Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

openSUSE 10.3: Keine Internet-Verbindung mit FRITZ WLAN Stick möglich

Ich habe unter openSUSE 10.3 für den  FRITZ WLAN USB Stick den org. FRITZ fwlanusb-1.00.00 Treiber installiert. Die Installation des Treibers verlief erfolgreich. Zuerst hatte ich versucht, mit dem KnetworkManager eine Verbindung herzustellen, aber erfolglos. Meine FRITZ!Box WLAN 3170 wurde erst gar nicht erkannt. Also stellte ich in den Netzwerkeinstellungen auf die traditionelle Methode mit ifup um.

Mit folgender Konfiguration:

-Gerätetyp: Drahtlos

-USB

-Konfigurationsname: 0

-DHCP

-Authentifizierungsmodus:  WPA-PSK

-Alles andere wurde nicht verändert

-ESSID und Verschlüsselungs-Key eingetragen.

Knemo zeigte daraufhin auch sofort eine Verbindung zur FritzBox an. Sah wirklich gut aus, nur eine Verbindung zum Internet konnte nicht aufgebaut werden.
Aber besonders interessant ist die Tatsache: eine Funkverbindung zur FritzBox besteht tatsächlich. Ich kann also die Box über den Browser erreichen. Kabel ist selbstverständlich ab.
Mehrmals testete ich mit einer Kanotix Live-CD die Funktion der FritzBox, in Verbindung mit dem Fritzstick. Nach Start der Live-CD wird vom KnetworkManager die FritzBox erkannt. Es reicht ein Klick auf den Namen der FritzBox, es öffnet sich ein neues Fenster indem ich nur noch den Verschlüsselungs-Key eingeben muß, um eine Verbindung mit dem Internet herzustellen.
Der einzigste Unterschied  zwischen Kanotix (es klappt auch mit anderen Distris) und openSUSE ist die traditionelle Methode mit ifup. Alles andere ist unverändert.

Hat jemand eine Idee woran es haken könnte. Ich bin im Moment ziemlich ratlos.
 

« Letzte Änderung: 07.03.08, 22:51:09 von Rolf58 »

Antworten zu openSUSE 10.3: Keine Internet-Verbindung mit FRITZ WLAN Stick möglich:

Ich sehe gerade, Knemo hat keinen Standard-Gateway für die WLAN-Verbindung eingetragen. Nur warum nicht?

So, jetzt geht die Kiste auch per Funk ins Netz. Ne Glanzleistung war das aber nicht von der openSUSE. Mal wieder so viel Zeit vergeudet. Genau wie zu alten Windows Zeiten. Na, zumindest läuft die Suse bei mir absolut stabil, war also wenigstens den Aufwand wert. Unter Kubuntu lief der Stick zwar nach drei Klicks, nur nach dem dann ausgeführten Update war das System schrott, Alternate und Live-CD Install, kein Unterschied. 

Gut, Funkverbindung steht. Nur sobald der Rechner zusätzlich wieder mit Kabel verbunden wird, ist keine Verbindung ins Netz mehr möglich. Weder mit Kabel noch per Funk. Abhilfe schafft dann nur noch das Abziehen des Kabels und ein Neustart der Netzwerkverbindung. Ich beende jetzt mal meine Versuche. Hab im Moment einfach keine Lust mehr. Ist einfach zu viel Zeit drauf gegangen.
Hier auf dem Board scheint ja wohl auch nichts mehr los zu sein. Alle Profis, die zumindest ein paar Anhaltspunkte liefern könnten, sind ja wohl auch nicht mehr Online.
Sollte aber in nächster Zeit einer eine Idee haben, woran es liegen könnte, wäre dies eine gute Sache. Nehme auch gerne Tipps von Windows Profis entgegen, ist ja wohl eine reine Netzwerkgeschichte, wovon ich nicht wirklich Ahnung habe. Die passenden Einstellungen in openSUSE werde ich dann schon finden, hoffentlich.
Wie gesagt, die beide Netzwerkgeräte finden einfach nicht automatisch ihre Route. Eine manuelle Anwahl über den Browser per Eingabe von http://192.168.178.1/ ist aber möglich. Nachdem DHCP nicht funktionierte, hab ich eine manuell zugewiesen, bekam aber trotzdem keine Verbindung. Wieder zurück auf DHCP, Standardroute wurde dann vom USB-Stick beibehalten, die, die ich manuell zugewiesen hatte. Dafür hatte die eingebaute Netzwerkkarte keine Standardroute mehr...

Fertig, jetzt arbeiten beide Geräte auch zusammen. Treiber deinstalliert und noch einmal neu installiert. Netzwerkeinstellungen von Hand vorgenommen, also ohne DHCP. Anstatt USB als Modulnamen fwlanusb genommen. Zur Steuerung kinternet gewählt, mit dem jetzt beide Geräte gesteuert werden können.
 


« Wie bekomme ich Ubuntu mit ner Fritz WLan Karte und einem O2 Router online ? Linux / Unix: Wie installiere ich Skype,LimeWire unter KDE? Gnome ging, hier nix »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!