Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Grafikkarte HIS HD 4350 AGP läuft nicht

Hallo an alle!

System:
DELL Optiplex GX 260
Windows XP Home SP3 v. 5913
Graka bisher: XFX Gefocre 6200 AGP
160 GB HDD
RAM: 1,25 GB
Treiber und OS auf aktuellem Stand


Ich wollte die Graka Geforce 6200 in einem anderen PC einbauen, da es dort mit einem ATI-Modell
viele Stabilitätsprobleme gibt. Mit der Geforce 6200 läuft er dagegen super.
Nun brauche ich für den GX260 natürlich Ersatz, als AGP und Low Profile schon schwer genug.
Ich weiß, dass das Netzteil des GX260 von Hause aus nur 180 Watt liefert, trotzdem läuft dieser mit der passiv gekühlten Geforce 6200 stabil.
Meine Wahl fiel auf die HD 4350 AGP von HIS, zudem ich hierzu im Internet als Angabe der max. Leistungsaufnahme 20 W gefunden hatte.
Der Erfolg blieb leider aus, der Lüfter der HD4350 läuft, auch der PC startet und bootet, aber der Bildschirm meint "No Signal".
Der Test der HD4350 in einem anderen PC zeigte aber, dass die Karte funktioniert. Also dachte ich, muss es am Strom liegen, Netzteil zu schwach.
Habe versuchsweise ein 400 Watt Netzteil angeschlossen - alte Gefoce 6200 funktioniert, PC startet, alles normal. Bei der HD 4350 aber
das gleiche Szenario: PC startet ebenfalls, alles dreht und bewegt sich, nur der Bildschirm bleibt schwarz, "No Signal".
Die HD 4350 bietet leider auch keine Möglichkeit der externen Stromversorgung. In der Beschreibung des Herstellers wird ein 300W-Netzteil empfohlen -
aber dann müssten 400 W auch reichen............Nun bin ich am Ende mit meinen Erklärungen.
Was könnte noch die Ursache sein ??

Vielen Dank im voraus.



Antworten zu Grafikkarte HIS HD 4350 AGP läuft nicht:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die HD4350 braucht keine extra Stromversorgung. Nimm mal die Bios-Batterie für ein paar Minuten vom Board und versuche es anschließend nochmal. Normalerweise müsste auch diese Grafikkarte auf dem Board laufen. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Habe ich vorhin versucht, hat leider nichts gebracht.........

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ein anderes netzteil kann man hier nicht ohne weiteres einbauen,es muß ein orginal Dell netzteil sein.
ürsprünglichen zustand wiederherstellen,dann bei Dell nachsehen,ob biosupdate verfügbar,das nach herstellerangabe einspielen,danach umbauen und hier berichten.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich wollte mit dem versuchsweisen Anschluss eines 400W-Netzteiles nur prüfen, ob die 180W des DELL's ausreichen.BIOS-Update wurde schon gemacht, gibt leider kein neueres mehr.
Das man bei DELL die Netzteile so nicht tauschen kann, habe ich auch mehrfach gelesen, jedoch waren sämtliche Anschlüsse identisch samt Kabelfarben - und so habe ich es eben versucht. Vielleicht Glück gehabt, denn mit der alten Geforce 6200 und dem 400W Netzteil läuft der PC top.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die kabelfarben sagen nix über die genaue belegung.Es kann gut gehen,aber schlimstenfalls könnte man das mainboard grillen,wäre recht teuer.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dein Netzteil reicht hier locker aus. Laut Dokumentation deines PCs unterstützt das Board nur AGP-Karten mit 1.5 Vollt.

« Letzte Änderung: 11.04.10, 17:52:51 von DD »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Zu den Spannungsangaben hätte ich noch eine Frage. Das Board unterstützt AGP 4x bei 1,5V, ok, das sehe ich auch so.
Die Karte HD 4350 unterstützt AGP 8x --- läuft die dann nicht bei 0,8 Volt??? 
Ich glaube AGP 1x und 2x hatten 3,3 Volt.... 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Tausche die Karte um und behalte deiner 6200 von Nvidia. Zu AGP-Standards auch mal hier schauen:

http://www.planet3dnow.de/artikel/diverses/agp30/5.shtml

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Fortsetzung..................

Nach langen Versuchen habe ich die HIS HD 4350 zurück geschickt und mir alternativ eine
HD 3450 AGP bestellt, z.B. hier:
http://www.amazon.de/Radeon-LP-Grafikkarte-512MB-Speicher/dp/B0027Q0ZWI/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1273576964&sr=8-1-fkmr0

Eine kleine Hürde bei dieser Karte ist, dass sie eine separate Stromversorgung benötigt,
ohne dieser dreht sich bei der Karte kein Rad. Normalerweise sollte das kein Problem sein, nur bei diesem DELL Optiplex GX 260 finden sich einerseits entsprechende Kabel/Stecker nicht im Überfluss und zum anderen sind diese einfach zu kurz für solche Extra-Spielchen.
Ich habe daher von einem alten Netzteil einen Stecker benutzt (wie für eine Festplatte) und mir die Stromversorgung entsprechend hergestellt.
Die Karte wurde sofort erkannt und läuft, Abstürze gab es bisher keine.
Die Leistung ist minimal höher als bei der Geforce 6200, mehr aber auch nicht.

Im Gegensatz dazu finde ich, dass die Nvidia-Karte im Allgemeinen etwas runder lief, während die ATI 3450 manchmal zu kleinen Rucklern neigt. Das trifft aber nur bei einigen Spielen auf, sonst nicht. Mir ist es bisher nicht gelungen, durch verschiedene Treiber diesen Effekt ganz zu vermeiden. Sehr viele Treiber erkennen diese Karte erst gar nicht, so auch der aktuelle Omega-Treiber - warum? Keine Ahnung.
Von einem anderen alten PC weiß ich, dass manchmal durch Änderung der AGP-Geschwindigkeit eine Verbesserung möglich war, aber die aktuellen Treiber wie auch die ATI-AGP-Hotfixes unterstützen so etwas nicht.
Schlussendlich habe ich wieder die mitgelieferte Treiberversion von ASUS/ATI installiert, da läuft es am besten.
Ein Unterschied ist mir noch aufgefallen, mit der ATI 3450 AGP braucht der DELL PC sehr lange, um in den Ruhezustand zu kommen. Das ging mit der Nvidia Geforce 6200 viiiiiel schneller. Beim Erwachen daraus gibt es gefühlt keine Unterschiede - dafür habe ich aber keine Erklärung.

Unterm Strich wäre mein Fazit, die Karte ASUS AH 3450 AGP funktioniert in einem DELL Optiplex GX 260, auch wenn es nur verschwindend gering besser ist als die Geforce 6200.
Aber wenn man noch auf AGP und dazu noch auf Low Profile angewiesen ist, ist die Auswahl schon eingeschränkt genug - und daher ist die ATI-Karte zumindest eine Alternative.


« Bild plötzlich weg..XP erkennt falsche Grafikkarte was tun? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...

Bus System
Ein Bus ist ein System zur Datenübertragung. Durch einen Bus können mehrere Teilnehmer über eine Leitung miteinander verbunden werden, ohne dabei an der Da...