Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC per Internet-Stick mit Router verbinden?

Hallo, mein Vater hat einen alten Rechner ohne integriertes Modem, aber einen Router (O2) in der Wohnung. Ich möchte ihm seinen Rechner gerne fürs Internet fit machen, was aber bisher nicht ging, weil keine Verbindung zum Internet hergestellt werden konnte. Für eine LAN-Verbindung steht der Rechner zu weit entfernt vom Router.
Mein Schwager sagte mir, es wäre kein Problem mittels Internet-Stick eine Verbindung herzustellen. Ist das wirklich so einfach? Wir haben noche inen von Medion und einen alten von O2.  [???]



Antworten zu PC per Internet-Stick mit Router verbinden?:

Ist das wirklich so einfach? Wir haben noche inen von Medion und einen alten von O2.  [???]
Der fremde Leser kann dazu keine zutreffende Aussage machen, wenn nicht die genaue Modellbezeichnung der Technik bekannt gegeben wird.

Sind mit den ..." von Medion und einen alten von O2 "... vielleicht Surfsticks gemeint? - welche?

Router von O2... dazu kann man auch erst etwas formulieren, wenn du das Modell des Router nennst.
Ist der Router in der Lage, ein WLAN (Funknetz) sicher zu stellen, dann kann ein PC ohne WLAN-Adapter durch einen USB-WLAN-Stick zum WLAN-Clienten gemacht werden.

Der Ratgeber muß schon erfahren was  ganz genau  an Technik vorhanden ist.

Außerdem ließe sich ein PC, der keinen WLAN-Adapter implementiert hat, per "Power-LAN" (das Stromnetz in der Wohnung) an einen Router anschließen.

Beispiele hier:
http://www.devolo.de/dlan-powerline-adapter/
oder hier:
http://avm.de/produkte/fritzpowerline/

Das verlegte Netzwerkkabel halte ich noch immer für "die beste Lösung" - weil darin die wenigsten Störungen wirksam werden können.
Bis zu 100 m Entfernung Router <-> PC mit LAN-Adapter - das ist keine Schwierigkeit.
Lies dazu:
https://de.wikipedia.org/wiki/Twisted-Pair-Kabel
Das ist m.E. sogar kostengünstiger als jede "Speziallösung"

Ein USB-Surfstick - erstellt seine eigene Funkverbindung zur nächsten Funkzelle (UMTS oder LTE) - setzt aber voraus, daß dazu ein eigener Vertrag existiert (oder daß alles als "Prepaid-UMTS" betrieben wird).

« Großstoerung bei SkypeWlan Probleme wegen Windows Update »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!