Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Windows XP: komisches problem: Rechner sehr langsam trotz 0% auslastung!

hallo! ich melde mich hier mal zu wort, weil ich einfach nicht weiter weiß!

seit ner knappen woche ist mein rechner extrem langsam. allerdings nicht so, als wenn er vollgemüllt wäre und mal wieder ne defragmentierung/formatierung brauchen würde (ich habe erst vor nem knappen monat neu aufgesetzt), sondern irgendwie anders. er braucht für die simpelsten befehle (zB explorer öffnen) nen paar sekunden; wenn ich ein video öffne dauert es gute zehn sekunden bis es offen ist, und dann kommt er mit dem video wiedergeben auch gar nicht zurecht, es ruckelt alles, der ton ist total verkratzt, kommt nicht hinterher!
das krasseste ist aber wohl, dass während der ganzen zeit die cpu-auslastung bei nahezu 0% ist (minimale schwankungen gibts natürlich)... das lässt mich ansich am ehesten auf einen hardware-defekt schließen, aber ich weiß nicht woran ich bin...

mein rechner ist ansich noch recht neu, gute 2,5 jahre hab ich ihn jetzt vielleicht...hatte auch nie probleme, hardwaretechnisch. naja, irgendwann ists halt mal vorbei...

also, jedenfalls wollte ich mal fragen ob jemand ne meinung dazu hat, vielleicht schonmal ein ähnliches problem hatte oder mir sonstwie weiterhelfen kann! bin echt am verzweifeln langsam...

gruß, philipp



Antworten zu Windows XP: komisches problem: Rechner sehr langsam trotz 0% auslastung!:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Teste mal Deine Rams einzeln und in jedem Slot.

Unnötige Programme löschen.

Mal im Systemstart alle Haken wegnehmen und neu booten

( Start>ausführen>msconfig eingeben>Systemstart )

Browserverlauf mal löschen sowie temp.dateien, cache,cookies.

Datenträgerbereinigung durchführen:
Start>Programme>Zubehör>Systemprogramme>Datenträgerbereinigung.

Das müsste eigentlich schon etwas bringen.

na, ich seh schon, ich hätte noch ein paar angaben mehr machen können:

cpu: e6600, nicht übertaktet
mainboard: P5WDG2 WS von asus
ram: 2gb, marke weiß ich nicht
hdd: ST3160318AS von seagate (einfache platte halt, aber noch neu)
graka: geforce 7950gt

es kommen keinerlei fehlermeldungen, im gerätemanager ist alles korrekt installiert (bis auf ein pci-gerät), die 2gb ram werden auch erkannt. aufgefallen ist mir, dass, wenn der rechner mal ein bisschen ausgelastet ist, praktisch nur der kern1 die arbeit übernimmt, der zweite geht nicht über die 5%-marke hinaus...

gruß, philipp

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Was ist mit den Durchführungen von Antwort 1 ?

>>Teste mal Deine Rams einzeln und in jedem Slot.
das werde ich gleich mal tun!

>>Unnötige Programme löschen.
habe ich nicht installiert ;) ohne witz

>>Mal im Systemstart alle Haken wegnehmen und neu booten
da ist schon alles rausgenommen was nicht hingehört. kann man auch ohne probleme mal den nvidiakrams (nwiz.exe) wegmachen?

>>Browserverlauf mal löschen sowie temp.dateien, cache,cookies.
temp gelöscht, browseverlauf/cookies werden nicht angelegt.

>>Datenträgerbereinigung durchführen:
>>Start>Programme>Zubehör>Systemprogramme>Datenträgerbereinigung.
done

>>Das müsste eigentlich schon etwas bringen.
leider nicht..., allerdings kommt der ramtest jetzt noch

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

o.k. dann probiere das auch noch mal aus,
dann vielleicht noch aktuellen Chipsatztreiber installieren.

"mein rechner ist ansich noch recht neu, gute 2,5 jahre hab ich ihn jetzt vielleicht...hatte auch nie probleme, hardwaretechnisch. naja, irgendwann ists halt mal vorbei..."

Hmm, in 2.5 Jahren kann zumindest software-technisch einiges an Müll oder zumindest ressourcenfressendem-Material Eingang finden.
Natürlich muss man jetzt rausfinden, ob es Hardware oder Software ist. Lass mal PC Rambazamba drüberlaufen, das deaktiviert dir alle unnötigen Prozesse (erspart dir das knifflige eigene msconfig-Rumgewurstel), und dann schau, ob das Problem noch gleich ist. Wenn nicht, dann wird's softwarebedingt sein und wohl an einem Prozess liegen, wenn ja, dann kannst du die Änderungen wieder rückgängig machen und nun ja, weitersuchen...

>>Hmm, in 2.5 Jahren kann zumindest software-technisch einiges an Müll oder
>>zumindest ressourcenfressendem-Material Eingang finden.
nene, ich habe ihn ja erst vor nem knappen monat neu aufgesetzt, sprich mit dem "acronis drive cleanser" komplett alles weggemacht und dann Windows nbeu drauf.

solche priogramme die mir alles schön aufräumen etc mag ich leider überhaupt nicht, ich brauch die kontrolle... aber ich liste mal auf was beim sysstart geladen wird, ist nicht viel:
graka- und soundtreiber, truecrypthintergrundtask, javaupdatescheduler und daemontools...

ich hatte aber genau diese softwarekonfiguration auch vorm plätten, grade deswegen denke ich an einen hardwaredefekt!  

Ist die Festplatte verschlüsselt-könnte schon der Grund sein,ab Version 7 gibts Hardware beschleunigung-TrueCrypt.
Javaupdateschedule wird nicht benötigt,Daemon Tools hat schon zu merkwürdigen Fehler geführt.

also, die sysplatte ist nicht verschlüsselt. könnte tc also ausmachen, glaube nicht dass es das ist, mach ich aber trotzdem mal, genauso wie java und dt...

so, jetzt hab ich noch was komisches bermerkt:
es lief grade alles super, dann habe ich einen download angestellt, und sofort laufen die videos nicht mehr... das macht doch keinen sinn? vllt liegts an eset. das schmeiß ich jetzt runter

also, was haltet ihr hiervon (anhang)?

ich hab ja nen e6600, sprich zwei kerne @2,4GHz. sehe ich es richtig dass unten dann eigentlich sowohl zwei prozessoren als auch nen core speed von 2.4GHz erscheinen sollten? :/

gruß

Hallo

Für alle die das gleiche Problem haben und möglicherweise durch die Suche hier her gelangen die Lösung:

Für die Seagate Platten gibt es einen Firmware Update die das scheinbar bekannte Problem löst.
gruss
flobob


« Windows Vista: asus x5dab bildschirm dunkelMein Laptop Wir Richtig heiss »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!