Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Frage zur Garantie bei Acer PCs und Frage zum Mainboard

Hallo,
ich habe da ein Problem mit meinem Acer T160.
Mein Lüfter dreht sich ja bei aufwändigen Anwendungen viel schneller (und lauter). Nun ist es neulich beim Spielen passiert, dass der PC sich selber abgeschaltet hat (wohl wahrscheinlich wegen dem Überhitzungsschutz; bei voller Leistung wird der um die 70° heiß). Seit dem passiert das öfters (jetzt beim Filme konvertieren) und vor 3 Tagen wieder dasselbe - nur ging der PC nicht mehr an.
Also der Lüfter drehte sich schon, aber es tat sich nichts (kein Beep) und auch kein Bild war zu sehen. Gestern ging der PC startet seitdem mit der Fehlermeldung "CMOS checksum error" und zwei schnellen Beeps hintereinander. Hab schon geschaut was diese bedeuteten: "kurzzeitiger Ausfall einer Hardwarekomponente" aber die Fehlermeldung deutet auf eine leere BIOS Batterie hin. Das BIOS wird auch seitdem bei jedem Start resettet (auch Uhrzeit/Datum).
Also ich will den PC öffnen, aber dort ist ein Garantiesiegel und ich weiß nicht wie lange die Garantie bei Acer Pcs ist (1 oder 2 Jahre auf jeden Fall). Andererseits glaube ich auch nicht, dass die BIOS-Batterie leer ist, da der PC erst Oktober 2006 gekauft wurde. Woran könnte dies sonst noch legen?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen, in letzter Zeit wurde nur das SP3 installiert  :-\

PC Konfiguration:
Acer T160
Acer-MB Sockel 939 (Award BIOS)
AMD Athlon 3500+ Venice
250 GB HDD
1 GB RAM
Grafik-Onboard
Windows XP SP3
 


« Windows XP: Micro SD Card wird nicht erkannt, wie kann ich die Daten retten?Drucker »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!