Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Borlad c++ Builder 6...

ich hab ein "spezielles" problem... also mit dem coden komme ich zurecht (lerne selbst mit c++ in 21 tagen), doch mit dem compilen happerts....  ;D
Also ich benutze den "Borlad c++ Builder 6" (englische version). wenn ich den starte, klicke ich auf "File" -> "New" -> "Other" dann kommt ein Fenster. Dort wähle ich dann unter "New" die "Application" aus. Das Fenster(heisst unit1), welches erscheint ist dann aber nicht schön leer, sonder es steht schon: //---------------------------------------------------------------------------

#include <vcl.h>
#pragma hdrstop

#include "Unit1.h"
//---------------------------------------------------------------------------
#pragma package(smart_init)
#pragma resource "*.dfm"
TForm1 *Form1;
//---------------------------------------------------------------------------
__fastcall TForm1::TForm1(TComponent* Owner)
        : TForm(Owner)
{
}
//---------------------------------------------------------------------------
drin..... das lösche ich dann und schreibe dann z.b. mein helloworld-programm rein.
soweit kein problem, aber was jetzt kommt bereitet mir kopfzerbrechen: klicke ich auf "Run" oder "F9" wird das ganze compiliert und gestartet (aber es verschwindet sofort wieder, das ist jedoch nicht das prob.). Jetzt müsste ich es doch als *.exe abspeichern können? Der code hatte ja keinen Fehler, es wurde compiliert und gelinkt und sogar ausgeführt, aber unter "File" -> "Save as" wird nirgends die Endung *.exe "angeboten", was mache ich falsch ??? oder wie muss ich es richtig machen (bitte schritt für schritt anleitung), um es als exe speichern zu können?
bemerkung: das programm ist eine vollversion und nicht nur ne testvers. mit der man keine *exes produzieren kann


Antworten zu Borlad c++ Builder 6...:

Ich beantworte mal gleich selber (hat mir ein kluger mensch gesagt):
Der Fehler liegt daran, dass dieses Hello-World Beispiel für eine Konsolenanwendung ausgelegt ist und nicht für eine VCL-Anwendung.

Aber wie kann ich denn mein Helloworld mit dem borland c++ builder 6 ausführen? Irgendjemand arbeitet hier sicher auch mit diesem Prog., oder? Bitte gebt einem Anfänger nen tipp ;)

Hallo,

ich habe zwar nicht mit Borland 6.0 aber schon mit 5.0 Standard gearbeitet.

Zum TForm1: Was Du da gelöscht hast war das "Fenster" mit dem Namen "Form1", was das Programm selbst erzeugt und im Hintergrund des Editors (wahrscheinlich als graues Rechteck) liegen sollte. Das Fenster kann (und sollte) man für die Kommunikation benutzen und nicht löschen. Über den Assistenten des Editors von Borland könnte man z.B. ein "Label" (Textfeld) erzeugen und dieses dem Fenster "Form1" hinzufügen. Diesem Label (wahrscheinlich mit dem automatisch erzeugten Namen "Label1" versehen) könnte man dann im Objektinspektor unter Caption den Text "Hello World" zuordnen. Und "schon" ist der Text da, ohne eine Zeile programmiert zu haben.
Ich empfehle aber beim Einsatz eines bestimmten Produkts - hier Borland C++ - auch ein Buch zu diesem Produkt zu kaufen. Ich hatte mir für den Builder 5.0 ein entsprechendes Buch im Laden besorgt. Ohne ganz spezielle Anleitung zum Programmpaket hat man kaum eine Chance. Hilfreich sind natürlich auch die Beispiele, die bei der Original-CD dabei sein sollten. Diese einmal anschauen, auseinandernehmen und selbst darin herumprogrammieren. Viel Spaß dabei!

Gruß

Alex


« VB-Programm in ExcelDecompiler für Linux »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!