Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

ALF 2 in AMIGA 2000 - defekt oder zu doof?

Hallo zusammen,

Ich habe vorgestern meinen allerersten Amiga gekriegt, einen hübschen 2000er zusammen mit einem ALF2-Festplattencontroller.

Der Controller ist ein ALF 2 in voller Baulänge mit einer Seagate ST-138 draufmontiert, die per ST412 Interface mit ihm kommunizieren sollte.

Die Version 1.5 der Installationssoftware verabschiedet sich mit dem Fehler $03, die Version 2 mit dem Fehler 07 "Platte steppt nicht". Auch die anderen Programme wie diagalf und testalf melden das.

Komplett tot ist die Platte allerdings nicht. Nach dem einschalten macht sie Geräusche die auf einen Selbsttest hindeuten. Und wenn man sich von configalf eine bootdiskette erstellen lässt, funktioniert die zwar nicht. Aber wenn man anschliessend in der Workbench ein disccopy durchführt, wird die Platte auf einmal deutlich lauter. Eventuell ist dann irgendwas geladen und sie würde gerne mitmachen.

Dass die Kabel alle fest stecken hab ich überprüft. Zu den Jumpern hab ich auf die schnelle keine Dokumentation gefunden. Der auf der OMTI-Platine in der Nähe der Platte steckt im Moment auf W7.

Was meint Ihr: mach ich was verkehrt oder ist das Ding einfach reif für den Schrott?


« vortex system 2000 am amiga500Amiga und Casablanca »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Amiga
Mit dem Amiga 500, dem Nachfolger des für Büroanwendungen konzipierten Amiga 1000, löste Commodore 1987 den erfolgreichen C64 vom Homecomputer - Thron ab. ...

AT Bus Controller
Bei AT Bus Controller handelt es sich um einen Festplattenkontroller, die auch als Host-Bus-Adapter bezeichnet werden. Das Besondere bei diesem Kontroller ist es, dass be...

Controller
Ein Controller ist Teil der Hardware eines Rechners und hat zur Aufgabe verschiedene Vorgänge zu steuern und zu regeln. Beispielsweise ist er notwendig zur Ansteueru...