Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

WLAN-Router für Kabel-Modem

Hallo Leute,
da ich meinen PC endlich Hard- und Softwaretechnisch aufrüsten möchte und die Hardware ein wenig stabiler machen möchte, kommt mir in den Sinn meinen WLAN-Router nach 10 Jahren zu wechseln.
Habe öfters den Ärger mit hängenden youtube-Videos, Games und manchmal geht gar nix ...
Also das alte Spiel und Router vom Stromnetz nehmen, warten und wieder anstöpseln, geht wieder, das nervt ...

Internet-Dienstanbieter: Kabel Deutschland
Kabel-Modem: Thomson THG540K
jetziger WLAN-Router: D-Link DIR-615
kommendes Betriebssystem: Windows 7 professional
speedmeter sagt: rund 6.000 Kbit/s

Jetzt bin ich beim Angebot der WLAN-Router ein wenig überfordert  [???]
Könnt ihr mir einen Tipp geben, welcher WLAN-Router hinter
meinem Kabel-Modem am besten ist ?
Ausgeben dafür wollte ich bis ca. 80 Euro und wieder ein paar Jahre Ruhe haben (wenn möglich)

Eine gebraucht gekaufte Fritzbox 6360 (WLAN-Router und Modem in einem) hat nicht funktioniert,
aber das ist ein ganz anderes Thema.

Bis denn,
Dreas



Antworten zu WLAN-Router für Kabel-Modem:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke für den Link, aber ich möchte mir kein Teil mieten sondern mein Eigentum nennen.
Das rechnet sich nach einem Jahr.
Aber eine (funktionierende) Fritzbox wird nur von Kabel Deutschland vermietet und personalisiert auf dich als Kunden.

Der technische Kundendienst hat mir das nach meinem Versuch bestätigt,
aber eben den Tip gegeben einen neueren WLAN-Router hinter mein Kabel-Modem zu stecken.
Aber welcher WLAN-Router eignet sich da am besten, es gibt ja so viele ...
vielleicht hat ja jemand gute Erfahrung mit einem WLAN-Router gemacht ?

Es soll ja Sachen geben die einfach funktionieren  [love]

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Ich bin mit Produkten von AVM bisher sehr zufrieden. Schau mal hier:

http://www.amazon.de/AVM-WLAN-Router-Glasfasermodem-Fast-Ethernet-Mediaserver/dp/B00YOJ9JL4/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1441558013&sr=8-1&keywords=fritz+4020

Für knapp 50 € und 5 Jahre Hersteller-Garantie doch optimal, oder? :)

Danke für den Tip !

Hab da auch was gefunden, allerdings muss ich aufpassen,
weil ich ja nur einen "nackten" WLAN-Router brauche,
ohne Modem.

Aber das Teil von AVM (im chip-Test Platz 22, bei Geräten bis 100 Euro) schau ich mir natürlich auch an.

Sonst hätte ich mal den " D-Link DIR-860L " ins Auge gefasst.
Bin mir halt irgendwie noch unsicher,
ob das das mit dem Anschluss hinter meinem Kabelmodem auch funzt.

Hoppla, hab vergessen den Link einzufügen:

Wlan-Router unter 100 Euro im Test von chip.de (relativ aktuell)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt
Sonst hätte ich mal den " D-Link DIR-860L " ins Auge gefasst.
Bin mir halt irgendwie noch unsicher,
ob das das mit dem Anschluss hinter meinem Kabelmodem auch funzt.
Warum sollte das nicht gehen? Da sehe ich keine Probleme.

Bei Einsatz von Fritzboxen mit integriertem DSL-Modem wird der "unwirksam gemacht" (umgangen), indem das ankommende Kabel vom Router des Netzes an LAN-1 angesteckt wird und der DHCP-Setver wird ausgeschaltet.

eine andere Variante wäre:
PowerLine-mit-WLAN an den Router anhängen.
z.B.: http://avm.de/produkte/fritzpowerline/

Alles sehr gute Tipps, kannte die Powerline-Lösung noch gar nicht.

Meine Internetverbindung ist aber manchmal direkt auch am PC ziemlich ruckelig.
Sobald auf irgendeiner Internetseite eine (oder mehrere)
Animationen oder Filmchen zusätzlich gestartet werden,
bewege ich mich mit Cursor total abgehackt und der gesamte
Aufbau der Seite dauert länger.

Meinen aktuellen WLan-Router habe ich über eine Netzwerkkarte an PC verbunden
(altes Mainboard, hat noch keinen Anschluss dafür)
Vielleicht liegts auch daran.

Jetzt mache ich mal folgendes:
der komplette PC wird getauscht bzw. es wird komplett aufgerüstet.
Dann sehe ich weiter und geb euch Bescheid.

Interessant finde auch, das ich immer wieder lese,
dass 7 oder 10 Jahre alte Router zum Teil eine bessere Reichweite
als das hypermoderne, teuerere Gerät haben ...  ::)

Mannomann, war das früher einfach, einfach " DAS DA ! " sagen
und man wusste was man bekommt.

Wer unbedingt das Verlegen von Netzwerkkabeln (z.B. gut getarnt in einer Profil-Scheuerleiste) verhindern will und einer störanfälligen Funkstrecke den Vorrang gibt, der muß eben überlegen wie er den besten Sende- und Empfangsbetrieb absichert.

Wenn ein Rechner mit WLAN-Adapter und den notwendigen Antennen daran "gut versteckt" (das Bild im Zimmer kaum störend) in eine Ecke "verfrachtet wird, dann ist der ideale Sende- und Empfangsbetrieb nicht garantiert!

Die Antennen eines WLAN-Router und eines WLAN-Adapter sollen in gedachter gerader Linie zueinander (möglichst hindernisfrei oder mit nur wenigen Hindernissen oder Reflexionsflächen dazwischen) angeordnet sein.
("In quasioptischer Sichtweite zueinander")

Ältere WLAN-Technik "besser als aktuelle Produkte" - das bezweifle ich ganz stark.
Nur hat in DE fast jeder Haushalt sein eigenes WLAN und betreibt Geräte, die Störfelder aufbauen - dadurch wird es schwierig, Kanäje zu finden, die gerade nicht fremd-beeinflußt werden.

WLAN-Grundlagen
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0610051.htm
(beachte die aktuellen WLAN-Standards und die Vor- und Nachteile der Standards IEEE802.11n und IEEE802.11ac )

Soll heißen:
Auch ein älterer PC mit (z.B. USB-WLAN-Adapter - gut im Raum positioniert) kann eine stabile Funkstrecke ausnutzen und so die Verbindung absichern.
Besser ist aber auf jeden Fall: LAN-Verbindung mit Gigabit-LAN-Adapter!
(Ist im Handel auch als USB-Gigabit-LAN-Adapter zu bekommen.)


« Zyxels-stationaerer-Mobilfunkrouter-fuer-die-DSL-DiasporaKeine Telefonie in der eigenen FritzBox »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Hardware Dongle
Ein Hardware Dongle ist ein kleiner Stecker, der ein Verschlüsselungssystem für eine bestimmte Software enthält. Ein Dongle gilt als eine der sichersten Ko...

Hardware
Der Begriff Hardware (zu Deutsch: harte Ware) ist ein Sammelbegriff  für mechanische und elektronische Ausrüstung eines Systems. Bei einem Computer bezeich...

Gamescom
Die gamescom ist Europas bedeutendste Messe für interaktive Unterhaltungselektronik, insbesondere für Computer- und Videospiele. Die Gamescom findet jährli...