Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Programme hängen sich dauernt auf

Hi,

ich habe folgendes Problem.
Seit Dienstag scheint mein PC nicht mehr rund zu laufen. Er fährt zwar meist normal hoch, doch wenn ich vorhabe, auch nur einen Ordner zu öffnen da öffnet er ihn zwar, aber dann zeigt er immer "Keine Rückmeldung" an. Dann dauert es immer ein wenig, bis es wieder funktioniert. Ein paar Sekunden später dann wieder das selbe Problem, und das bei jedem Programm.

Ich hoffe die Information ist exakt genug und ihr könnt mir helfen.

Mit freundlichen Grüßen



Antworten zu Programme hängen sich dauernt auf:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi,
nein, leider nicht genug  ;)
Ist denn irgendwas seit dem Wochenede passiert? Irgendeine Änderung an deinem PC?
Welches Betriebssystem hast du denn?
Hast du mal in den Task Manager nachgesehen ob ein Programm eventuell diese "Last" verursacht?
Vielleicht ein Virus? Auch wenn diese Theorie weit hergeholt ist.

Das Problem ist seit Dienstag da, praktisch wie aus heiterem Himmel. Ich habe Windows 7. Im Task Manager habe ich nachgeschaut und da ist alles im Grünen Bereich. Ich habe bereits das Programm Malwarebytes durchlaufen lassen, auch mit "Erfolg". Habe dann die Malware entfernt. Meines erachtens hat es sich ein wenig gebessert, aber ist noch nicht wieder so wie es sein soll.
Als nächstes würde ich mit dem Programm mem test meine Arbeitsspeicher kontrollieren, und danach hdtunes und cc cleaner benutzen.
Kannst du dem zustimmen ?

Danke für die Antwort :)

Gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Auch, wenn Malewarebytes die Funde in Quarantäne verschiebt, kannst Du Dir nicht sicher sein, dass tief im System noch etwas steckt und aktiv wird.

lies mal hier:

Erklärung Virenentfernung nach "Jüki"

Log mit den Funden von Malwarebytes mal posten bevor hier wieder die FORMAT-C-Keule geschwungen wird

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Es ist tatsächlich sinnvoll zu prüfen, ob wwirklich ein Schadprogramm für eine Fehlfunktion verantwortlich ist - oder ob ein anderweitiger Fehler die Schuld trägt.
Ist die Wahrscheinlichkeit eines Schadprogrammes hoch, stehst du vor einem Scheideweg.
Die bequemste und damit hoch angesehene Lösung ist, Reinigungsprogramme zu verwenden.
Diese Methode wird recht gerne von Amateuren ohne jegliche Fachausbildung angeboten. Von Fachleuten hingegen nie.
Programme und Progrämmchen dafür werden im Internet reichlich angeboten. Gegenargumente werden nicht akzeptiert - der Amateur wird gerne Fachleute mit Ausbildung des Halbwissens bezichtigen.
- die wesentlich umständlichere -dafür einzig sichere- Methode besteht in dem, was die Scheinfachleute gerne mit dem Begriff "Format-C-Keule" bezeichnen.
Viele Trojaner und Viren lassen sich bestenfalls unsichtbar machen - aber nicht beseitigen.
Seine unbekannten Metastasen haben sich mit Sicherheit im System festgesetzt und warten auf ihre erneute Aktivierung.
Aus diesem und anderen anderen Foren kenne ich das "Schpezialisten", denen keinesfalls widersprochen werden darf - die sammeln aus dem Internet alle möglichen Reinigungstools und bieten diese an.
Seltsamerweise - oder eigentlich ganz normal - werden diese Hexer hoch eingeschätzt - und das, obwohl sie selbst nicht in der Lage sind, auch nur den kleinsten Trojaner zu beschreiben.
Aber sie ersparen einem eine Neuinstallation. Die, wie jeder weiß, ein tunlichst zu vermeidendes Teufelswerk ist.
Willst du hingegen verantwortungsvoll Dir und anderen gegenüber Deinen PC sauber haben wollen, da kann ich dir diese Methode eines echten Fachmannes empfehlen:

http://www.malte-wetz.de/wiki/pmwiki.php/De/VirenEntfernen

Aufwändig, zeitraubend - ja. Aber die einzig sichere Methode.
Und im Anschluß darann solltest Du Dir Gedanken darüber machen, wie derlei Infektionen in Zukunft zu vermeiden sind.
Dabei ist das grundsätzliche Löschen von nicht vereinbarten Dateianhängen in Mails (zu 99% hast Du Trojaner und Schadprogramme von dort!) nur eine Sache.
Ich sichere mich seit Jahren sehr erfolgreich hiermit ab:

http://www.computerhilfen.de/jueki/Image-Erstellung.pdf

Ich habe also im Falle eines Falles immer ein garantiert sauberes Image. Was einer Neuinstallation den Schrecken nimmt.
Solltest Du dazu Hilfe benötigen (sieht "komplimizierter" aus, als es ist!) dann helfen wir und ich gerne weiter.

Jürgen


« I2P ProblemJava Update (falls installiert) erledigt ...?? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Ordner
Ordner bilden die kleinste Einheit eines Speicherbehätnisses in einem Dateisystem. Dateien kann man sich besseren Übersicht in Ordner speichern. Diese koennen v...

Internet-Zugriffsprogramm
Ein Internet-Zugriffsprogramm, auch Browser genannt, stellt Internetseiten für den Benutzer dar. Am bekanntesten ist der Microsoft Internet Explorer, gefolgt vom kos...

Programm
Siehe Software...