Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Ich bin geschockt über so viel Kaltschnäuzigkeit der Stadtverwaltung Duisburg  :o  >:( :'(

2 Stunden vor der Parade zu äußern, dass "wir jetzt da durch müssen, denn letztes Jahr ist sie ja schon ausgefallen, sonst stirbt die Loveparade" !

Sicherlich war der Druck auf alle Städte in NRW groß, als sie sich "bereit" erklärten, die Loveparade hier statt finden zu lassen. :o

Aber doch nicht um JEDEN Preis !! :-[

Und allein darauf hoffen, "dass alles gut geht"!!...VERANTWORTUNGSLOS !!

Zumal es organisatorische Probleme auch schon in Essen und Dortmund gab...auch wenn es verhältnismäßig gut verlief.
Oberhausen und Mülheim zugaben, dass sie es nicht bewältigen können. Bochum sich der Häme der anderen Städte übergehen lassen musste, weil sie ja nicht in der Lage war, dieses zu stemmen.

Sorry...aber in Punkto Sicherheit ist es wohl das kleinste Übel, sich dieses Häme auszusetzen!  ::)

Ich hoffe...auch wenn es wie meist immer auswegslos ist...dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden !!


Geli  8)

@Björn
Du hast es auch in diesem Thread geschafft, völlig informationsresistent und merkbefreit rüber zu kommen. Habt ihr in Siegen denn kein Fernsehen oder Radio, oder Internet? (  ;D )

Wie man deutlich in diversen Handy-Videos sah, war der Tunnel MEHR als voll. Das Leute dann nach links und rechts ausbrechen, sogar freiwillig Wände hochklettern ist nachvollziehbar. Nochmal:
JEDER Groß-Veranstalter weiß, das Tunnel und Menschenmassen TABU sind.
Dieser absolute Schwachkopf von Panikforscher, der immer wieder in n-tv zu sehen war, (natürlich auch im Planungsstab dabei war) sollte umgehend inhaftiert werden. Soviel Häme dem Publikum gegenüber und Inkompetenz in jeder seiner Sätze, ist einfach unerträglich.

Wer von den verantwortlichen Politikern jetzt noch meint, das dieses Sicherheitskonzept gestimmt hat, oder schlüssig war, sollte sich nachfolgende Grafik mal anschauen.
Da sieht man Berlin in 2000 mit 8 großen zu und ab-Gängen bei 1 mio Publikum. Dann sieht man Duisburg 2010 mit 1,4 mio Publikum und EINEM Zu und Abgang aus nur 2 Richtungen.
Jedem Laien wird sofort klar, was dort passieren kann.
Ok..wenn natürlich der OB aus Duisburg dem Bürgermeister von Bochum mal zeigen will, wer der Stärkere ist, gibts halt auch mal Tote...
Gratulation nachträglich an Bochum, die wohl letztes Jahr erkannt haben, was passieren kann.

« Letzte Änderung: 25.07.10, 21:59:19 von Boom-Town »
Noch dazu wo Polizei und Feuerwehr drauf hingewiesen haben, aber es niemand hören wollte...
Ok..wenn natürlich der OB aus Duisburg dem Bürgermeister von Bochum mal zeigen will, wer der Stärkere ist, gibts halt auch mal Tote...
Gratulation nachträglich an Bochum, die wohl letztes Jahr erkannt haben, was passieren kann.

Es war die "OberbürgermeisterIN", die sich dieser Problematik tatsächlich gestellt hat!

Die Häme, die sie einstecken musste, wird durch dieses tragische Unglück relativiert...LEIDER !!
Zitat
Die Stadt Duisburg soll die Loveparade-Veranstalter von der Vorschrift befreit haben, die vorgeschriebenen Breiten der Fluchtwege einhalten zu müssen. Auch auf Feuerwehrpläne soll verzichtet worden sein

Nun wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

http://www.n-tv.de/panorama/Duisburg-erlaubte-zu-schmale-Fluchtwege-article1132096.html
[/color]

Da sieht man Berlin in 2000 mit 8 großen zu und ab-Gängen bei 1 mio Publikum. Dann sieht man Duisburg 2010 mit 1,4 mio Publikum und EINEM Zu und Abgang aus nur 2 Richtungen.
Jedem Laien wird sofort klar, was dort passieren kann.
Ok..wenn natürlich der OB aus Duisburg dem Bürgermeister von Bochum mal zeigen will, wer der Stärkere ist, gibts halt auch mal Tote...
Gratulation nachträglich an Bochum, die wohl letztes Jahr erkannt haben, was passieren kann.

Das war auch gleich mein Gedanke das sie da voll Mist gebaut haben und nun is es aber zu Spät.
Vor allem wenn man jetzt hört das eigentlich nur 250000 rein gedurft hätten und aber eben 1,4 Mio da waren. Das musste ja dann auch schief gehen.

..ich denke ganau das währe noch schlimmer gekommen..wenn alle die wollten reingekommen währen..das währen hunderte von Toten gewesen..das ganze finde ich auch sehr schlimm/beängstigent.

Das ging ja nich copy, weil von drüben die raus wollten gedrückt wurde und von der riesen menge die rein wollten ebenfalls. Ich stell mir das für die in der Mitte fürchterlich vor, du bist wie in einem Schraubstock der sich immer weiter zudreht. :o :'(

..ja sowas ist dann wie im Krieg nur ums eigene Überleben..muß fürchterlich sein.

Mittlerweile redet man auch von 511 Verletzten - einer schwebt noch in Lebensgefahr:

http://portal.gmx.net/de/themen/nachrichten/panorama/10874912-Loveparade-511-Verletzte-einer-noch-in-Lebensgefahr.html

Ohhhhhh schrecklich, wer weiß wie viele noch schwer verletzt sind und es leider nich schaffen.  :-\ :'(

aktuell 20 tote, mit einigen aus meiner Region.. naja tunnel war nicht das problem, eher die mikrigen aus- bzw eingänge wo alle hochklettern wollen.
wenn zig tausend menschen aneinander geraten und alle rauswollen, plötzlich platzangst kriegen, geraten viele in panik und dann schaltet einfach der verstand aus und der überlebenstrieb setzt ein. da nimmt man keine sozialen kompetenzen mehr wahr. kein wunder dass sich da gegenseitig totgetrampelt wird. finde es traurig, nunja
und das mit den 1,4 Mio ist total übertrieben, das würde laut polizei rein rechnerisch nicht passen, da waren in der Area höchstens 300-400k

Eben bei uns i.d. 19:30Uhr-Nachrichten wurde
verlautbart, dass alle 20 Toten
an "eingedrücktem Brustkorb" starben.

Das heisst ganz einfach - sie wurden alle ertrampelt.

« Letzte Änderung: 28.07.10, 10:58:37 von eBill »

« Internet ARCHIV Suchmaschienen Sonstiges: walsprung-auf-yacht-war-echt »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!