Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Komplett neuer PC funktioniert NICHT

GIGABYTE GA-790FXTA-UD5
4x2048MB G.Skill Ripjaws F3-10666CL8D-4GBRM (sind das die gleichen als wie die, die unterstützt werden: F3-10666CL8D-4GBHK - hat das 'HK' bzw 'RM' irgendeine bedeutung bzw sind das unterschiedliche?)
Western Digital WD1002FAEX 1 TB
Sony Optiarc AD-7240S-0B
COOLERMASTER Cooler Master GX Series PSU - 750 Watt RS-750-ACAA-E3
XFX Radeon HD 5870 XXX (HD-587A-ZND)
ANTEC Nine Hundred
AMD Phenom X6 1090T
Tastatur von meinem alten Rechner: Smart Keyboard (steht droben)
Maus Logitech vom alten Rechner


Folgendes Problem:

Hab mir dieses WE den oben genannten rechner zusammengebaut, als ich dann alles angeschlossen hatte, hab ich den power knopf betätigt.
1sekunde etwa gewartet, dann hat er das mainboard logo angezeigt wo man mittels tastaturknöpfe verschiedene möglichkeiten hat. jedoch ging die tastatur nicht.

Nach längerem rumprobieren hab ich festgestellt das sobald nen Flashdrive oder die Maus am USB steckplatz dranhängt, geht die tastatur nicht. sobald die tastatur einmal nicht gegangen ist hilft nur CMOS reset mittels knopf aufm mainboard.

Hab dann auch alles von den USB ports weggenommen, dann den CMOS speicher mal geleert - neu gestartet, nach 1 sec kam das mainboard logo, tastatur geht ---> allerdings irgendwie schleppend... manchmal scheint der rechner einfach neu zustarterten, da der bildschirm kurz schwarz wird und dann zeigt er das logo erneut an, und manchmal wenn man eine jeweilige taste drückt kommt man ins bios rein. manchmal auch erst durch längeres drücken der jeweiligen taste.

zuerst dachte ich es liegt vlt daran das meine tastatur speziell für windows 98 gedacht war, da es bestimmte tasten hat die man bei heutigen tastaturen nicht mehr findet. aber denke mal das ist ** Netiquette! ** da die F1-F12 tasten a-z 1-0 del home end etc. an der selben stelle sind. ausserdem erkennt er ja manchmal die tastatur.

Da das GIGABYTE GA-790FXTA-UD5 mainboard ja mittlerweile den 1090T unterstützt, könnte es sehr wahrscheinlich auch am 'zu alten' bios liegen, da das passende bios erst vor paar tagen raus kam. jedoch kann ich ohne windows - ohne floppy und mit nicht funktionierenden usb slots für flash disk kein bios draufmachen.

Hat jmd erfahrungen mit dieser zusammenstellung oder ähnliches problem gehabt?
Kann es irgendein hardware problem sein?

Mir fällt noch ein, das der rechner gestern abend ab und zu nach längerem hin und herprobieren und neustarts einen schwarzen bildschirm mit folgender meldung angezeigt hat:

CMOS checksum error und manchmal auch POST ...(irgendein wort) error.

CMOS checksum error kann ja garantiert nicht an der batterie liegen, schließlich ist das mainboard erst vor paar tagen ausgepackt worden. und Dieses POST .. error meint einfach nur das der bootvorgang fehlgeschlagen ist, oder lieg ich da falsch?

Um noch auf die Geräusche beim starten einzugehen. (weiß allerdings nicht ob das wirklich die richtigen geräusche sind, die vom mainboard hersteller gemeint werden) - etwa 0,5sec nachm power knopf betätigen kommt 2x kurz ein piepton allerdings ist es deutlich leiser wie das 1x piepsen von meinem alten rechner, wenn dieser einwandfrei gebooten ist. und ich bilde mir auch ein das das piepsen bei meinem anderen rechner erst dann kommt wenn er auch wirklich weiß das er einwandfrei booten kann, also dort dauerts glaub 10sec bis zum piepsen. - Außerdem hab ich aufm Mainboard bei den steckplätzen für die F_Panel (Front Panel Header) auch kein Kabel für 'SPEAK' also Speaker angesteckt, weshalb ich noch mehr bezeifle das das piepsen wirklich vom mainboard kommt, um mir etwas mitzuteilen. --> das speak kabel ausm gehäuse oder wo auch immer das kabel für den piepston herkommt, ist nicht vorhanden.

Bei meinem rechner der nicht funktioniert bedeutet 2x kurz piepsen: CMOS setting error

Irgendwelche einstellungen im BIOS vornehmen? -
Evtl liegts ja auch am SPeicher? - Hab dazu mal 2 von den 4 Ripjaws rausgebaut, aber hat keine veränderung erbracht, da ich ja auch 4x die gleichen speicher hab und deshalb nicht testen kann, ob es mit anderen speichern funktioniert.

Hat irgendjemand von euch eine zusammenstellung aus amd 1090T und dem GIGABYTE GA-790FXTA-UD5 - und konnte damit ohne vorheriges bios update windows 7 installieren?

hoffe ihr könnt mir helfen, mir vergeht langsam die lust nachdem ich schon das ganze WE am suchen bin

Noch ne ergänzung:

Alle lüfter die sich drehen sollen, drehen sich - als ich mal im bios war zeigte er mir 33grad prozessor und 28grad rest - die blauen LEDs welche die lüfter bestrahlen funktionieren auch alle, nur leider hat das gehäuse kein POWer LED und irgendwie hab ich das HDD LED auch nicht nicht entdeckt wofür ich das kabel im mainboard eingesteckt hab. ---> Merkt man das ob man die Polarität der Stecker verwechselt hat? - Auf den Steckern selbst ist nur einmal ein Pfeil abgebildet, und aufm Mainboard steht halt dann immer jeweils '+' dran und das zusammengehörige farblich gekenntzeichnet. dennoch weiß ich nicht ob ich die richtige polarität erwischt hab.

Mal ne ehrliche Frage: Ist GIGABYTE wirklich ein guter/zuverlässiger Mainboard hersteller? - (wenn sie noch nichtmal ne deutsche Support Hotline haben) (zumindestens keine gefunden)
Habe bei denen im Forum viel schlechtes gelesen - da ich vorher noch kein Gigabyte MB hatte bin ich gerade dabei es rauszufinden und bisher hatte ich noch keine guten erfahrungen damit da ich den rechner seit 5 tagen zusammengebaut hab und NICHTS klappt - kein windows - immer resettet sich das Mainboard logo tastatur geht nicht. etc.

Bitte helft mir - bin seit 5 tagen nur noch in foren unterwegs und versuche das ding zum laufen zu bekommen.

greetz Syon


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa wenige Tage alt.


Letze Aenderungen bevor der Fehler auftrat:

Ich habe neue Hardware installiert: Andere Hardware


Auftretende Fehlermeldung:

Ich erhalte eine Fehlermeldung direkt beim PC-Start.
Die Fehlermeldung lautet: manchmal: CMOS checksum error



Antworten zu Komplett neuer PC funktioniert NICHT:

Wenn du Cheksum error bekommst, dann stimmen deine Hardwarekompenenten mit der Einstellung im Bios nicht überein. Du hast mit dem Board ein Handbuch bekommen. In diesem Handbuch ist genau erklärt, wie man das Mainboard anschliesst.
Nach deiner Beschreibung kann es alles mögliche sein.
Versuche die Kiste mal nur mit einem Ram Riegel zu starten.

 

Und schlies mal einen Lautsprecher an.
Damit du der Fehlercode hörbar wird.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn man hardware kauft,die weniger als 6 monate am markt ist,darf man beta tester spielen.Immer vorher schauen,welche CPU unterstützt wird.
Hier würde ich eien andere CPU einbauen,die auch garantiert von Bios version F2 unterstützt wird.Von Betabios F3F würde ich die finger weglassen.Besser abwarten,wann endversion kommt.
Wenn andere CPU verbaut,dann sollten probleme weg sein.
Bios kann man über q-flash bei gigabyte aktualisieren.

Der hersteller ist eigentlich recht brauchbar,sofern man vorher schaut,welche sachen vom jeweiligen mainboard unterstützt werden.

Und du denkst, diese Ratschlag wird dem TO weiterhelfen. Der TO benötigt Ratschläge, dieses Board nun in Betrieb zu nehmen. Nicht was erhätte tun sollen. Soll er nun das ganze Zeug in den Müll werfen?
Ausserdem: Wie kommst du darauf eine andere CPU zu nehmen.
Hier ein Auszug der Spezifikation von Gigabyt

GA-790FXTA-UD5 (rev. 1.0)   
Bookmark and Share   Help
     AMD 790FX + SB750 Chipset

   1. Supports new generation of AMD Phenom™II X6 processors

Also sollte doch alles OK sein. Oder gibt der Mainboardhersteller schon falsche Informationen?
   

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Auch dir würde es helfen,die CPU liste des gerstelleres aufmerksam zu lesen.Dann würde man feststellen,das die derzeit vorhandene CPU zwar unterstützt wird,aber eben nur durch das Beta bios.
Diese information wurde wohl geflissentlich überlesen.
http://www.gigabyte.us/Support/Motherboard/CPUSupport_Model.aspx?ProductID=3270&ver=#anchor_os

Was beta bedeutet,wird als bekannt vorausgesetzt.
Weiteres herumbasteln wird dem TO nicht helfen,nur einbau eienr anderen CPU und dann endweder bios aktualisieren oder mit der anderen CPU weiterarnbeiten.
Die informationen des herstellers sind durchaus korekt,aber es kommt wie immer auf die feinheiten an.

Habe ich gelesen, und auch verstanden.
habe ich nicht angeführt. da ich keine Abneigung gegen Beta Versionen habe.
Was ich versäumt habe, ist der Hinweis den TO darauf aufmerksam zu machen, ob diese Version schon aufgespielt wurde.
Nur komisch, dass bei anderen Usern in USA und Schottland unter genau den gleichen Zusammenstellungen ( ausser Ram) dieses Board mit der F3F Bios BETA Version funktioniert.
Aber ist nicht meine Sache. Ist Sache des TO.
An @w2, warum sollte es an der Beta Version liegen? Gibt es eine Begründung dafür?
Ich kenne genug BETA Versionen für Geräte welche noch immer einwandfrei funktionieren.

 

Habe mich weiter schlau gemacht, sollte es tatsächlich am Bios liegen, wurde mir von einem anderen Forum dieser Link empfohlen.
Soll von Taiwan eine Bios Beta Version Namens F8F geben welche keine Probleme mit dem 6 Kern bereitet.
Klick mich

Der sechste Eintrag 

Beta Version Namens F8F geben welche keine Probleme mit dem 6 Kern bereitet.
Klick mich



und wie soll das aufgespielt werden ohne die  " Ersatz CPU "
 

Das sollte eigentlich im Handbuch zum Board stehen.
In der Regel war es immer so, dass wenn ein Bios auf DOS Ebene aufgespielt wurde, egal mit welcher CPU, ( Grundvoraussetzung diese wird vom Mainboard unterstützt)im Default Modus, bzw unter Abschaltung der Automatischen Erkennung der CPU gestartet hat, Das neue Bios aufgespielt wurde und die erforderlichen Einstellungen durchgeführt wurden.
Ob es  auch hier so geht steht sollte eigentlich im Handbuch unter Flash Bios stehen.

hallo zusammen.

erstmal danke für die vielen antworten und das ihr euch die mühe gemacht habt den ellen langen text zu lesen.

hab eigentlich mit 0-1 antworten gerechnet aber bin ja noch neu hier, deshalb hab ich nur aus den erfahrungen aus anderes boards darauf geschlossen ;-)

also ich hoffe auch das bald eine neue bios version für mein mainboard rauskommt bzw die F3F version dann zu einem full bios geupdatet wird. - weiß einer ob das in naher zukunft passieren soll?

- Also ich habe immer noch das bios auf dem mainboard das von seiten des herstelleres (gigabyte) vorher aufgespielt wurde. - ich konnte die F3F noch nicht (bzw kann es nicht) aufspielen, da er immer behauptet die dateigröße würde NICHT übereinstimmen, obwohl ich mind 5x das RICHTIGE Bios F3F für GENAU mein mainboard runtergeladen hab, aus asien aus germany und sonstnoch wo - da gigabyte beim bios update was dran steht hat, das man sich bei fehlern die version aus asia runterladen soll. - half aber nichts, er behauptet immer im BIOS wenn ich dann mittels F8 ins Q-Flash reinkomme und die datei auf der diskette auswähle: "File size incorrect". --> Daher im moment auf diese art und weise kein BIOS update möglich

Wenn ich jetzt mein Mainboard zurückgebe und mir stattdessen das Crosshair Formula IV (welches mir eigentlich nicht so gut gefällt wie meins welches ich jetzt habe) bestelle, - bekomme ich das irgendwie hin das ich fast alles von dem was ich bezahlt hab (143€) zurückbekomme. Hab das Mainboard vor 5 Tagen geliefert bekommen, --> Wäre also noch in meinem Widerrufsrecht drin (14Tage sind des für gewöhnlich)

Muss mich daher auch schnell entscheiden ob ich umtausche oder nicht, oder vlt mit viel glück das mainboard bzw den PC doch schnell zum laufen bekommen.

Und bezüglich meiner Speichersticks. -

Verbaut habe ich die 4x2048MB G.Skill Ripjaws F3-10666CL8D-4GBRM - in der # Liste unterstützter Speichermodule steht jedoch nur die "F3-10666CL8D-4GBHK" als unterstützt drin. - ist das der gleiche speicher oder unterscheiden die sich wirklich oftmals nur um 2buchstaben und diese sind dann so unterschiedlich?


Und wegen der tipps das ich mal was an den Bios einstellungen umändern kann; ich kann diese nicht speichern da das tastaturlämpchen erlischt bzw der bildschirm stehen bleibt wenn ich auf "Exit and save to CMOS" klicke.
greetz Syon 

« Letzte Änderung: 04.05.10, 15:44:12 von Syon »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ohne andere CPU wird das nix mit dem biosupdate.eventuel mal eien ganz billige für dieses board beschaffen,damit update machen und dann erst andere cpu verbauen.Gigabyte eien frage stellen,kostet nur das porto für die mail.

Hast du es schon mit einer anderen Tastatur versucht? Bzw nicht Exit sondern F10 zum Abspeichern?
was ist mit der neuen F8F Bios Beta aus Taiwan welche ich angeboten habe. Geht die auch nicht?
hast du auch schon versucht nur mit einem Speicheriegel zu starten?

« Letzte Änderung: 04.05.10, 15:56:55 von Pchelferin »

hab gigabyte bereits gestern mal mein problem geschildert - wenn man es ausgedrückt hätte bestimmt 3 dinA4 seiten lang und als antwort hab ich bekommen ich solle auf der gigabyte EU seite nachsehen wann ein neues BIOS erscheint, da die updates dort direkt von taiwan am schnellsten realisiert werden. - nur hab ich ehrlich gesagt nirgendwo auf der euro gigabyte seite gefunden wo da ein datum steht wann ein neues bios für mein mainboard erscheint.

Und bisschen sehr knapp gefasst finde ich die antwort auch, da auch überhaupt nicht auf mein problem eingegangen wird.

für die leute die es interessiert werde ich noch die email an gigabyte veröffentlichen.

greetz 

« Letzte Änderung: 04.05.10, 15:58:51 von Syon »

hier ist nochmal DIE HAUPTPROBLEME, kurz und knackig zusammengefasst:

Sehr geehrte Damen und Herren.

Wie zu vermuten war, hab ich mir nun vor einigen Tagen das GIGABYTE GA-790FXTA-UD5 besorgt und dazu den AMD Phenom X6 1090T.

- Auf der Taiwanesisichen Seite wird dieser Prozessor als unterstützt aufgeführt. - Auf der deutschen jedoch nicht - wurde dies noch nicht übernommen?

- Gibt es eine deutsche GIGABYTE SUPPORT HOTLINE?

Kurze Vorgeschichte zum Problem:

Habe den Rechner komplett zusammengebaut und alles ordnungsgemäß wie in dem Handbuch beschrieben, angeschlossen. Alle Geräte sind komplett neu - daher ist ein technischer Defekt mit hoher Wahrscheinlichkeit erst einmal auszuschließen.
Wenn ich den Rechner anschalte kommt sofort ohne vorher irgendetwas anderes anzuzeigen, das Mainboard (Gigabyte) Logo mit den Auswahlfunktionen mithilfe der F-Tasten bzw Del für Bios und END für Q-Flash etc.
Falls ich irgendein USB gerät zusätzlich zu der über PS/2 angeschlossenen Tastatur (zb. Maus oder USB stick oder Externe HDD) anschließe erlischt das Licht in der Tastatur und diese funktioniert nicht mehr- bis ich auf dem Mainboard den CMOS Reset button im ausgeschalteten zustand betätige - und vorher das jeweilige USB gerät entfernt habe.

- Wenn ich Nur die PS/2 Tastatur anschließe (ohne irgendwas im USB slot) funktioniert die tastatur und ich komme zb. ins bios rein.

- Wenn ich die "END" Taste drücke kommt ein bildschirm auf dem steht - "CMOS checksum error - loaded defaults - press F... to setup" - damit komm ich dann auch wieder nur ins BIOS rein

- Wenn ich im BIOS eine Einstellung umstelle; - zb "Load Optimazed defaults" oder "load Fail save defaults" oder auch irgendetwas anderes (ist bei allem das selbe) und diese mit "Y" bestätige und anschließend mit "Save and Exit" und abschließendem "Y" als bestätigung das BIOS verlassen will - bleibt der das angezeigte bild (auf dem die bestätigung für "Y" noch zu sehen ist), stehen und das tastaturlicht erlischt und die tastatur funktioniert nicht mehr - anschließend funktioniert es erst wieder wenn ich am mainboard einen "CMOS reset" tätige - mittels knopf aufm mainboard.

-
Hab mir nun extra ein interenes Floppy Laufwerk besorgt und das aktuelle BIOS "F3F" für GENAU das Mainboard GIGABYTE GA-790FXTA-UD5 besorgt und es auf einer funktionierenden Diskette abgespeichert (entpackt natürlich - das ich nur noch die "79XTAUD5.F3f"; die "autoexec.bat" und die "FLASHSPI.exe" auf der DIskette habe.
---> Wenn ich dann ins BIOS reingehe und mit F8 ins Q-Flash wechsel (was sogar funktioniert - da es über die "END" taste nicht funktioniert) zeigt mir der bildschirm an "FLOPPY A" --> "BIOS" --> wenn ich dann die eine einzige Datei die mir der Bildschirm anzeigt auswaehlt (name vergessen) - zeigt er mir an "File size incorrect".

Was schlagen Sie nun vor, wie ich als nächstes vorgehen soll, um einen funktionierenden PC mit dem GIGABYTE GA-790FXTA-UD5 mainboard und mit installierten Windows7 zu bekommen?

- Falls es eine Support HOtline von GIGABYTE im deutschsprachigen raum gibt, teilen Sie mir diese bitte mit!

Vielen Dank im vorraus für Ihre bemühungen - ich hoffe das wir das problem schnell beseitigen können - Da dies mein erstes Gigabyte Mainboard ist, bin ich noch nicht voreingenommen.

Viele Grüße - Max S.


« Windows XP: hätte mal fragen zu meiner GrafikkarteWindows XP: Habe Windows Xp neuinstalliert nur finde keinen Grafiktreiber..?? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!