Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Linksys Router Problem mit Upload

Hallo,
Ich habe zwei Probleme, die wahrscheinlich zusammenhängen, mit einem Linksys LRT214 Router.
Der Linksys hängt über den WAN Port an einem LAN Port einer Fritzbox 6490 und ist in der Fritzbox als exposed Host eingestellt.

Das erste Problem ist, dass der Upload über den Linksys (mit mehreren Speedtest Seiten getestet) zwichen 0 und 2 mbit/s liegt und der test oft auch ganz abbricht. Der Download Wert liegt konstant bei 110 bis 120 mbit/s. Dierekt an der Fritzbox liegt der Upload bei 14 bis 15 mbit/s, das Problem liegt also beim Linksys.

Auf dem Linksys ist die aktuellste Firmware installiert und ich habe ihn und auch die Fritzbox bereits mehrmals neu gestartet. Was noch Interessant ist, ist dass ganz am Anfang der Upload voll durchgekommen ist. Etwa 2-3 Stunden später jedoch nicht mehr.

Das Zweite Problem ist das die Verbindung immer wieder für etwa eine Sekunde aussetzer hat. In dieser Zeit laden Webseiten langsam bis garnicht. Danach ist wieder alles OK. Mit einem Ping Test habe ich herausgefunden dass vom PC über Linksys zur Fritzbox 13 von 1500 Paketen verloren gehen (min 1ms; max 8ms). Dies ist immer dann der Fall wenn auch die Webseiten nicht laden. Von PC zu Linksys kommen alle Pings an(min 0ms; max 0ms).



Antworten zu Linksys Router Problem mit Upload:

Netzwerkprotokolle (ping und ipconfig /all) könnten den Leser deines beschriebenen Problems vielleicht mehr sagen als deine aus den Protokollen abgeleitete "Reisebeschreibung"...

Zuerst verrate bitte auch für welche Aufgabe du den Linksys-LRT214 in Kaskade zur Fritzbox-6490-cable in dein lokales Netz integrierst.
Linksys LRT214 Gigabit-VPN-Router für Unternehmen - welche Aufgabe hast du hier vorgesehen - was erwartest du?

WLAN-Accesspoint - weil du die Zusatzkosten für WLAN beim Netzbetreiber einsparen willst? - Dazu reicht es, den Linksys zum abgesetzten WLAN-Accesspoint zu konfigurieren.
Einen schnelleren Datendurchsatz (Power-Mode / Green-Mode) als am LAN-Port der Fritzbox eingestellt ist durch den Linksys auch nicht zu realisieren.

ipconfig werde ich heute abend posten, wenn ich wieder da bin.

Der Linksys hängt nur vorübergehend hinter der Fritzbox und soll später als Hauptrouter hinter einem Glasfasermodem hängen. Der Glasfaseranschluss ist aber erst in 2-3 Monaten fertig.
Den Linksys habe ich vorallem wegen VPN und der unterstützung für mehrere vlans gewählt.

Den Abschnitt mit dem WLAN verstehe ich nicht ganz, da der Linksys kein WLAN hat und mein Problem im LAN besteht.
Außerdem wie könnte man hier kosten sparen?

Die LAN Ports der Fritzbox stehen alle auf 1 Gbit, sonst wären auch keine 120mbits im Download möglich und selbst im Green mode müsste der upload über 0 mbit/s liegen.

Hier mal was bei ipconfig /all rauskommt: https://pastebin.com/cXZdPjJt
Der PC hängt über den Adapter "Ethernet-Adapter Ethernet 4" im Netzwerk.

Windows-IP-Konfiguration
 
   Hostname  . . . . . . . . . . . . : PC-1
   Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :
   Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
   IP-Routing aktiviert  . . . . . . : Nein
   WINS-Proxy aktiviert  . . . . . . : Nein
 
Ethernet-Adapter Ethernet 5:
 
   Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) Ethernet Connection (2) I219-V
   Physische Adresse . . . . . . . . : 10-7B-44-54-BF-BE
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
 
Ethernet-Adapter Ethernet 4:
 
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) I211 Gigabit Network Connection
   Physische Adresse . . . . . . . . : 10-7B-44-54-BF-BF
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::3519:cb86:40c5:d271%4(Bevorzugt)
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 10.0.1.30(Bevorzugt)
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
   Standardgateway . . . . . . . . . : 10.0.1.1
   DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 571505476
   DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-21-7B-AD-83-10-7B-44-54-BF-BF
   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : 10.0.1.1
   NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert
 
Ethernet-Adapter VirtualBox Host-Only Network #3:
 
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : VirtualBox Host-Only Ethernet Adapter #3
   Physische Adresse . . . . . . . . : 0A-00-27-00-00-18
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::909d:67c6:4e9c:198d%24(Bevorzugt)
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 192.168.56.1(Bevorzugt)
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
   Standardgateway . . . . . . . . . :
   DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 604635175
   DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-21-7B-AD-83-10-7B-44-54-BF-BF
   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : fec0:0:0:ffff::1%1
                                       fec0:0:0:ffff::2%1
                                       fec0:0:0:ffff::3%1
   NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert
 
Ethernet-Adapter Ethernet 6:
 
   Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : AnchorFree TAP-Windows Adapter V9
   Physische Adresse . . . . . . . . : 00-FF-C8-55-AD-F4
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
 
Tunneladapter LAN-Verbindung* 3:
 
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Teredo Tunneling Pseudo-Interface
   Physische Adresse . . . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2001:0:5ef5:79fb:f3:2883:ac21:c273(Bevorzugt)
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::f3:2883:ac21:c273%33(Bevorzugt)
   Standardgateway . . . . . . . . . : ::
   DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 469762048
   DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-21-7B-AD-83-10-7B-44-54-BF-BF
   NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert

Lies bitte mal dort zu "Privates Netz - Klasse A" und korrigiere die Subnetzmaske, daß sie zu einem Klasse A Netz paßt.
https://www.oberthal-online.de/netzwerk.html
Wie verhält sich dein Netz danach?

Ich habe mal zum testen die Subnetzmaske am PC zu einem Klasse A Netz geändert (das ist ja dann 255.0.0.0). Am PC ändert dies jedoch überhaupt nichts, außer das ich so keine Verbindung mehr zu einem Fileserver in einem anderen vlan habe(10.0.2.20).

Am Linksys kann ist die Subnetzmaske jedoch auch auf 255.255.255.0 fest eingestellt und lässt sich auch nicht ändern. Den 10.x.x.x Adressbereich habe ich nur gewählt um Distanz zu dem der Fritzbox (192.168.1.x) zu haben.

Würde es etwas bringen das gesamte Netz trotzdem auf 192.168.x.x umzustellen?


« Home Premium; kein Netz-Zugang, da "öffentliches Netzwerk" Fritzbox 7272 und Huawei LTW-Router »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Router
Unter einem Router wird ein Gerät verstanden, mit dem verschiedene Computern (und Smartphones, Tablets, Spielekonsolen) zu einem gemeinsamen Netzwerk verbunden werde...

WAN
Die Abkürzung WAN steht für Wide Area Network. Gemeint ist damit ein Netzwerk, das sich über eine sehr große geografische Fläche erstreckt. Die ...

COM Port
Die Abkürzung COM Port steht für Communication Port. Dies ist eine serielle Schnittstelle an PCs als Anschluß für Zubehör, wie Maus und Modem, a...