Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC fährt nicht hoch, piepst 3x lang & schaltet sich aus

Also, ich wollte meinem PC heute morgen mal was gutes tun und hab ihn von innen gesäubert, mit Staubsauger und Taschentuch.
Natürlich bin ich ganz vorsichtig vorgegangen und habe versucht möglichst wenig zu berühren.
Das Motherboard habe ich mit dem Taschentuch abgetupft und über den Rest vorsichtig gesaugt (ohne was zu berühren).
Hab den Staubsauger an den Lüfter gehangen (kann dadurch das mobo kaputt gehen?!)
Nunja, als er dann sauber war hab ichs Gehäuse wieder dran gemacht und wollte den PC starten, dann kams dicke:

Der PC fängt an hochzufahren, aber schaltet sich nach wenigen Sekunden von selbst wieder aus, fängt aber kurz darauf wieder an hochzufahren, bis er sich erneut ausschaltet. Das macht er fröhlich weiter.Hab ihn dann ne Stunde stehen lassen und nochmal probiert, jetzt gibt er mir bei dem Versuch hochzufahren 3x ein langes Piepsen, wenn er sich selbst nochmal hochfährt kann es auch sein, dass er dauerpiepst, oder sogar durchgehend piepst.

Ich bitte um schnelle Hilfe, bin für jeden Rat dankbar.

mfg
 



Antworten zu PC fährt nicht hoch, piepst 3x lang & schaltet sich aus:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Prüfe mal in aller Ruhe sämtliche Kabelbverbindungen und Komponenten (Ram, CPU, Grafikkarte etc.) auf festen und korrektnn Sitz. Im übrigen:

Bios-Pieptöne

ich muss gestehen nicht so die Ahnung von PCs zu haben, aber mein Bruder hat alles nach dem Korekten Sitz überprüft und meinte das alles drin ist.
Ich konnte auch nichts lockeres finden

Danke aber schonmal für die Bios-Piepstonliste!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Versuche es mal mit einem anderen Netzteil.

Werd ich machen sobald ich eins habe =/

Was kann denn im schlimmsten Fall passiert sein?

Wenn Dein BIOS und seine Warntöne nicht enthalten war, versuchs mal hier ~ http://www.biosflash.com/bios-pieptoene.htm
Die Palette ist breiter. - Du mußt schon wissen welches BIOS da wirkt, sonst ist Ferndiagnose nur Rätselraten.

 

Also mir sind noch 2 Szenarien im Kopf:

Kann es passiert sein, dass das mobo schaden durch das saugen am Kühler genommen hat?

Und: Ich bin zwar ne niete in Physik und im Umgang mit PC, aber ich habe mich nicht geerdet und wenn ich dann das mobo anfasse, kann da was passieren?

mfg


Beim Gehäuse aussaugen - Kabelanschlüsse der Lüfter nicht vom Board abgezogen und den Lüfterrädern "ordentlich Drehzahl verschafft"? - Dann wirken Lüftermotoren als "kleine Generatoren" und geben u.U. zerstörerische Spannungen an Baugruppen zurück...

Statische Aufladung Deiner Person? - Wohl weniger wirksam oder befummelst Du alle blanken Stellen im Innenbereich des PC mit bloßen Händen?

Anhand der BIOS-Klangbilder lassen sich Rückschlüsse auf Fehler ziemlich eingrenzen - das scheint Dir nicht so recht gelungen zu sein.

Beim Aussaugen Bauteile verbogen (nun Kurzschluß) oder "abgesaugt" - wer weiß? - Technikprobleme -> mühsames Suchen.
Auseinanderstecken der Teile und Start mit Minimalkonfiguration, danach Teil für Teil ergänzen bis der Fehler lokalisiert ist oder Austausch von Teilen (oft nur Zufallstreffer...)
 

« Windows 7: Grafikkarte läuft nicht?ATI X1950Pro per HDMI an LCD-TV / Ton? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Motherboard
Siehe Mainboard. ...

Luminanzkomponenten
Helligkeitswerte eines digital gespeicherten Bilds. Lumen ist die Einheit des Lichtstroms. Als photometrische Einheit berücksichtigt Lumen die Empfindlichkeit des me...

D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...