Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Neu eingebautes Modem - keine Einwahl Internet möglich - brauche Hilfe!

Hallo,

vor einiger Zeit hatte ich mir ein neues Modem eingebaut und hatte hier im Forum viele Fragen gestellt, die mir sehr gut weiter geholfen haben.
Ich habe beide Modem in meinem Rechner gelassen und bis vor ein paar Tagen keine Probleme gehabt.
Das neue Analogmodem war bedeutend schneller als das Alte.
Seit ein paar Tagen ist es damit vorbei.
Keine Ahnung, was ich gemacht habe.
Eine Einwahl mit dem neuen Modem dauert heute erst einmal sehr lange und im Internetverkehr geht so gut wie gar nichts mehr.
Zum Glück habe ich ja noch das alte Modem, auf das ich zugleich umgestiegen bin, aber auch damit ist es nicht so berauschend. Die Einwahl ins Internet klappt zwar schneller als mit dem neuen Modem aber es ist auch sehr langsam.

Im Augenblick lade ich mir schon zum zweiten Mal die Updates von Antivir Premium herunter und es sieht nicht so aus, als ob der Rechner je fertig wird.
Es sind nur 1.357 KB, die heruntergeladen werden müssen, und es sind bereits 9 Minuten vorüber und nur 455 kBytes herunter geladen.

Habe ich mir was eingefangen?
Ich habe mal was von Bot-Netzen gelesen, keine Ahnung, ob man das so schreibt.
Keine Ahnung!

Warum ist meine Verbindung so schlecht?

Ich gehe analog ins Netz und wähle mich über Arcor ein.
Ich habe mir Notizen gemacht, wann ich im Internet war.
Am 01.09., am Montag fingen die Probleme an, denke ich zumindestens.
An dem Montag habe ich mich acht Mal ins Internet eingewählt und jedesmal eine recht zügige Verbindung gehabt, wenn man bei einem Analogmodem von zügiger Verbindung reden kann. Aber glaubt mir, es war recht zügig, im Gegensatz zu dem jetzigen Zustand.
Nach der achten Einwahl habe ich es noch ein weiteres Mal versucht, aber eine Einwahl war nicht mehr möglich.

So, das Antivir Update steht bei 587 kBytes und 13 Minuten.
Ich verstehe gar nicht, was da passiert.
Ich habe 2.195.323 kBytes empfangen und 75.956 kBytes gesendet, da müsste doch viel mehr heruntergeladen sein.

Wenn ich mich mit dem neuen Modem nach den acht Einwahlen am 01.09. eingewählt habe, kam es bei den empfangenen Bytes zum Stillstand.

Was bremst da?

Jetzt habe ich beim Antivir Update 751 kBytes empfangen und bereits 18 Minuten benötigt.
Ah, jetzt geht es weiter, ähm, steht schon wieder.
Ich habe bereits 2.366.714 kBytes empfangen.
Da ist doch was oberfaul!
Was bremst denn meinen Rechner?
Was kann ich tun, um das zu beheben, bzw. kann ich überhaupt was dagegen machen?

Hilfe möchte ich bei dem Problem, echte Hilfe, keine Ratschläge wie "wer geht denn noch per Modem ins Netz"? "DSL ist angesagt!" Das weiß ich auch und hilft mir nicht weiter, vor allem weil ich noch eine geraume Zeit bei meinem Modem bleiben werden muss. Persönliche Gründe!

Ich wünsche mir echte, gute Ratschläge!
Ich bin echt dankbar für jeden gut gemeinten Rat.

Fazit:
Das Antivir Update hat doch noch geklappt.
36,5 Minuten hat der Spaß gedauert; 1.185 kBytes herunter geladen; 2.811.611 kBytes empfangen; 95.179 kBytes gesendet.
 
Gruß!

Krishnan
 



Antworten zu Neu eingebautes Modem - keine Einwahl Internet möglich - brauche Hilfe!:

ver such doch mal die firmwahr up zu daten.hat dein modem das V.92 Standard??????????oder in den modem Optionen V 92 einstellung aktiviren!!!!!!!!!!!

Hallo Merle,

habe deine knappe Antwort gelesen.
Das neue Modem ist ein Longshine LCS-8056C; 56K Fax Modem; PCI; V.92, was das auch immer bedeutet.
Das alte Modem ist ein V.90 PCI Daten Fax Modem inkl. Telefon Anschlusskabel.
Vielleicht kannst du damit was anfangen!

Tut mir leid, aber kann dir nicht folgen.
Was soll ich machen?
Die firmwahr updaten?
Wie mache ich das?
Wo bekomme ich die Updates her und wie groß werden die wohl sein?

Du rätst mir, eventuell in den Modem Optionen V 92 zu aktivieren!
Hm!
Keine Ahnung, werde mal nachschauen.
Vielleicht kannst du mir noch mehr Infos geben!

Keine Ahnung, ich habe an den Einstellungen nichts geändert. Bisher lief es einwandfrei.
Ich habe mal in der Systemsteuerung nachgesehen.
Hm, wo nehme ich da Änderungen vor?

Hm, hat doch bisher funktioniert, wieso geht das denn plötzlich nicht mehr.
Ich habe das Modem erst seit Juni 2008 installiert.

Das neue Modem funktioniert manchmal kurze Zeit, einige Sekunden ganz gut, gibt aber dann den Geist auf und überträgt keine Daten mehr, d. h. die empfangenen Bytes bleiben bei bereits übertragenen Bytes stehen. Keine Ahnung!

Das alte Modem funktioniert eigentlich wie früher auch, stabil, nur eben langsam.

Solch eine schlechte Verbindung, auch mit dem alten Modem, habe ich die ganzen Jahre nicht gehabt.
Woran kann das bloß liegen.

Ich möchte euch auffordern, euch alle mit dem Problem zu beschäftigen und mir Ratschläge zukommen zu lassen. Ich bin für jeden Rat dankbar!
Gruß!

Gurke
 

Jemandem zu raten,v.92 zu aktivieren,ist nicht sehr nett.
Dieser Standard muß von der gegenstelle unterstüzt werden,was aber kaum einer macht.Der Standard wurde kurz vor dem ausbreiten von breitbandanschlüssen verabsiedet und besgt nix anderes,als das der rückkanal bei einem analogem modem mit 34kbs arbeitet.
Das Alte modem hätte ausgereicht,ein neues war nicht wirklich erforderlich.
Die Firmware ist vom jeweiligen hersteller zu bekommen,Bei internen modems ist aber selten eine verbaut,diese werden als sogenanten windows modems verkauft.
Eine anleitung,um die Firmware zu aktualisieren,liefern die hersteller immer mit.

Ich würde nur eines von beiden geräten nutzen,eines ausßer betrieb setzen.Eventuell das alte gerät ausbauen oder im bios abschalten.

Wenn eine einwahl nicht geht,wäre zu prüfen,wie die verbindung eingerichtet wurde.

Schaue mal in den eigenschaften deines neuen modems; hierzu diese im gerötemanger auswählen und dort folgenden parameter übergeben:
S11=50
Dadurch wird die einwahl beschleunigt.


« sound/audio probelm xpSound-Probleme »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!