Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Umfrage: Sind 6962 Punkte bei 3DMark 2001 gut?

Sind 6962 Punkte gut oder schlecht?

Gut
0 (0%)
Schlecht
4 (66.7%)
Kauf dir lieber einen neuen
2 (33.3%)

Stimmen insgesamt: 4

Sind 6962 Punkte bei 3DMark 2001 gut?

Hallo,

ich wollte euch nochmal fragen, ob 6962 Punkte bei dem Benchmarkprogramm 3DMark 2001 gut sind oder schlecht und welche Aussgekraft haben diese Punkte in Bezug auf die Leistungsfähigkeit meines Rechners, der mittlerweile 2 Jahre alt ist.

Habe ein

ASUS A7V266 DDR Board
ASUS Geforce 3 V8200 deluxe
2x256 DDR Infineon Apacer Speicher
1x256 DDR no Name
Soundblaster 5.1 bulk
Creative Cambridge 5.1 Sourround System
neu: Athlon XP 2400+
neu: Teac DVD-Brenner DV-50D
neu: Toshiba DVD Laufwerk

NEC PCI USB 2.0-Karte
2xSeagate Barracuda 7200U/pm mit 80 GB
1xMaxtor 80 GB 5400 U/pm über externes Laufwerk USB 2.0

Canon Lide 30 Scanner
Logitech Quickcam 4000 Pro
hp deskjet 959c
Prodisma 19 Zoll Monitor

Was denkt ihr den so? Bitte gebt auch euere Bewertungen und Threads ab.

« Letzte Änderung: 11.11.03, 23:32:11 von Uwe-Paul »


Antworten zu Sind 6962 Punkte bei 3DMark 2001 gut?:

 :'(Hallo,

ihr seid doch sonst alle so bewandert in Benchmarksachen, hat den wirlich keiner hier eine Vorstellung, ob mein PC noch von der Performance in Ordnung ist oder nicht? Es kann doch nicht sein, dass wirklich keiner hier was weiß?! Na ja, meldet euch bitte, ich will ja nur euere Meinung hören, weil ich den bösen eindruck habe, dass meine Möre immer langsamer wird. Soll ich die Zugriffszeiten der Speicherbausteine besser machen? Wenn ja, wo geht das und kann ich mein Benchmarkergebnis den dadurch verbessern? Ich habe ein Award Bios 6.0.

Gruss :'(

EHHHHHHH nun mach mal kein druck!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Benchmarkprogramme sind keine ernstzunehmenden Leistungsmesser der Geschwindigkeit eines Systemes.

Aber nein, laut 3DMark 2001 ist dein Rechner eine lahme Rödelkiste bei diesem Ergebnis.

con\con

Benchmarkprogramme sind keine ernstzunehmenden Leistungsmesser der Geschwindigkeit eines Systemes.

Aber nein, laut 3DMark 2001 ist dein Rechner eine lahme Rödelkiste bei diesem Ergebnis.

con\con

Ich habe es doch gewusst, mein Rechner ist reif für die Schrottpresse. Concon, du hast mir die Augen geöffnet.

@Nico: Ich wußte es doch, oder was meinst du zu dem Benchmarkergebnis von 3D Mark, welches ja bereits von 2001 ist. Deshalb ist dieses Ergebnis so niederschmetternd. :'(

Das doch völlig unwichtig wieviel Punkte du bei irgendnem Test hast.

Und wenn du andere Fragen musst ob dein Rechner ne Krücke ist, is doch der logische Schluss daß noch nix aufgetreten is was dich selber zu dem Schluß brachte daß dein Rechner ne Krücke ist, also isser völlig aureichend für das was du am Rechner machst.

Gruß

Ein 3 Ghz.Rechner, der Semiprofessionell aufgerüstet wurde, sollte im 3DMark2k1 etwa 13.000 3DMarks erreichen. Dementsprechend liegt die Leistung deines Systems doch etwas niedrig. Mein Athlon 2000+ mit 512MB DDR 333 erreicht trotz der lahmen Graka, die ich drin hab(GF4MX) etwa 7200 3DMarks (WinXP Home), unter Win 98SE hab ich allerdings etwa 600 Punkte weniger.

MfG

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

für was brauche ich einen Ferrari wenn ich nur
in der Stadt fahre  ??? ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@Achim:  ;D

Na, ich hab zwar einen 2,53 GHz für die Hauptarbeit, aber sonst Athlon/550 und G4/400 als schnellstes. Und? Reicht mir, wenn ich Videos schneide lass ich ihn halt über Nacht rechnen.

Bei dem Summton kann ich eh besser schlafen ;-)

Hallo, ;)

ich habe gehört, dass die Benchmarks und das Punktesystem bei Mad Onion 3D Mark, hier die Version des Jahres 2001, sowieso weniger auf die gesamte Rechnerleistung abzielen, sondern die Grafikkarte eher testen. Ich habe eine Asus V8200 Deluxe Geforce 3 in meinem Rechner eingebaut, kann es also auch daran liegen?

Aber ihr habt schon ganz Recht, die Jagd der höchsten Punktzahl ist sowieso ein kostspielieges Vergnügen, was viel kostet und sowieso nicht unbedingt von Belangen ist.

Lieber Gruss von mir und den Sams & :) S chweinchen

Dein System schafft bestimmt mehr.Vielleicht hast du ja nicht die neuesten Treiber drauf.
Außerdem,was bringt dir denn die höchste Punktzahl,wenn es sowieso nie mit Spielen vergleichbar ist.Manche Leute kaufen sich die neuste Hardware und freuen sich dann über 15.000 Punkte im 3d mark und wenn Sie dann ein Spiel starten ist nichst mit 200fps ???.Diese Benchmarks dienen höchstens noch für Hardwarezeitschriften,die die einzelnen Leistungen von der neuen Hardware vergleichen.

Zuerst mal, kauf dir noch so schnell es geht (sofern du Geld hast) eine GF4 Ti4200. Die haben jetzt noch ein verdammt gutes Preis/Leistungsverhältnis. Ein Freund von mir hat nen Athlon XP2100, 512 DDR266, Elitegroup KT266 Mainboard und ne Creative 3D Blaster Ti4200. Er schafft nach dem aufsetzen ein Ergebnis von 10234 3D-Marks. Ich hab ne FX5600, neu aber bring auch nur 10498 3D marks zusammen. Also brauchst nur 70-120 € in eine Ti4200 zu investieren und Basta.

MFG
Mike

Bevor du dir eine Ge-Force4ti anschaffst solltest du dir mal überlegen ob sich das überhaupt lohnt.
Ich finde, dass es sich bei dir nicht lohnt, da du bereitz eine Ge-Force 3 hast. Zu deinem Ergebniss kann ich nur sagen, dass es für deine Grafikkarte OK ist.
Nochmal zurück zur Neuanschaffung.Eine Ge-Force 4ti lohnt sich keines falls, ist vielleicht im Preis-Leistungsverhältnis relativ günstig, aber der Bringer ist es nicht.
Ich würde an deiner Stelle, wenn es der Geldbeutel zulässt, was bei den wenigsten der Fall ist, speche auch aus eingener Erfahrung, eine Radeon 9500pro holen, die einiges mehr an Leistung hat. Kostenpunkt liegt bei ca.150-220.
Wenn du aber richtig Leistung haben willst, dann würde ich eine 9700pro oder sogar eine 9800pro vorschlagen, die aber auch gleich eine ganze Ecke teurer sind.ca.250-500

----------------------------
Der Tod ist sicher, das Leben nicht.

Folgendes!

Mit Deiner Hardware sollte es kein Problem sein zwischen 8000 und 9000 Punkte zu kommen.
Der Umstieg auf ne neue Karte macht da auch wenig sinn, da die GeForce 3 immer noch ne schnelle Karte ist (schneller als die tollen neuen FX 5200 und solcher Müll).

Kannst ja mal den noname RAM ausbauen, ein bissl Schrott löschen, Dein System aufräumen, Hintergrundprogramme schließen und solche Faxen wie Antialiasing und FSAA und solchen Krimskrams ausschalten.

Und dann machst den 3DMark nochmal!!!

Und dann schreibst mir nochmal das NEUE ERGEBNISS!!!

Folgendes!

Mit Deiner Hardware sollte es kein Problem sein zwischen 8000 und 9000 Punkte zu kommen.
Der Umstieg auf ne neue Karte macht da auch wenig sinn, da die GeForce 3 immer noch ne schnelle Karte ist (schneller als die tollen neuen FX 5200 und solcher Müll).

Kannst ja mal den noname RAM ausbauen, ein bissl Schrott löschen, Dein System aufräumen, Hintergrundprogramme schließen und solche Faxen wie Antialiasing und FSAA und solchen Krimskrams ausschalten.

Und dann machst den 3DMark nochmal!!!

Und dann schreibst mir nochmal das NEUE ERGEBNISS!!!

@Henry Scholz: Danke, werde ich tuhen und ausprobiern. Schreibe dir in den nächsten Tagen nochmal. Antialiasing und FSAA, was machen die genau? Das sind Zustzprogramme im Treiberprog Nvidia und die bremsen das System aus? ;):o

« Neues Systemdll fehlt »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Bildpunkte
Bilder, die von einem Monitor wiedergegeben werden, bestehen aus einzelnen Bildpunkten (Pixeln). Je höher die Pixelanzahl ist, desto genauer und besser kann das Bild...

Mainboard
Das Mainboard oder Motherboard ist die Hauptplatine des Computers. Auf ihr sind der Prozessor, der Arbeitsspeicher und die Controller mit den Anschlüssen für Fe...

Motherboard
Siehe Mainboard. ...