Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Wlan Router Unitymedia

guten tag,

wir sind umgezogen und haben unseren internet anbieter gewechselt,

wenn ich den laptop an denn unitymedia router selber ( der mit geliefert wurden ist) anschließe bekommen wir 50700 bei download (hab ich bei speed.io und wieistmeineip.de getestet)

da wir alle über wlan ins internet gehen haben wir unseren wlan router von netgear behalten. ( hier bei handelt es sich um einen netgear WGR614 )

wenn ich diesen test über den wlan router (netgear WGR614) mache bekomme ich statt 50700 nur noch 14000 rein. (bei download)

jetzt ist meine frage : ob der router reichen würde, :

http://www.ebay.de/itm/TP-Link-TL-WA730RE-WLAN-Access-Point-Repeater-150Mbit-Wireless-Lan-Verstarker-/400244503807?pt=DE_Computer_Peripherie_Netzwerk&hash=item5d306e74ff

wofür wir das internet nutzen, facebook, youtube und ab und zu online spiele wie nfs world,

bei unserem internet paket handelt es sich um das 2play PLUS 50 

« Letzte Änderung: 19.05.12, 15:37:43 von Kairos »


Antworten zu Wlan Router Unitymedia:

Der Anschluß von Unitymedia ist ein Kabelanschluß oder eine Telefonleitung mit DSL - entsprechend welchem Paket? - http://www.kabel-internet-telefon.de/angebote-tarife/unitymedia

untiy. router leber - soll das eine Gerätebezeichnung sein? - dann verlinke diese Technik mal.
Ansonsten gib bitte die korrekten Gerätebezeichnungen von der Anschlußdose bis zum Rechner bekannt

Das "schwächste Glied in der Kette" sorgt dafür, daß die nachfolgenden Komponenten insgesamt auf sein "Leistungsvermögen" "down"gegradet werden.

Zur verlinkten Technik - lies die Angaben beim Hersteller - http://www.tp-link.com/ch/products/details/?model=TL-WA730RE#spec
Das Gerät TL-WA730RE ist "nur" ein 150Mbps-WLAN-Repeater -> m.E. für deine Zwecke nicht die Lösung! (Ein Repeater nach einer "Schwachstelle" [Basis = netgear wlan router] kann die Ausgabe der Basis nicht besser machen.)

Konkreter kann beraten werden wenn die vorhandene Hardwarestrecke bekannt ist.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

welche angaben fehlen noch?

Zitat
korrekten Gerätebezeichnungen von der Anschlußdose bis zum Rechner bekannt
nicht verstanden?

Kabelanschluß ?
Multimediadose -> Kabelmodem.... -> WLAN-Router ...
oder
DSL auf ISDN-Leitung geschaltet ?
TAE-Dose -> Splitter -> DSL-Modem.... -> WLAN-Router

damit man eine Vorstellung hat was da wie "zusammengeknotet" ist und wo "das Nadelöhr" festgestellt werden kann.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ahso , tut mir leid,

ja das internet kommt über einen kabelanschluß rein,
dann geht es in den router von unitymedia, und von da geht es in den wlan router

Die Punkte nach den Geräten hatte ich nicht ohne Grund eingefügt - sondern gehofft, daß von deiner Seite die genaue Gerätebezeichnung genannt wird.
Bisher bleibt das alles nur "Oberflächengeplauder". Das Prinzip ist schon klar - nur wie es in Realität umgesetzt wird und was du ändern möchtest - das muß von deiner Seite kommen.

Der von dir eingetragene Link zu eBay (zum TP-Link Repeater) ist hoffentlich nicht mit der Überlegung getan worden, den Repeater als Ersatz des erwähnten WLAN-Router "Netgear WGR614" zu verwenden. (Daß ein Repeater den Output der Basis (WGR614 - wenn dieser Router bleiben soll) nicht verbessern sondern nur "wieder weiter geben" kann - das habe ich in der ersten Antwort schon erwähnt.)

Du benötigst schon einen Router, der die ankommende Bandbreite an die Netzwerkclients (PC, Notebook usw.) weiter gibt.
Gigabit-Ethernet - http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/1404201.htm
Zu so günstigen Preisen wie der Repeater angeboten wurde, ist allerdings kein Router aus der Rubrik "WLAN-Router mit Gigabit-Lan".
Einen Modem muß dieser Router nicht integriert haben - das übernimmt der Kabelmodem von Unitymedia (muß zwangsläufig an der Stelle betrieben werden).
Nach Kabelmodem kann auch ein Router mit integriertem DSL-Modem benutzt werden - bei dem sich der Modem abschalten läßt (oder umgehen läßt wie bei den Fritzboxen - indem die Kabelverbindung vom Modem zum Router an den Port LAN-1/WAN geführt wird).

Im Falle daß Unitymedia an Stelle eines separaten Kabelmodem (und danach anzuschließenden WLAN-Router) das Kombigerät "Fritzbox-6360-Cable" ( http://www.avm.de/de/Service/Handbuecher/FRITZBox/Handbuch_FRITZ_Box_6360_Cable.pdf ) bereitgestellt hat, wären die Hinweise völlig andere!

Unitymedia - Installation: http://www.unitymedia.de/service/soforthilfe/installation.html

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

sry aber ich steh gerade auf dem schlauch,

würde so einer gehen,?

D-LINK DIR-600 Wireless N 150 Router

oder

D-Link 300 MBit WLAN N Router 4-port DIR-615 wireless

bei dem dir-600 hab ich schon was in verbindung mit unitymedia gelesen,

oder der hier TP-Link TL-WR1043ND 300 Mbps 4-Port Gigabit Wireless N Router

« Letzte Änderung: 19.05.12, 20:57:03 von Kairos »

« WLAN funktioniert nicht mehr auf Netbook."Accesspoint" für TV »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!