Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

In der Fritz!Box wird doch eine Konfigurationsdatei erstellt, die per USB-Stick an alle Netzwerkclients (auch an jeden zusätzlichen) übertragen werden kann.

Auf solchem Wege wäre jeder etwaige Tippfehler (oder falsche Einstellung einer Verbindung am Rechner) ausgeschlossen.

Wenn Du den Fehler bereits so exakt eingrenzen konntest - dann vergleiche doch auch ob die Verschlüsselungsart oder der Netzwerkschlüssel an einer Stelle unterschiedlich ist zur Konfiguration im Router (es reicht ja ein einzelner Tippfehler zur Fehlfunktion...).
Verschlüsselungsart und Netzwerkschlüssel hast Du in den entsprechenden Menüs der Box eingetippt und hoffentlich auch in einem Dokument fixiert zur späteren erneuten Einsicht / bei Neukonfiguration.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Zu beachten wäre, daß das Tool "Wireless-Key-View" nur eine begrenzte Anzahl Stellen anzeigt, danach ist der Schlüssel "abgeschnitten" = unbrauchbar.

Auslesen aus der Box ist stets anzuraten!

Und als Nachtrag zum IP-Protokoll:
Dem Beweis einer lt. Protokoll funktionierenden Verbindung muß auch ein Protokoll aus der Situation mit Fehlfunktion gegenübergestellt werden - sonst ist ja keine Fehlersuche erforderlich.

(Im konkreten Fall nicht wichtig, wenn sowieso erkannt ist, daß es am Netzwerkschlüssel liegt -
der wird im Protokoll auch nicht untersucht,
Was ipconfig ausgibt bei Benutzen einer Verschlüsselung - das kannst Du auch selbst vergleichen -
wenn's kein Fremder tun soll.)

Daß "chip.de" den "WirelessKeyView" auch für Betriebssysteme Windows-7 anbietet ist erstaunlich, denn der Programmierer schreibt auf seiner FAQ-Seite:
. http://www.nirsoft.net/utils/wireless_wep_key_faq.html

Zitat
Q: Does WirelessKeyView support Windows 7 ?
A: Currently, I use Windows 7 installed in a virtual machine to test and fix my software to work with Windows 7. Unfortunately, Windows 7 in this configuration fails to work with all my wireless cards, and thus I cannot test my WirelessKeyView utility in Windows 7.
According to user reports, WirelessKeyView cannot retrieve the wireless keys in Windows 7. When I find a solution to my own Windows 7 wireless environment, I'll check this issue and I'll post a new version to fix it.
Nun erhebt sich die Frage: woher rührt die Bestimmtheit, daß das Tool in allen Windows-Versionen erfolgreich anwendbar sein soll?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also ich probier es gerne mit dem WirelessKeyView aus aber wird nicht viel bringen. Habe den Schlüssel schon 3x geändert und hab mich auch parallel mit'm Handy verbunden. Beim Handy hat der Schlüssel funktioniert.

Kann es sein das man bei Win7 bei der Schlüsselgenerierung irgendwas besonderes beachten muss, was bei anderen Betriebssystemen nicht so ist?

Teste das WLAN am Win-7-Rechner mal indem Du in den WLAN-Eigenschaften die Markierung beim IPv6 entfernst - ob unter Nutzung von "nur" IPv4 die Verschlüsselung anders angenommen wird.

Schlüsselgenerierung unter Windows-7 - da wird ein studierter IT-Fachmann antworten müssen.
Also: noch etwas ausharren bis der hier eingreift.

Daß die Netzwerkschlüssel unter Windows-7 anders be- und verarbeitet werden - das ist schon aus den Hinweisen vom Programmierer des WirelessKeyView zu vermuten, der sein Tool selbst nicht als "verwendbar unter Windows-7" beschreibt.
Siehe vorherige Antwort und:
. http://www.nirsoft.net/utils/wireless_key.html

Das hast Du gelesen und durchdacht:

Zitat
Using this utility on Windows 7
Starting from Windows 7, Microsoft changed the encryption and hashing algorithms that are used by the Windows Data Protection (DPAPI) system. This change also affects the encryption of the wireless keys stored by Windows, and thus WirelessKeyView failed to retrieve the wireless keys under Windows 7.
The research and development of a new code that will decrypt the keys of Windows 7 may take a while. So for now, I added a workaround that will allow Windows 7 users to retrieve their wireless keys. This workaround uses an old method of code infection that I used until version 1.25 and it still works properly under Windows 7. This method has one drawback that you should be aware: In some circumstances, it may crash the lsass.exe process and will require your system to restart.

In order to use this code injection method under Windows 7, go to 'Advanced Options' (F9), and choose the 'Use code injection method' option. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

welche verschlüsselung soll der USb stick können und welche bietet der router an bei welchen verbindungsgeschwindigkeiten?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Der stick und der router machen beide WEP und WPA/WPA2. das hab ich schon gecheckt... der stick hat ne geschwindigkeit bis zu 300 Mbps... beim Router weis ich's nich... is ne Fritz!Box FON..

Wenn Deine Eingangsbeschreibung stimmt und Du mit BS Win-Vista und WLAN-USB-Stick eine Verbindung aufbauen kannst, dann ist zumindest die Modellbezeichnung der Fritz!Box in Deiner letzten Antwort unkorrekt, denn bei der Fritz!Box-FON ist WLAN nur unter der Maßgabe möglich, daß ein zusätzlicher WLAN-Accesspoint nachgeschaltet ist.
. http://www.avm.de/de/Service/Handbuecher/FRITZBox/Handbuch_FRITZBox_Fon.pdf?portal=FRITZ!Box_Fon

Worin besteht die Falschinformation?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Sorry, hatte das WLAN vergessen.

Ist eine Fritz!Box FON WLAN...

Hat der Platz im Editor gefehlt, nun auch noch die Modell-Nummer zur Fritz!Box-Fon-WLAN hier bekannt zu geben?
Konkrete Vorstellung von den Möglichkeiten auf der "nicht einsehbaren Seite"
fördert das Denkvermögen eines Fremden, der Dir Rat geben soll... meine ich.


« wollte heute über hamachi WC3 spielen ?Kleines Firmnetzwerk »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!