Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

LAN Zuleitung fürs Wohnzimmer ausreichend?

Hallo und guten Tag,
ich bräuchte mal einen Tipp von den Netzwerkprofis. Bei uns im Haus ist im Obergeschoss der Internetzugang inkl. der Fritzbox 7490 installiert. Von dort hatte ich vor ca. 3 Jahren ein Patchkabel (cat 5e) mit ca. 15 Meter Länge ins Wohnzimmer gelegt. Dort hängt ein 1Gbit Switch und 5 Netzwerkgeräte (u.a. der TV, der Sat Receiver, ein sonos connect und meine Stereoanlage). Vom switch verteile ich über den Fritz Repeater 1750 das WLAN im Ergeschoss. Bisher hatte ich keine Probleme und da jetzt in kürze die Renovierung unseres Wohnzimmers ansteht, frage ich mich, ob ich vielleicht ein oder zwei neue Zuleitungen mit cat7 ins Wohnzimmer legen sollte. Ich möchte ja für die Zukunft gerüstet sein.

Wie ist denn Eure Meinung? Soll ich neue Zuleitungen ziehen oder kann ich mir den Aufwand sparen?
Vielen Dank für Eure Rückmeldungen.

Viele Grüße vom golix



Antworten zu LAN Zuleitung fürs Wohnzimmer ausreichend?:

Lies bitte das: Twisted-Pair-Kabel
https://de.wikipedia.org/wiki/Twisted-Pair-Kabel
und stelle Überlegungen an was du in späteren Jahren möglicherweise für Anforderungen an deine Netzverkabelung stellst (10-Gigabit-Ethernet ?).
(Die verschiedenen Cat-Typen mit ihren Eigenschaften sind in dem Beitrag beschrieben.)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo golix,

wie in dem von fidel genannten Artikel zu lesen, reichen deine Cat 5e Kabel auf jeden Fall für 5 GBit/s Netze aus, wenn unter 75m lang. Das würde den meisten ja reichen. Ein Cat 6e oder Cat 6a Kabel würde dann die mögliche Geschwindigkeit noch einmal auf 10 GBit erhöhen (https://en.wikipedia.org/wiki/10_Gigabit_Ethernet#10GBASE-T) - aber dafür bräuchtest du auch einen entsprechenden Router und Switch, die Fritzbox schafft ja "nur" 1GBit/s.

Der Vorteil von Cat 7 Kabeln ist vor allem, dass sie durch bessere Abschirmung die 10 GBit über längere Strecken (100m) erlauben, aber eigentlich auch einen anderen Stecker benötigen: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Twisted-Pair-Kabel#Kategorie_7/7A

Zitat
Die dazu häufig genutzte Netzwerkverkabelung, bestehend aus Cat-7-Leitung und Cat-6-Netzwerkdosen/-Patchpanels, erfüllt damit zwar den Geschwindigkeitsstandard, aber bezogen auf die Betriebsfrequenz sinkt die Leistungsfähigkeit der gesamten Netzwerkstrecke ungeachtet der „guten“ Cat-7-Leitung auf Klasse E- oder EA-Niveau (Cat 6).

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo fidel, hallo nico,
vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen. Wenn ich den Bericht so lese, dann sollte meine derzeitige Zuleitung wohl reichen. Ich habe allerdings wenig Erfahrungen welchen Datenraten für TV (speziell bei Netflix oder den Mediatheken)so benötigt werden. Ach so, und ich hatte vergessen zu erwähnen, dass im Obergeschoss eine synology steht, über die an meinem Fernseher noch Fotos und Videofilme streame. Das geht alles über das LAN Patchkabel. Reichen dafür 1Gbit Datenrate aus?

Danke für Eure Einschätzung.

Gruß vom golix

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also ich streame Netflix mit 6 Megabit (nicht Gigabit!). Das ist auch meistens für HD Streaming ausreichend. In der Regel bekommst du ja in den Tarifen auch "nur" maximal 100 MBit bis 200 MBit, das ist ja weit unter dem einen Gigabit, den die Fritzbox und die meisten Rechner unterstützen: Das reicht also locker aus, ich würde die nicht austauschen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo nico,
danke für den Tipp. Das stimmt, bei meiner 50.000 er Leitung gehen ja eh nicht mehr als 50Mbit durch. Dann spare ich mir die Arbeit mit dem Kabel verlegen und nutze weiterhin die bestehende Leitung.

Danke für die schnelle Hilfe.
Gruß vom golix

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die volle Geschwindigkeit kannst du ja auch nur lokal im Netzwerk ausreizen, also beim Streamen von NAS auf den Fernseher zum Beispiel. Aber hier begrenzen Router, Swisch, NAS die Geschwindigkeit in der Regel ja zumindest aktuell auf einen Gigabit/s (was für aktuelle Streaming-Anforderungen ja auch ausreichend ist). Deine Kabel sollten aber bis 5GBit reichen, ich würde sie also solange drinlassen, bis wirklich neue Standards kommen - die dann wahrscheinlich auch den Stecker neu haben werden: dann kannst du also in 10-20 Jahren alles einmal neu machen  ;)

Du kannst natürlich jetzt schon Leerrohre vorbereiten, damit das tauschen irgendwann einmal schnell und einfach geht?   


« Problem mit Verkabelung am PatchpanelMy Cloud - Kein Zugriff mehr nach Routerwechsel »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!