigentlcih nur ca. 50GB drauf?! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!