Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

iPhoto komplett weg

Hallo zusammen
Ich habe mir kürzlich einen neuen iMac gekauft. Da mir die Geschwindigkeit sehr wichtig war, habe ich einer mit Flashdrive gewählt. Leider gibt es diese nur bis 512 GB Speicher. Deshalb habe ich meine externe Harddisk angeschlossen, wo ich Fotos und Musik ausgelagert hatte. Jetzt ca. 3 Monate später sind alle Fotos im iPhoto weg. Datei von ca. 160 GB auf 2 GB geschrumpft. Nun möchte ich herausfinden, wie sowas überhaupt geschehen kann. Einzig spezielles, was ich damit gemacht habe, ist den Bildschirmschoner mit einem grossen Ablum aus iPhoto laufen zu lassen. Der fiel aber immer wieder auf National Geographics zurück. Kann das einen Zusammenhang haben?
Möchte verhindern, dass sowas wieder passiert und bin für jeden Tipp extrem dankbar!


Antworten zu iPhoto komplett weg:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

Du hast bestimmt 2 librarys drauf, eine auf dem Imac und eine auf der externen Platte. Wenn Du mit gedrückter ALT Taste Iphoto startest, solltest Du die vermisste Mediathek wieder einlesen können.

Bildschirmschoner sind mir schnuppe.

8-) Grüße Hägar


« Weiße ansteller hellblauer Mappen in YosemiteHILFE! 'Dateien' sind einfach verschwunden :( »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Brenngeschwindigkeit
Die Brenngeschwindigkeit wird bei CD- und DVD-Brennern als x-fache Geschwindigkeit angeben. Grundlage hierfür ist das 1-fache Tempo der allerersten DVD-Laufwerken, d...

Arbeitsspeicher
Siehe RAM. ...

Hauptspeicher
Siehe RAM. ...