Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Verbindungsabbrüche, fehlende IP, Timecapsule Dlink dsl-321

Hallo liebe Community,
 
ich schreibe nun doch einen Beitrag, da ich nach langer Suche keine passende Antwort auf mein Problem gefunden habe.
 
Da ich mit meinem o2 DSL Router nicht zufrieden war, habe ich mir ein DLink ADSL Router DSL-321B gekauft. Als Wlan Router nutze ich eine apple Time capsule. Seit einiger Zeit habe ich unregelmäßig Verbindungsabbrüche. Zuerst hatte ich den DSL Router auf Bridge Mode eingestellt und die Zugangsdaten per PPPoE in der Timecapsule eingestellt. Eine Zeit lang klappte dies sehr gut, doch nun weitere Abbrüche (TC erhält keine IP Adresse).
 
Nun habe ich den DSL Router auf PPPoE eingestellt
Benutzername
Passwort
Connecting Type: PPPoE LLC (war schon eingestellt)
Authentication: auto (war schon eingestellt)
VPI: 1 (war schon eingestellt)
VCI: 32 (war schon eingestellt)
Virtual Circuit: Enable (war schon eingestellt)
Service category: UBR (war schon eingestellt)
 
Zudem habe ich den DHCP Mode beim Router deaktiviert. Die TC habe ich nun auf Bridge Mode eingestellt und DHCP aktiviert.
Leider habe ich ab und zu weiterhin Verbindungsabbrüche. Ein roboot des Routers bringt wieder eine neue Verbindung.
 
Erst dachte ich, es liegt an der DHCP Einstellung, die war Anfang beim Router aktiv und beim TC deaktiviert. Dann hatte ich beide aktiv, was eigentlich keinen Sinn macht. Brachte auch alles nichts. Ich bin mir langsam nicht mehr sicher, ob es überhaupt an meinen Einstellungen liegt, sondern mein DSL Zugang generell Probleme macht.
 
Habe ich überhaupt alles richtig eingestellt ? Vielleicht ist es hilfreich eine feste IP Adresse zu nutzen.

Achso, ich nutze ein MacBook mit iOS, müsste aber keine Rolle spielen.
 
Danke schon mal für Eure Antworten!!!
 



Antworten zu Verbindungsabbrüche, fehlende IP, Timecapsule Dlink dsl-321:

Dein Anschluß an ein öffentliches Netz ist ein...  [???]
(und du hast einen Vertrag mit:...  [???]
O2 DSL Router   <-   aus dem Netz genommen - an dieser Stelle jetzt:
DLink ADSL Router DSL-321B  [???]  <-  eigentlich ist das ein "blanker DSL-Modem" -
Firmenbezeichnung:         DSL-321B ADSL2+ Ethernet Modem
http://www.dlink.com/al/sq/support/product/dsl-321b-adsl-2-ethernet-modem

Wenn ein einzelner Netzwerkclient per Kabel an den einen LAN-Port des "D-Link DSL-321B" angeschlossen wird, ist es korrekt, die Verbindung über PPPoE (Benutzername und Kennwort im Menü im Rechner eingetragen - Verbindung darüber herstellen)

AirPort Time Capsule = WLAN-Router
http://www.apple.com/de/airport-time-capsule/
https://en.wikipedia.org/wiki/AirPort_Time_Capsule
Wenn dieser WLAN-Router auf seiner "Fernseite" die IPv4 (vom Internetprovider zugewiesene IP) nutzt, und der IP-Adressbereich des WLAN-Router für die lokale Seite per DHCP (oder durch Vergabe fester IPv4 für bestimmte Client-Geräte) genutzt wird, muß im Netzwerkclient keine DFÜ-Verbindung mehr eingerichtet werden - die Zugangsdaten zum Server des Provider werden in der Time-Capsule gespeichert.

Netzwerkclients stehen per WLAN oder LAN mit dem Router (Time-Capsule) in Verbindung.
(automatisch vergebene IPv4 oder fest zugeordnete IPv4)

m.E. solltest du den "AirPort Time Capsule" nach diesem "DSL-321B ADSL2+ Ethernet Modem" nicht im Bridge-Modus einrichten - sondern ganz normal als "Air Port Basisstation".
http://www.maceinsteiger.de/apple-peripherie/airport-time-capsule-einrichten-konfigurieren/

Wenn dein Gerät von D-Link andere Funktionen realisiert als ich dargestellt habe, mußt du mich korrigieren und evwntuell sie zutreffende Produktseite bei D-Link hier eintragen - dann würde ich meine Ratschläge dem "anderen Gerät" anpssen.

http://www.dlink.com/de/de/support/product/dsl-321b-adsl-2-ethernet-modem
(Auf den Support-Seiten die Revision des vorhandenen Gerätes einstellen [D oder Z] um zu den richtigen Downloads zu gelangen.)

Die "Schnellstart-Anleitung:
ftp://ftp.dlink.de/dsl/dsl-321b/documentation/DSL-321B_qig_multi_Schnellanleitung.pdf
Komischerweise wird in dem Dokument auch das Wort "Router" gebraucht - obwohl die Technik insgesamt nur als DSL-Modem beschrieben wird.
"Normalerweise" reicht der Modem die eine vom Provider zugeordnete IP (öffentlich genutzte IP) nur durch bis zur "WAN-Seite" des Router (Air Port Time Capsule).
(Der optional vorhandene DHCP-Server sollte "aus" bleiben - der DHCP-Server im Time Capsule steuert das lokale Netz / realisiert IP-Translation.)

Benutzerhandbuch DSL-321B - deutschsprachig:
ftp://ftp.dlink.de/dsl/dsl-321b/documentation/DSL-321B_man_de_Handbuch.pdf

Danke erstmal für eure Antworten.

Die Hardware habt ihr richtig beschrieben, erst kommt das DSL Modem von Dlink und dann per LAN Kabel die Apple Time Capsule.

PPPoe habe ich wie gesagt beim DSL Modem eingestellt und die Time capsule auf Bridge mode, das funktioniert auch eine Weile. Aber irgendwann bricht die Verbindung ab und die Statuslampe für Internet am Modem blickt rot. Nach einem Neustart oder reboot in der online Anwendung gehts dann wieder.

Erst hatte ich, wie beschrieben beim Modem DHCP aus und beim TC ein, nun wollte ich gestern meine PS3 starten und die bekam keine Internetverbindung. Erst nachdem ich zusätzlich am Modem DHCP eingeschaltet hatte, konnte ich mit der PS3 wieder online gehen.

Versteht mich nicht falsch, Internet funktioniert ja, jedoch bricht in unregelmäßigen Abständen die Verbindung ab. Als wenn das Modem in bestimmten Situationen eine neue IP anfordert und daran scheitert.

Die Anleitung des Modems habe ich schon geladen und hielt mich auch dran.

...
Versteht mich nicht falsch, Internet funktioniert ja, jedoch bricht in unregelmäßigen Abständen die Verbindung ab. Als wenn das Modem in bestimmten Situationen eine neue IP anfordert und daran scheitert.
Warum sollte man dich falsch verstehen?
Wenn dein "Internet ja funktioniert" - dann laß es doch so - niemand zwingt dich, eventuelle Konfigurationsprobleme zu beheben.

Wenn dein D-Link DSL-321B als "reiner DSL-Modem" eingesetzt ist, demodukiert das Gerät aus dem öffentlichen Netz ankommende Signale und moduliert abgesendete Signale auf die DSL-Frequenz in das öffentliche Netz.

IP-Translation (IP vom Internetprovider) und Vergabe der lokalen IPv4 aus dem IP-Adressbereich des "AirPort Time Capsule" wird im "Time Capsule" realisiert, wenn das Gerät als vollständiger WLAN-Router eingerichtet wurde.
Bridge-Modus zwischen DSL-"Modem" und WLAN-Router ist jedenfalls keine korrekte Einrichtung.
Weshalb solches Konstrukt zeitweilig trotzdem für Internetzugriff genutzt werden kann - dazu habe ich keine Erklärung.

Ich würde es ja auch so lassen, jedoch tauchen immer wieder Verbindungsabbrüche auf. Ich hab über eine Stunde gebraucht, um wieder eine Verbindung zu bekommen. Das DSL Modem musste ich letztendlich reseten und neu konfigueren. Habe jetzt die PPPoE Einstellung im DSL Modem getätigt und DHCP auf ein. Die TC auf Bridge Mode und DHCP (zur Auswahl stand DHCP/statisch/PPPoE). Nun geht es bisher. Bin gespannt wie lange es dauert, bis die Verbindung wieder abbricht.


« Hilfe beim Netzwerkkabel, NetzwerkdoseVerbindungsabbrüche bei NetCologne »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!