Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Access Point und Wlan repeater

So hallo zusammen, ich hätte mal paar Fragen. :-)

Könnt ihr mir vielleicht bitte sagen was genau der Unterschied zwischen einem Access Point und einem Wlan repeater ( http://www.chip.de/artikel/AVM-WLAN-Fritz-Repeater-N_G-und-300E-Praxis-Test_48758361.html ) ist und wie sie sich von den Einsatzgebieten unterscheiden?

Und jetzt zu der nächsten Frage/Problem:

Also ein Kollege und ich wollen zusammen Internet nutzen.

Ein paar Daten:
 - Wir haben die Alice iad 3232 Wlan Homebox
 - Wir wohnen in einen Mehrfamilienhaus. Er wohnt zwei Stöcke drüber und eine Wohnung neben dran ( diagonal ).
 - Jede Wohnung hat ihren eigenen Stromkreis
 - Ich bekomm 2 bis 3 Wlan balken Signal in meiner Küche. Brauch aber in der ganzen Wohnung empfang.

Was könnte ich hier am einfachsten machen ( Access Point oder Wlan repeater? Oder was ganz anderes? )

Und welche Geräte sind zu empfehlen?


Dankeschön schonmal im vorraus!

Grüße



Antworten zu Access Point und Wlan repeater:

Ein Accesspoint stellt eine Schnittstelle von Funknetz ins lokale Netzwerk dar, ein Zugriffspunkt eben, um von einem WLAN-Gerät das Netzwerk dahinter zu erreichen, womöglich auch nur das Gateway ins Internet.
Ein Repeater ist nur ein Gerät, das die Funkwellen eines vorhandenen WLAns aufgreift, verstärkt und damit dessen Reichweite erhöht.
Weit instabiler also, als ein Accesspoint, der die Signale an ein Kabelnetz weiter gibt.

Ob Du einen Accesspoint installieren kannst, kann Dir von hier aus niemand sagen, jedenfalls würdest Du eine Kabelverbindung zum Router benötigen, daher ist die Einrichtung evtl. etwas schwierig für Deine Gegebenheiten.     

Jede Kabelverbindung ist viel störungsfreier nutzbar als Funkverbindungen.
Ein Cat5-Kabel läßt sich vielleicht in einem senkrechten Versorgungsschacht im Haus "fast unsichtbar" verlegen? / Möglichkeiten zum Verstecken gibt es viele = die beste Variante. (bis 100 m kaum meßbare Verluste...)
Verlegung mit Zustimmung des Hauseigentümers im Kabelkanal im Treppenhaus...?


Zitat
Jede Wohnung hat ihren eigenen Stromkreis
Wenn das eine Erklärung sein soll weshalb "dLAN" nicht nutzbar sein soll - dann gib mal konkreter Auskunft ob die Steigleitungen in die einzelnen Wohnungen u.U. aus einem Schaltraum kommen / die Zählertafeln zentral untergebracht sind.
Für solche Situation würde sich ein "Phasenkoppler" eignen

Siehe Beispiele mit Bildern zum "dLAN":
. http://www.devolo.de/consumer/dlan-das-stromnetzwerk-die-heimvernetzung-via-homeplug-powerline.html?l=de

Phasenkoppler:
http://de.wikipedia.org/wiki/Phasenkoppler
unterschiedliche Hersteller / in unterschiedlicher Ausführung:
. http://www.amazon.de/Kemo-M091N-PHASENKOPPLER-POWERLINE-PRODUKTE/dp/B002SK55P0

(Lokales Netz über das Stromnetz [dLAN] - bei sauberer Installation auch noch stabiler und schneller als Funknetz)

Funk: Wenn schon mit "WLAN-Accesspoint" gearbeitet wird (Zugriffspunkt in das lokale Netz des Router über "per Kabel abgesetzte WLAN-Antennen") - dann kann auch gleich kabelgebundener Anschluß erfolgen.

« Win XP: Ip-Adresse übermittelnWindows 7: Speedport W504v spinnt manchmal! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Powerpoint
PowerPoint ist eine Präsentations-Software der Microsoft Corporation und hat die Dateiendung ppt. Das am Häufigsten verwendete Programm zum Erstellen von Pr&aum...

WLAN
WLAN steht für "Wireless Local Area Network" und bezeichnet ein lokales Netzwerk (LAN), bei dem die Daten statt per Kabel auch per Funk übertr&au...

Internet
Internet ist ein zusammengesetztes Wort aus International Network. Dieses globale digitale Netzwerk verknüpft hauptsächlich Rechner in Forschungszentren, aber a...