Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

privater Netzwerkaufbau mit DMZ und VLAN, Gästenetz

Hallo zusammen,
Ich bin am planen für unser künfitges Netzwerk. Zu den gegebenheiten.
Wir planen ein Haus zu kaufen. Zeitweise arbeite ich auch von zuhause (IT).
ich werde wohl alle Kabel aus den Räumen in einem Raum im Keller in ein kleines Serverschränkchen laufen lassen.

Ich hätte gerne folgendes abgedeckt:
- getrenntes Gäste-Netz, privat, work
- kein extra AP für privat und gäste
- DMZ für externen zugriff auf z.B. cloud,...
- sollte natürlich alles halbwegs sicher sein
- über VLAN bestimmen können welche dose welchem Netz angehören soll (ohne dass jedes gerät spezielle vlan-taugliche netzwerkkarte besitzt)

Für das WLAN kann man einen ubiquiti AP (mit PoE) nehmen, der dann VLAN kann und beide netzte über trunk bekommt und 2 wifi-netze aufspannt.

ich bin mir nicht sicher ob ich das gästenetz besser von meinem internet-router oder den 2. router nehmen soll (wegen DMZ). Die DMZ soll mir nur erst mal dienen gewissen Zugriff von außen zu haben, ohne allzu weit Zugang zum weiteren Netzwerk zu gewähren

Die konfiguration mit dmz ohne jegliche vlans läuft aktuell ganz gut. In der DMZ läuft aktuell nur eine kleine Cloud über dynamic-DNS.

Ebenso hängt im privaten Netzwerk noch ein NAS auf dem private dinge gespeichert sind und auch multimediadateien liegen. Deshalb sollte dieser nie nach draußen oder an gäste gehen.

Wie würdet ihr sowas empfehlen aufzubauen. Ich hab ein gewisses Verständniss für die Netzwerk Sachen, da ich grob aus der IT komme. Jedoch habe ich noch nie ein Netzwerk dieser komplexität geplant. Ich hätte gerne das es möglichst flexibel bleibt, da ich auch bastler bin und evtl. plane mal was mit IoT/ Hausbus mit rein bringen will. Deshalb dachte ich mir sei es nicht verkehrt nach dem 2. Router einen managed switch zu haben und dort dann über vorwiegend portbasiertes VLAN möglichst alle Möglichkeiten habe verschiedene Netze zu trennen.

Vor einem gewissen Konfigurations/ Administrations-aufwand scheue ich mich nicht.

Zur veranschaulichung meiner aktuellen pläne/ verständnisse, habe ich versucht ein kleines Diagramm zu zeichnen.

Über Hilfe wäre ich sehr dankbar. Habe ich evtl. Gesichtspunkte vergessen zu betrachten ? Was ist gut/ Schlecht daran ?



Antworten zu privater Netzwerkaufbau mit DMZ und VLAN, Gästenetz:

Kennst du dieses Internetprojekt?
http://www.elektronik-kompendium.de/
(Als Fortbildungsmaterial zur Unterstützung für den Fall, daß sich kein fremder Ratgeber opfert, dir Fehler in deinen Plan zu manipulieren.)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Ich hätte gerne folgendes abgedeckt:
- getrenntes Gäste-Netz, privat, work
- kein extra AP für privat und gäste
- DMZ für externen zugriff auf z.B. cloud,...
- sollte natürlich alles halbwegs sicher sein
- über VLAN bestimmen können welche dose welchem Netz angehören soll (ohne dass jedes gerät spezielle vlan-taugliche netzwerkkarte besitzt)

Die Anforderungen die du da stellst, haben ja nichtmal alle KMUs. Ich versteh nicht wieso man so etwas über ein Forum behandeln muss, dass eher auf Rentner und Laien ausgelegt ist - warum wendst du dich nicht an ein Systemhaus in der Nähe?

« NAS eingerichtet aber kein Zugriff vom RechnerLangsames Internet am neuen Rechner »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!