Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Problem: Friztbox 7490 und Gateway Portweiterleitung aber wie?

Hallo

Ich will eine Gateway was von der Heizung ist ,als Fernservice nutzen.
Nun habe ich das Gateway an die Frtizbox angebunden ,über Cat 6 Kabel.
Problem ist aber.
Ich sehe das Gateway nicht ,unter der Fritzboxoberfläche.
Der Port 5001 soll auf sein ,damit das Gateway mit der App finktioniert.
Leide rist das Problem ,das ich eine IP Adresse brauche von dem Gateway .
Damit ich einen Port anlegen kann.
Wenn ich es richtig aus google gelesen habe.
Kann man  das Gateway nicht als IP ,unter der Fritzboxoberfläche sehen!?
Wie meister ich nun das Problem???

LG



Antworten zu Problem: Friztbox 7490 und Gateway Portweiterleitung aber wie?:

Deine Fritz!Box-7490 erfüllt in deinem Netz drei Aufdgaben:
- Standardgateway
- DHCP-Server
- DNS-Server
Die in deinem Netz angehängten Netzwerclient sind alle IP-Clients der Fritz!Box.
Benutzerhandbuch zur 7490:
https://assets.avm.de/files/docs/fritzbox/fritzbox-7490/fritzbox-7490_man_de_DE.pdf
Portfreigaben einrichten - Seite  126

Hat dein Clientgerät noch eine vom Hersteller vergebene Bezeichnung? - Damit könnte der Leser vielleicht mehr anfangen als die aufgabenbezogene Bezeichnung "ein Gateway von der Heizung - Fernservice".
Ist die Heizungssteuerung im Zusammenhang mit "Smart Home" gedacht?

Nennt sich :
Logamatic Web KM 200 Buderus
Es soll per APP die Heizung reguliert werden.
Wie man eine Port freischaltet weiß ich.
Nur die ist ja eine Gateway.Und wird nicht unter Netzwerk angezeigt.
Auf Anfrage beim Hersteller ,wurde mir gesagt das ist auch richtig so.
Da es sich um eine Gateway handelt.
Allerdings ohen IP kann ich keine Portweiterleitung einrichtenn .
Daa die Fritzbox immer eine IP haben will.
LG

Die Fritz!Box will keine IP haben - die Fritz!Box weist dem Logamatic web KM200 eine IP zu, wenn es die MAC-Adresse des Gerätes erkannt hat.
Wird dir im Fritz!Box-Menü trotz Kabelverbindung (Netzwerkkabel) nicht die MAC-Adresse des Kommunikationsmoduls angezeigt, dann trage die MAC-Adresse des KM200 (wie diese auf dem Etikett steht) in die Tabelle der Netzwerkclients ein.

Die Portfreigabe ist dir bekannt - dann sollte nach Herstellen des Datenweges auch das KM200 von der Fritz!Box "angesprochen" werden können.
https://www.buderus.de/de/produkte/catalogue/alle-produkte/7719_gateway-logamatic-web-km200-km100-km50

KM200 - Installationsanleitung für den Fachmann:
http://documents.buderus.com/download/pdf/file/6720647836.pdf

Wenn das KM200 im Menü der Fritz!Box unter:
Heimnetz - Heimnetzübersicht im rechten Teil des Fensters unter "Alle verbundenen oder angemeldeten Heimnetz-Geräte" nicht auftaucht, dann mußt du mal das Netzwerkkabel austauschen.
Heimnetz - Netzwerk
sollte im rechten Teil des Fenster unter der REubrik "Netzwerkverbindungen" ebenso das KM200 auflisten.
In der Menüleiste dieses rechten Fensterbereiches ist am rechten Rand zu sehen: "+/-" ... klicke das an und setze die Markierung bei "MAC-Adresse".
Nun sollte dasa KM200 mit seiner MAC-Adresse zu sehen sein. - Wenn das Gerät trotzdem nicht erkannt wurde, kannst du es selbst zusätzlich eintragen.
(Bedingung ist natürlich die fehlerfreie Kabelverbindung.)

Super Manu

Werde ich dann mal testen.
Die Kabelverbinung ist in Ordnung denke ich.
Habe dort einen Laptop dran gehabt ,am selben Kabel.
LG


« Telekom Speedport Smart selber kaufenWlan Datenübertragung im lokales Netzwerk langsam »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!