Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Hast du es schon mit einer anderen Tastatur versucht? Bzw nicht Exit sondern F10 zum Abspeichern?
was ist mit der neuen F8F Bios Beta aus Taiwan welche ich angeboten habe. Geht die auch nicht?
hast du auch schon versucht nur mit einem Speicheriegel zu starten?

Hi

Vielen Dank für deine vielen tipps. auch an die anderen die mir geantwortet haben.

Werde das neue Bios mal ausprobieren ob ich dieselbe fehlermeldung bekomme. Tastatur werde ich versuchen mir eine andere zu besorgen aber glaube fast nicht das es an der tastatur liegt schließlich schreibe ich gerade auf meinem alten rechner damit und diese funktioniert 10000000 prozentig einwandfrei! aber nen versuch ist es wert

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

die fehler bei nicht unteratützer CPU können vielfältig sein.Deswegen andere CPU verbauen oder bei Gigabyte anderen biosbaustein mit entsprechender biosversion anfordern.Das geht aber nur,wenn Eprom gesockelt ist.

Was den Unterschied bei den Rams ausmacht, habe in der Sprzifikation keinen wahrnehmen können. Ausser das die einen Kühlrippen haben und deine nicht.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Entscheiden wäre aber,was im SPD rom steht und wie das mainboard damit klar kommt.Ich denke,RAM ganu nach der liste vom hersteller zu kaufen sorgt dafür,das diese fehlerquelle entfällt.

Entscheiden wäre aber,was im SPD rom steht und wie das mainboard damit klar kommt.Ich denke,RAM ganu nach der liste vom hersteller zu kaufen sorgt dafür,das diese fehlerquelle entfällt.

was ist SPD rom?
@Pchelferin - Finde den F8F beta bios für das GA-790FXTA-UD5 (rev. 1.0) nicht. könntest du mir bitte einen link geben? - vielen dank gruß syon

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das SPD rom ist ein kleiner speicher,der auf jedem RAm riegel ist und dem rechner sagt,was dieser reigel alles kann.Manche hersteller schlampen hier.Gute hersteller beschriften die register darin korrekt.

Hier nochmals der Link vom FORUM
Den Link für das Bios Update findest du im sechsten Feld.
Klick

PS:Hier auch ein Link über Anfragen und Verwendung deiner Ram vom Ram Hersteller


Klick

« Letzte Änderung: 04.05.10, 17:14:47 von Pchelferin »

ich glaub jetzt hat der spaß echt ein loch.

wer auch immer mir das antut soll es doch bitte lassen.

nun hat sich das zweite diskettenlaufwerk verabschiedet.

ich schätze mal das liegt wohl an den einstellungen im BIOS des neuen NICHT funktionierenden PCs! - welche einstellungen ich aber nicht ändern kann da ich sie nicht speichern kann.

Immer wenn ich das diskettenlaufwerk ausm neuen rechner rausbaue um im alten rechner daten auf die desketten zu tun funktioniert das laufwerk nicht mehr. bestimmt irgendwie zuviel spannung oder sonstwas.

Ganz toll. Jmd nen vorschlag wie es weiter gehen soll? - Bin extra überall in der gesamten stadt rumgefahren wegen dem 2. diskettenlaufwerk bis ich es nach paar std wo bekommen hab. 

hat jmd erfahrungen mit dem umtausch eines mainboards bzw zurückgeben innerhalb der widerrufszeit von 14 tagen? - ich meine es ist benutzt man sieht leichte gebrauchsspuren wenn ich die schrauben wieder wegschraube und die ganzen schrauben sind nicht mehr verpackt. wieviel kohle bekommt man da zurück oder kann man es irgendwie als nicht funktionierend angeben?

Mir reichts langsam mit dem teil!

@ q1 zu deinem tipp mit dem prozessor:

in meinem alten rechner (welcher allerdings noch super läuft und ich auch nachher noch weiterverwenden will) ist der Prozessor Amd AThlon 64 3400+ - wenn ich diesen auf das neue mainboard setze, könnte ich etwas beschädigen? - andere prozessor hab ich nicht da und ehrlich gesagt waren die 1300euro für den neuen rechner eigentlich schon genug geld, da wollte ich mir nicht noch nen "test" prozessor anschaffen, nur um das bios upzudaten.  - axo das hat ja nen nicht passenden sockel, stimmts?

@Pchelferin:

Danke für den link für das F8F bios. - Allerdings ist dieses für das GIGABYTE GA-MA790FXT-UD5P - das ist doch ein anderes MB oder seh ich was falsch?
Und das F3f beta bios ist von release date her jünger als das F8F 

« Letzte Änderung: 04.05.10, 18:04:47 von Syon »

Widerrufsfolgen

(2) Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
Besondere Hinweise: Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.


Das heißt im klartext ich kann das mainboard rausbauen, obwohl es eindeutige gebrauchsspuren aufweißt, welche jedoch nur durch "die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache" entstanden ist und bekomme mein komplettes geld zurück.

- Dann würde ich mir nen board holen welches den 1090T ohne vorheriges BIOS update von haus aus unterstützt, weil es noch während der produktion mit dem 1090T getestet wurde. wie zb ein board mit dem 890FX chipsatz like Crosshair formula IV (obwohl natürlich mir die dinge dadroben nicht so gut gefallen)

seh ich das richtig??

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ich hatte noch die option genannt,eprom auszubauen,wenn das geht,dieses in einem eprom brenner zu flashen und dann wieder einzubauen.alternativ gigabyte anschreiben,ob die eien eprom baustein herausrücken oder ob die dir das bios flashen.
Weitere optionen wüste ich nicht.
Einfach die alte cpu draufmachen,ist nicht so gut.Ohne einen blick in die CPU suport liste würde ich da nix machen.

ist super nett von dir das du dir soviel mühe gibst aber ich bin es langsam leid. wenn irgendwann mal jmd das thema verfolgt und dasselbe problem hat bitte ich um entschuldigung wenn die lösung so aussehen muss, dass ich das mainboard einfach umtausche.

aber hab mittlerweile keine kraft mehr nach ettlichen schlaflosen nächten und etwa insg. 50std rumprobieren ob nicht doch irgendwas hilft.

sorry aber gigabyte sieht mich so schnell nicht wieder.

danke an alle und bis bald
greetz Syon

Nur eine kleine Anmerkung.

wenn Du das Bios verlassen willst drückst Du die Y oder die Z Taste ?

ich navigiere natürlich in den reiter speichern und beenden oder was ich halt in dem moment will. oder drücke den entsprechenden hotkey dazu.

was soll die frage?

Hi Syon,

um die Änderungen im Bios abzuspeichern muss man die Z Taste drücken (diese ist auf einer US-Tastatur das Y).

Gruss, PilleM71

 


« Windows XP: hätte mal fragen zu meiner GrafikkarteWindows XP: Habe Windows Xp neuinstalliert nur finde keinen Grafiktreiber..?? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!