Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Toolbox, Zeichnen

Hallo Ihr Lieben!

Ich hab eigentlich noch mehr fragen zum Zeichnen auf dem Mac.
(Microsoft Office Paket für Mac OS, Word, Zeichenprogramm toolbox)

- Wenn ich Objekte drehe oder verschiebe geht das immer nur schrittweise und manche Objekte passen dann nicht genau. Geht das auch stufenlos? Bei Windows musste man dann "Am Raster ausrichten" wegklicken, aber wie geht es hier?

- Wie kann ich ein oder mehrere Objekte markieren, um sie bspw. zu gruppieren? Bei Windows hielt ich nur die linke Maustaste gedrückt und konnte damit markieren, beim Mac ging es mit Feststelltaste und Objekte anklicken. Gibt es ne Möglichkeit, es mit dem Mauspfeil zu machen?

Oder wo kann man das nachlesen? In der Hilfe findet sich ja so gut wie gar nichts. Oder ich bin zu doof. Ich stehe auch unter Zeitdruck und kann mich eigentlich nicht tagelang einlesen.

Danke für jede Hilfe!!

Liebe Grüße

Flaschenpost


Antworten zu Toolbox, Zeichnen:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn Du die Befehlstaste gedrückt hältst, kannst Du Objekte etwas genauer verschieben. Rotieren geht - wie ich schon in Deinem anderen Thread geschrieben habe - ebenfalls Stufenlos.

Hilfe sollte man in der Programmeigenen Hilfe bzw. im Handbuch finden können. Leider legt kaum ein Softwarehersteller mehr wirklich Wert auf solche "Relikte".

Aber wenn es so brennt und Du offenbar größere Mengen von Objekten zeichnen musst, warum, um alles in der Welt, zeichnest Du dann ausgerechnet mit WORD? Da gibt es doch deutlich bessere Werkzeuge für.

Danke dir für deine Antwort.

Toll, das mit der Befehlstaste funktioniert, wieder was gelernt!! :D

Und zu deiner anderen Frage:
Mir ist das kurzfristig aufs Auge gedrückt worden. Ich bin froh, dass ich mit meinem neuen Mac Book Pro inzwischen einigermaßen zurechtkomme, aber mich jetzt noch in ein neues Zeichenprogramm einarbeiten?

Was gäbe es denn für den Mac an Zeichenprogrammen?
Was kosten die?
Und brauche ich dafür einen Mousepen und ein Grafiktablet?

LG ChrisTine

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
... aber mich jetzt noch in ein neues Zeichenprogramm einarbeiten?
Nein, natürlich musst Du das nicht. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich weiß ja nicht, wie hoch Deine Ansprüche sind und wie präzise das Ergebnis werden muss, aber Word ist nunmal eine Textverarbeitung - auch wenn es immer wieder für andere Sachen "missbraucht" wird. Es geht, aber man sollte besser keine allzu großen Erwartungen an die Genauigkeit und den Komfort stellen.
Was gäbe es denn für den Mac an Zeichenprogrammen?
Das hängt davon ab, was Du genau zeichnen möchtest. Wenn es nur einfache Schmuck-Elemente sind, geht das schon mit Word. Wenn Du größere Ansprüche ans Layout stellst und das Dokument gar professionell gedruckt werden soll, kannst Du das aber schon vergessen. Hier sind Quark Xpress und Indesign das Programm der Wahl. Als originäres Vektor-Zeichenprogramme mit Freiformen, Bezierkurven u.ä. ist Illustrator der Platzhirsch (Freehand ist ja leider schon lange eingestampft worden). Und wenn es gar um CAD-Zeichnungen geht, kommt man um ein entsprechendes CAD-Programm nicht herum: z.B. Vectorworks, TurboCAD u.ä.; neuerdings ist auch wieder AutoCAD für den Mac erhältlich.

Billig sind diese Programme allesamt nicht - es sind aber zum Teil Edu-Versionen erhältlich, die (für entsprechendes Klientel) spürbar günstiger sind. Wie schon gesagt: es kommt auf die Ansprüche an, die man ans Ergebnis stellt - und wie kompromissbereit man ist. Es gibt auch einiges im Freeware- und Shareware-Sektor - auch für den Mac. Da könntest Du mal bei www.versiontracker.com auf die Suche gehen. Da bin ich allerdings kein guter Berater, weil ich mich da einfach viel zu wenig auskenne.

« wie kann man divx filme in itunes kopieren?Mac OS X: Kennwort/Schlüsselbund »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!