Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Netzwerk Win XP + Win 7 / Word 97 + Word 2010 / OE + Outlook 2010

In einem kleinen Firmennetzwerk gibt es alte Rechner mit Win XP / Word 97 / Outlook Express und neue mit Win 7 / Word 2010 / Outlook 2010. Mails werden aus Word heraus direkt verschickt (bitte keine Anmerkungen hierzu, das ist eben in diesem Büro so und diese Vorgehensweise steht nicht zur Diskussion).

Pro Akte gibt es Ordner, in denen z.B. Kurzbriefe mit den kompletten Daten (Mailadresse, Betreff, Anrede, Aktenzeichen, Brieftext etc.) gespeichert werden. Diese Dateien mit den Kurzbriefen werden dann mit unterschiedlichen Anlagen immer wieder verschickt. Dabei kann der Bearbeiter wechseln, also mal am alten, mal am neuen PC sitzen.

Problem ist folgendes: Erstelle ich eine Datei am alten PC, der mit OE sendet und öffne und versende diese Datei später vom neuen PC, so wird sie dort nicht über Outlook 2010, sondern über OE versandt. Das soll aber nicht sein, weil die Mails jeweils pro PC im selben Ordner sein sollen, am neuen PC also nur in Outlook 2010.

Wenn ich eine neue Datei (die nicht vorher am alten PC mit OE 'vorbelastet' wurde) über den neuen PC versende, geht das automatisch über Outlook 2010, wie es sein soll.

Outlook 2010 ist auf dem neuen PC als Standardmailprogramm eingestellt.

Wie bringe ich den neuen PC dazu, OE komplett zu ignorieren? Kann ich es deinstallieren? Unter einer früheren Windows-Version habe ich mir damit mal viel Ärger eingehandelt, weil danach auch Outlook nicht mehr lief.

Hoffe, die Situation nachvollziehbar beschrieben zu haben. Schon jetzt Danke für alle Antworten.




Antworten zu Netzwerk Win XP + Win 7 / Word 97 + Word 2010 / OE + Outlook 2010:

Bitte erkläre mal wie dies gemeint ist
 

Zitat
und neue mit Win 7 / Word 2010 / Outlook 2010. 
Ich nehme an, OE ist die Abkürzung für Outlook Express.
 
Zitat
Erstelle ich eine Datei am alten PC, der mit OE sendet und öffne und versende diese Datei später vom neuen PC, so wird sie dort nicht über Outlook 2010, sondern über OE versandt.
Wenn nun OE Outlook Express ist, wie kommt dies auf den neuen Rechner? Unter W7 funktioniert kein OE und gibt es auch keines.
 ???

Sorry!  :-[
War heute in dem fraglichen Büro und musste feststellen, dass auf dem neuen PC nicht Win7 ist, sondern WinXP. Hatte ich falsch erinnert.

Und ja, OE soll Outlook Express heißen.

Weiß jemand Rat?



Nun ja dann ist es ja was anderes. Ich verwende es nicht unter XP aber dürfte  das gleiche sein. Unter Outlook 2010 müssen die Dateien dem programm als Standard zugewiesen werden. Das heist du musst da ja Office bis 2003 doc ausgibt dem Programm auch mitteilen, dass es doch Dateien auch bearbeiten soll
 
So habe ich es unter W7
http://webcyclus.de/outlook-2010-als-standard-festlegen/

Warum eigentlich wurde OE als Mailclient eingerichtet wenn dieser nicht benötigt wird. Ohne Einrichtung wwürde dieser gar nicht vorhanden sein.
 

« Letzte Änderung: 12.06.12, 20:30:13 von J.Walker »

Outlook 2012 ist auf dem neuen PC als Standard eingestellt.

OE tritt nur in Erscheinung, wenn eine Datei, die am alten PC mit OE vermailt wurde, am neuen PC aufgerufen wird und nun von dort gemailt werden soll.

Wenn ich von einer "jungfräulichen" Vorlage ausgehend am neuen PC eine Mail verschicken will, klappt dies auch wie gewünscht über Outlook 2010.

Hier kann ich dir leider nicht folgen, wenn ich eine DOC mit Office 2007 oder 2010 offne und ich diese als Mailversenden will, wird Outlook 2010 geöffnet. Habe schon mal gefragt,"Warum wurde auf diesem PC OE als Mailclient eingerichtet, wenn er nicht benötigt wird."
versuche mal in dieser Richtung, aber nicht löschen sondern deaktivieren.
Welches XP mit SP ist denn an diesem PC installiert?
 

Welches XP mit SP muss ich nachschauen, wenn ich dort bin..

Ich nehme an, dass beim Versenden der Datei vom alten PC irgendeine Information mit der Datei verknüpft wird, die dann bewirkt, dass am neuen PC auf einmal OE ins Spiel kommt.

Allerdings habe ich mittlerweile auch die Info, dass der "neue PC" nicht wirklich neu ist, sondern nur mit den neuen Programmversionen 2010 aktualisiert wurde. Daher war also OE auf ihm mal Standard, auch wenn jetzt Outlook 2010 als Standard eingestellt ist.

Sorry, dass die Infos kleckerweise kommen. Ich arbeite nur sporadisch in diesem Büro und dann immer am alten PC.

Ich hatte gehofft, dass es ein Problem ist, was schon jemand anders hatte, der die Lösung präsentieren kann, aber es scheint doch leider sehr individuell zu sein.

Auf jeden Fall erst mal ein großes Danke für's mit meinem Problem befassen!

Mit der Erstellung der DOC Datei werden lediglich die Daten mitgegeben, mit welcher Version die Datei erstellt wurde. Aber kein Hinweis mit welchem Mailclienten es versendet werden soll.
Da Office 2010 auf dem XP läuft, durfte SP3 installiert sein, da so viel mir bekannt ist, für diese Version das SP3 Grundvoraussetzung ist. Die Einstellungen und Verknüpfungen welcher Mailclient für DOC Dateien zuständig ist, muss auf dem PC durchgeführt werden, auf welchem beide Clienten installiert und auch aktiv  sind.
Wie dies geschehen soll kann ich leider nicht sagen, da ich dies nicht nachvollziehen kann. Ist reine Überlegungssache.
 


« windows update->einstellungen ändern problemWIN XP auf Asus MED 2001? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Word
Das Programm Word ist ein Textverarbeitungsprogramm aus dem Hause Microsoft und wird auch MS Word oder einfach auch nur Word genannt. Dieses Programm wurde ursprüngl...

Express-Card
Die Express-Card bietet eine schnelle Datenübertragung und kann unter anderem für Netzwerkadapter, Soundkarten oder Messkarten eingesetzt werden. Diese Karten s...