Laptop bringt Router regelmäßig zum Absturz

Hallo :)

Ich habe schon so viel probiert, kann das Problem dennnoch nicht endgültig eingrenzen. Es könnte ein Hardware Problem sein oder Software oder sogar Botnet Aktivität....
Am ehesten glaube ich an Botnet, daher diese Einordnung.

Habe einen Acer v15-571G mit u.a. Qualcomm Atheros QCA61x4 WLAN (über das auch so viel geschumpfen wird im Internet, daher die Unsicherheit der Einordnung)und Windows 10 Pro

Als Router haben wir ein Mitteklassemodell von TP Link (die genaue Bezeichnung liefere ich bei Bedarf gerne nach) und massig Mbit Datenvolumen (200mbit)

Bei mir ging das Schlammasel vor ca. 2 Wochen mit anfänglichen WLAN Abbrücken beim Spielen von Online Games (LOL) los und auch beim Streamen von Filmen brach die Verbindung manchmal (2x am Tag) ab. Bei meinen Mitbewohner war damals wie heute kein solches Problem.

Seit ein paar Tagen nehmen die WLAN Abbrüche zu und es ist nicht nur bei mir, der Router stürzt ab und verbindet sich danach auch nur schwer wieder (nur wenn ich mein WLAN deaktiviere).

Ich dachte erst es liegt am oben beschriebenen WLAN Modul, habe jetzt aber einen externen WLAN Stick (von Belkin) und die Abbrücke finden an meinem Laptop immer noch statt (WLAN wird getrennt und verbindet sich daraufhin wieder und wird direkt wieder getrennt). Nach einem Neustart geht es kurzzeitig besser, jedoch taucht es danach wieder auf.
Mit WLAN Stick bricht der Router jedoch nicht mehr zusammen...

Gestern war es dann soweit, dass das WLAN nicht mehr nutzbar war für mich, nach spätestens 2 min war ich 'draußen'.

Meine bisherigen Untersuchungen:

Der Router liegt auf WLAN Kanal 9, welcher der Beste laut Scan ist,
Mein Zimmer ist 5m vom Router ohne Mauer nur einer (Holz)Tür getrennt. Trotzdem zeigt mir der Laptop nie vollen Empfang an.
Die Abbrüche sind auch da, wenn der Laptop direkt neben dem Router ist.

Ich nutze den Laptop auch auf der Arbeit, dort mit 5Ghz WLAN, die Abbrüche finden hier nicht statt, jedoch die Upload Rate ist im WLAN unter aller Kanone, läuft aber per LAN Kabel sehr gut (Router kenne ich leider nicht...)

Treiber sind alle aktuell, sowohl bei Router als auch Laptop.
Habe Avira einmal durchlaufen lassen und Malwarebytes auch, sogar mehrere Male, ohne Ergebnis.
Soweit mir möglich ist, auch Addons für Chrome weitestgehend deaktiviert (bei Microsoft Edge bricht das WLAN übrigens genauso ab) und auch ohne Browser, nur League of Legends tritt es auf (zudem ist der Ping sehr schwankend, was ich dem Qualcomm exklusiv anlaste...)
Meine beiden Mitbewohner haben keinerlei Probleme, sind teilweise schlechter vom Router positioniert als ich.

Ich habe den Verdacht irgendetwas an meinem Laptop 'spamt' den Router voll, bis er sich resetten muss, seit dem WLAN stick bricht schon der Stick zusammen, bevor es den Router erwischt, aber ich weiß nicht wie ich das herausbekommen kann...
Bitte helft mir, falls es noch Informationen braucht helfe ich wo ich kann!

LG
Lukas


Antworten zu dieser Frage:

Ich habe das Problem weiter eingrenzen können!

Im 5 Ghz Bereich des Routers zuhause läuft es bislang ebenfalls mit Onboard WLAN und Stick, es scheint nur das 2,4 Ghz WLAN betroffen zu sein.

Dann liegt das Problem also nicht an dem WLAN Empfänger, sondern am Mainboard?
Schließt das einen Virenbefall aus?

Bin weiterhin für jede Hilfe Dankbar :)

Es läuft doch nicht im 5 GHz Bereich...

Lief einen Tag lang, am nächsten plötzlich wieder überhaupt nicht.

Habe jetzt alles formatiert und Windows neu installiert, mal schauen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Hallo liebes Forum!

Ich wollte diesen Thread wieder reaktivieren, da ich genau so ein Problem habe, aber keine Lösung zu finden ist.

Jedes Mal wenn ich mit meinem MSI Büro-Laptop etwas im Internet mache, ist nach kurzer Zeit das WLAN weg und der Router stürzt ab und startet neu (in diesem Zeitraum steht das WLAN auf keinem meiner Geräte zur Verfügung).
Ist mein Büro-Laptop nicht an, gibt es keine Probleme mit dem Internet. Also irgendwas passiert da zwischen Laptop und Router.

Kann mir jemand helfen?

Vielen Dank 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Schau dir mal vom anderen PC die Protokolle im Router an .
???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Wow...vielen Dank für die sehr schnelle Antwort!

Wie kann ich mir Protokolle vom Router anschauen?
Sorry, die vielleicht sehr blöde Frage...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Mit dem richtigen Passwort im Router einloggen per IP oder Routername.
Beispiel : http://fritz.box/
Protokolle ansehen , Fehler ggf hier zeigen.
Besser wäre es , wenn ein Admin vor Ort wäre ...
Auch dein Wlan-Chip könnte defekt sein , da könnte ein USB-Wlan-Stick helfen.

Aus der Ferne ist es schwierig zu helfen ...

Ein ipconfig /all per Eingabeaufforderung erstellen & hier zeigen ...

« Letzte Änderung: 18.02.18, 16:37:17 von Tar-Ava »

@Kru1986
An einen fremden Beitrag "dranhängen" - ohne die Technik des etgenen Umfelds konkret zu nennen, birgt die Gefahr, daß zur Problemlösung nicht zutreffende Vorschläge formuliert werden.
Stelle bitte deine Technik vor und erzeuge das angeforderte IP-Protokoll in einer Situation, in der das WLAN "ausgestiegen" ist.

Das Protokoll ksnnst du auch so erzeugen wie in diesem Beitrag beschrieben:
https://www.computerhilfen.de/hilfen-22-419272-0.html#2179772

Aus dem Router-Protokoll ist von Interesse was als Grund eingetragen ist für den Neustart.


« Netzwerk verteilungsfrage Verbindungsaufbau Fritzbox »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!