Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Für Rechnerverkauf: Löschen aller Daten und Programme / Wie macht man das ?

Guten Nachmittag !
Ich habe mir bisher immer alle 2-3 Jahre einen neuen Rechner gekauft und den jeweils älteren "für den Notfall" aufgehoben. Im Rahmen meines "Frühjahrsputzes" habe ich festgestellt, dass ich ohnehin nie auf einen der älteren Rechner zurückgegriffen habe. Deshalb möchte ich nun drei Rechner verschenken/verkaufen.

Das Problem ist, das ich die Geräte auch geschäftlich genutzt habe.
D.h., es existieren u.a. darauf noch Briefköpfe, Rechnungsprogramm und z.B. auch eingescannte Unterschriften.

Gibt es eine Möglichkeit den Rechner wirklich TOTAL zu löschen ?
Eine Formatierung ist, glaube ich, etwas anderes. Hier kann man doch ggf. gelöschte Daten wieder zurückholen - stimmt's ?

Sollte es nicht möglich sein, den Inhalt des PC unwiderruflich zu löschen, dann werfe ich die Rechner lieber gegen die Wand, bevor sie in falsche Hände geraten.



Antworten zu Für Rechnerverkauf: Löschen aller Daten und Programme / Wie macht man das ?:

Bau die Festplatten aus und zerstöre sie mit einem Hammer ;D

Für einen Verkauf sollte das kein Hinderungsgrund sein, weil Platten sind preiswert geworden.

O wei, o wei.... jetzt wird's schon richtig schwierig für mich:

Wenn ich mir das Gehäuse so ansehe, benötige ich dafür wohl einen Kreuzschlitzschraubenzieher. So etwas hätte ich zur Not ja hier.
Die andere Frage ist, wie sieht die Festplatte aus...ich möchte nicht versehentlich mit dem Hammer auf etwas Falsches einschlagen ?!  :)
(Das ist jetzt wirklich kein Witz, ich weiß absolut nicht, wie eine Festplatte ausssieht).

Das "Vernichtungsprogramm" hört sich gut an.
Ich habe nur bedenken, ob ich das auch hinbekomme.
Sie schreiben zwar "ganz einfaches Löschen auf Knopfdruck". Na ja, man kennt aber die Verkaufsargumentationen. Was für den einen ganz einfach ist, erfordert für den anderen fast ein Studium.

Hat jemand von Euch dieses Programm schon selbst benutzt - und ist es wirklich - auch aus dem Blickwinkel eines absoluten Laien - umsetzbar ?

Du kannst auch ein Low Level Format Programm benutzen. Das solltest du aber von der Homepage des jeweiligen Herstellers runterladen. Für Seagate gibt es z.B. diese Seite:
http://www.seagate.com/support/kb/disc/faq/ata_llfmt_what.html
Gruß
Dieter

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ansonsten benutze das Programm Spur0Kill. Hier werden wirklich alle Daten unwiederruflich gelöscht, da dieses Programm, wie der Name schon sagt, die erste Spur auf der Festplatte löscht.
Somit wäre sie dann Fabrikneu!

Programm auf ne Diskette schmeissen, davon booten, fertig!

Normal, sollte die Festplatte unterhalb des Diskettenlaufwerkes sitzen. Angeschlossen durch ein breites Flachbandkabel, und nen Stromanschluß.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
http://www.cappoodoo.de/download.php?id=55&s=info

ich zitiere:
Spur0Kill ist ein geniales Tool zum Überschreiben der Boot-Sektoren bei Laufwerken.
Das Programm dient zum LOW Level-Formatieren der Bootsektoren einer Festplatte. Beim Aufruf der Datei "S0KILL.EXE" wird die komplette Festplatte gelöscht. Dieses Programm eignet sich vor allem für Festplatten die verkauft werden sollen, oder bei denen sich Viren im Bootsektor eingenistet haben.

Supi, danke für den Spur0Kill-Link.....
War gerade unterwegs bei Google.  Ihr seid ja so wahnsinnig schnell :)

Ich denke, dieses Programm ist für mich optimal. Hört sich relativ einfach und sehr effektiv an.
Ich werde mir die Rechner zum "Killen" am Wochenende vornehmen.  Gebe dann kurz Rückmeldung, wie es geklappt hat bzw. habe u.U. dann dazu noch Fragen.

Danke auch für den Seagate-Link.....
Ich bin zwar der englischen Sprache mächtig, allerdings kapier' ich computertechnisch das meiste nicht mal in deutsch. Deshalb erscheint mir die Erklärung auf den ersten Blick erst einmal etwas kompliziert, was es - zumindest für Euch Experten - wahrscheinlich nicht ist.

Hallo,

Spur0kill killt(löscht) die Spur Null das Inhaltsverzeichnis mehr nicht die Daten sind noch vollkommen erhalten und das wiederherstellen fast ein Kinderspiel!

Low-Level-Formatierung, kannste machen wenn du die Interleave-Faktoren kennst, wenn nicht kannste damit die Platte fast unbrauchbar machen!

besorg dir eine Linux-CD mit Knoppix, Kanotix, slax oder ähnlichen, nur eine Live-Version sollte es schon sein ist am unkompliziertesten.

Boote mit dieser und gibt diesen Befehl ein

dd if=/dev/zero of=/dev/hda bs=65535

gesamte Festplatte "/dev/hda" ein mal mit Nullen ("/dev/zero") überschrieben.


Dieser Vorgang kann bei heutigen Festplatten durchaus einige Stunden dauern.
Dafür kann man aber sicher sein, dass wirklich keine Daten mehr wiederhergestellt werden können.

Ganz Paranoide geben statt "/dev/zero" die Gerätedatei "/dev/urandom" an.
Dabei liefert der Linux-Kernel beliebige Zufallszahlen, mit denen die Festplatte überschrieben wird.
Allerdings verlässt man damit die Zeiteinheit Stunden und man kann die Dauer in Tagen zählen. :-)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Hallo,

Spur0kill killt(löscht) die Spur Null das Inhaltsverzeichnis mehr nicht die Daten sind noch vollkommen erhalten und das wiederherstellen fast ein Kinderspiel!


Richtig, und wenn die Spur 0 gelöscht ist, sind auch alle Daten weg!! Wo sollen die denn dann noch stehen? lol

selten so gelacht!!!  ;D 

Wollt mal einer was kluges schreiben?!

Zwischendurch mal lesen wäre auch nich schlecht.  :)

Zitat
http://www.oo-software.com/de/products/oosafeerase/

O&O SafeErase V2 ist die Lösung für das sichere Löschen sensibler Daten von Ihrer Festplatte und bietet Ihnen den ultimativen Schutz Ihrer Privatsphäre! Mit O&O SafeErase V2 löschen Sie auf Knopfdruck Dateien, Verzeichnisse und Partitionen.
Die Motive für das Löschen von Dateien sind vielfältig. Alte Email-Dateien, Internethistorie, Dateicache, Finanzdaten, Unternehmensinformationen und private Dateien sollen durch Löschung vor dem Zugriff Unbefugter geschützt werden. O&O SafeErase V2 löscht diese Dateien nicht einfach nur, sondern vernichtet sie mit Hilfe anerkannter und empfohlener Methoden. Unter Windows XP, Windows 2003, Windows 2000 und Windows NT beugen Sie so einem unbefugten Zugriff auf vermeintlich gelöschte Daten und Dateien vor.


Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hab ich auch schon getestet, war echt nicht mal unzufrieden.

Allerdings dann wieder umentschieden, S0Kill, ist schneller und letztendlich für mich besser, weil ich danach eh immer neu installiere.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Mach das mal im laufenden System, willst mir doch wohl nicht erzählen das nach nem Neustart sich dein Buch auch ohne Inhaltsverzeichnis noch lesen lässt..  ;D

Hallo,

liest du auch was man schreibt?

hier nochmal langsam!
 

Zitat
Spur0kill killt(löscht) die Spur Null das Inhaltsverzeichnis mehr nicht die Daten sind noch vollkommen erhalten und das wiederherstellen fast ein Kinderspiel!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Kein Problem, ich kann wohl lesen und schreiben.

Frag mich nur gerade ob du das alles kannst, und wie das funktionieren soll..?!

Hallo, wenn ich meine Festplatte unter DOS mit SOKill bearbeite, sind danach sogar die 8 MB freigegeben die sonst der Hersteller beansprucht, wo Größe der Platte, hersteller etc drinsteht..

Und jetzt kommst du, der mir (Informatiker) erzählen will, das dass nicht so ist.

Moment, deine Links haben 5 mal den MasterBootRecord beschrieben, da stand nichts brauchbares drin, und den Befehl

fdisk /mbr

kennt jeder Vollhonk!!

Danke für die Unbrauchbaren Infos!!!


« Virtueller ArbeitsspeicherEUROMAX EU-3M »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Gerätetreiber
Anderes Wort für Treiber....

Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...