Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows Vista: Hilfe, mein Laptop spinnt völlig ...

Hallo allerseits,

vor einigen Wochen installierte ich einen Bildschirmschoner namens Drip Drop (nix Schweinisches ;-)), den ich schon vor mehreren Jahren auf einem anderen Rechner und noch unter einem Vorgänger-Betriebssystem des heute installierten Vista aus dem Net gezogen, aber vorher nie installiert hatte. Der Schoner funktionierte auch zunächst, dann aber stellte ich fest, dass alle Bildschirmteile viel größer dargestellt wurden. Irgendwie schaffte ich es, den Rechner neu zu starten, aber dann war alles noch schlimmer: gleich beim Start öffneten sich selbsttätig 31 Fenster und zusätzlich je 31 kleinere (Auswahl-)Fenster, in denen mir mitgeteilt wurde, dass ich versuchte, eine (insg. 31) bestimmte Datei von C:/ runterzuladen - Optionen 'Abbrechen' oder 'Runterladen'. Egal was ich machte, es änderte sich nichts. Außerdem kann ich seitdem kein Programm mehr starten, ohne dass die gleiche Meldung kommt - leider auch, wenn ich 'System wiederherstellen' anklicke. In die Systemsteuerung komme ich noch rein, aber das Anklicken der meisten Unterpunkte hat die gleichen Folgen.

Habe den IT-Leuten meines Arbeitgebers den Rechner hingestellt, ihre Augen wurden groß, immer größer, O-Ton: 'So etwas haben wir noch nicht gesehen, da hast du dir aber etwas ganz Böses eingefangen'. Direkt helfen konnten sie mir nicht, gaben aber den Rat, den Rechner 'platt zu machen' (formatieren) und ganz neu einzurichten, dazu bräuchte ich nur die Recovery-CD des Herstellers. Nur habe ich eine solche Recovery-CD nicht, meiner Erinnerung nach war auch keine bei Lieferung beigelegt.

Hat jemand eine Idee, was ich hier noch versuchen könnte? Eine Recovery-CD werde ich bei Toshiba mal anfordern, aber gibt es noch alternative 'Heilmethoden'? Denkt Ihr, dass es sich um einen Virus handelt, oder wird es eher ein technisches Problem sein, das vielleicht durch die uralte Bildschirmschonerdatei verursacht wurde? Und was kann ich tun?

Vielen Dank im voraus für Eure Bemühungen!

Viele Grüße aus Düsseldorf

P.S.: Z.Z. sitze ich an unserem 'alten' Laptop - das auch seine Macken hat, aber wenigstens ab und an läuft.


Mein Computer-System: Toshiba-Laptop Satellite L550-130
   
Mein PC ist etwa 0-2 Jahre alt.


Letze Aenderungen bevor der Fehler auftrat:

Ich habe neue Software installiert: Bildschirmschoner 'Drip Drop' (uralt)



Antworten zu Windows Vista: Hilfe, mein Laptop spinnt völlig ...:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Gleich nach dem drücken des Startknopfs mal mehrfach kurz auf Taste F8 drücken (kann auch F2 oder F11 sein  ??? ), dann den "Abgesicherten Modus" auswählen.

Das Programm über Systemsteuerung-> Programme und Funktionen deinstallieren.

Schlägt das fehl, dann zunächst mit Windowstaste + R in die Eingabeaufforderung, eingeben >  msconfig  <, zum Reiter Systemstart gehen und den Haken bei diesem Programm raus-nehmen.

Ist es das hier? ->

http://www.phelios.com/pc/dripdrop.html  

Hallo Nostradamus,

vielen Dank für die schnelle Antwort!

Es war schon recht spät gestern, daher habe ich eine Kleinigkeit vergessen zu erwähnen: meine IT-Kollegen hatten es irgendwie geschafft, das Programm zu deinstallieren - aber an den Symptomen konnten sie leider auch nichts ändern.

Sorry, hatte diesen sicher wichtigen Punkt regelrecht "verpennt" anzugeben!

Das Programm aus dem angegebenen Link war es nicht, war ein (fälschlicherweise als harmlos eingeordneter) reiner Bildschirmschoner, bei dem Regentropfen in eine Teich (o.ä.) fielen - langweilig, hätte ich sicher sowieso wieder deinstalliert.

Viele Grüße, Ralf

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
gleich beim Start öffneten sich selbsttätig 31 Fenster und zusätzlich je 31 kleinere

Und das ist noch immer so?

Dann gehe doch bitte wie beschrieben in den abgesicherten Modus.

WICHTIG:
Deaktiviere aber unbedingt die Systemwiederherstellung zuvor!! Nun den Rechner runterfahren, neu starten.

Dann mache das mit dem Systemstart (msconfig).

UND:

Start->Ausführen-> regedit <eingeben und ok.

Nun zu HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run navigieren und die unbekannten Schlüssel zu unbekannten Programmen löschen.

Danach zu HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run und ebenfalls schauen und die unbekannten Schlüssel zu unbekannten Einträgen ebenfalls löschen.

Editor schließen.

Neustart (normal).
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wäre verwendung von autoruns nicht etwas einfacher? oder eher zu umständlich,da das pogramm eine unbekannte sprache hat?

Oder eine regfix,nur dazu müsste man noch wissen was nicht stimmt ne

Ralf. lass mich mal durchsehen.

Falls Du kein Brennprogramm installiert hast, lade
dir bitte ISOBurner herunter.
Das Programm wird Dir erlauben,  OTLPE auf eine CD zu brennen und sie bootfähig zu machen.
Du brauchst das Tool nur zu installieren, der Rest läuft automatisch => Instructions.

  • Lade OTLPENet.exe von OldTimer herunter und speichere sie auf Deinem Desktop.
    Anmerkung: Die Datei ist ca. 120 MB groß und es wird bei langsamer Internet-Verbindung ein wenig dauern, bis Du sie runtergeladen hast.
  • Wenn der Download fertig ist, mache einen Doppelklick auf die Datei und beantworte die Frage "Do you want to burn the CD?" mit Yes.
  • Lege eine leere CD in Deinen Brenner.
  • ImgBurn (oder Dein Brennprogramm) wird das Archiv extrahieren und OTLPE Network auf die CD brennen.
  • Wenn der Brenn-Vorgang abgeschlossen ist, wirst Du eine Dialogbox sehen => "Operation successfully completed".
  • Du kannst nun die Fenster des Brennprogramms schließen.

Nun boote von mit der OTLPE CD.
Hinweis: Wie boote ich von CD

  • Dein System sollte nach einigen Minuten den REATOGO-X-PE Desktop anzeigen.
  • Mache einen Doppelklick auf das OTLPE Icon.
  • Wenn Du gefragt wirst "Do you wish to load the remote registry", dann wähle Yes.
  • Wenn Du gefragt wirst "Do you wish to load remote user profile(s) for scanning", dann wähle Yes.
  • Vergewissere Dich, dass die Box "Automatically Load All Remaining Users" gewählt ist und drücke OK.
  • OTLpe sollte nun starten.
  • Drücke Run Scan, um den Scan zu starten.
  • Wenn der Scan fertig ist, werden die Dateien C:\OTL.Txt und C:\Extras.Txt erstellt
  • Kopiere diese Datei auf Deinen USB-Stick, wenn Du keine Internetverbindung auf diesem System hast.
  • Bitte poste den Inhalt von C:\OTL.Txt und Extras.Txt.

« Vista: Neue Seiten werden geöffnet.Vista: Startprobleme »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

ARPAnet
APRAnet bezeichnet den Vorläufer des Internets. Der Vorläufer wurde von der ARPA (Advanced Research Projects Agency), einer US-amerikanischen Forschungsgemeinsc...