Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Notebook

Hallo Leute
brauche mal einen Rat oder Tipp von euch dringend.
Habe mir im Januar 2011 ein Notebook von Acer TravelMate 5735Z gekauft und nach so ca. 2 Monaten war oder ist die Festplatte defekt. Hatte mit ein Programm runtergeladen und es laufen lassen im Quickmodus und es zeigte an das 5% von der Festplatte defekt sind bei 320 GB.
Notebook zum Händler (wo ich es gekauft habe) geschickt, ist am Samstag angekommen und bis zum Donnerstag kam von ihm noch keine Meldung was damit ist ob die Festplatte defekt ist oder das BS nen Fehler hat.
Meine Frage nun: kann ich ein Neues verlangen oder das Geld zurück?
Brauche unbedingt das Teil.
Danke im  Vorraus.
Newbie



Antworten zu Notebook:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
Meine Frage nun: kann ich ein Neues verlangen oder das Geld zurück?
Nein, so einfach ist das nicht, wie ihr euch das immer vorstellt.

Was spricht eigentlich dagegen, mal beim Händler telefonisch nachzufragen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das Telefon zu suchen?  ;D

Ein neues Notebook, weil eine Komponente defekt ist? Hohe Anforderung, die du da stellst ...

Nein, das wird sicher nicht passieren. Eine neue Festplatte ja, aber sicher kein neues Notebook. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo
danke erstmal für die schnellen Antworten.
Ja habe schon 3 mal beim Händler angerufen und er hat gemeint er meldet sich wenn er mehr weiß.
Das kann doch nicht 6 Tage dauern bis er weiß ob es die Festplatte oder das BS ist

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du weißt ja nicht, was der Händler sonst noch alles an Aufträgen hat. Insofern musst du dich schon noch etwas gedulden. Der wird sich schon bei dir melden. ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo
also folgendes: der Händler hat mich angerufen und gesagt das er das Notebook zu Acer geschickt hat. Er weiß nicht ob es die Festplatte ist oder das Bs.
Dann gibt es noch ein Prob weil ich bei einem Händler ein BIOS-Reset machen mußte und dann meinte der Händler das ich damit mein Mainboard kaputt gemacht habe.
Das Geld müßte ich mir wieder vom anderen Händler holen. Es kann doch nicht sein das nach einem BIOS-Reset das Mainboard kaputt geht obwohl der Rechner danach über einen Monat gelaufen ist. Das Programm wo ich mir runtergeladen habe hat mir im Quickformat ca. 5% Festplattenfehler bei einer 320GB-Platte angezeigt. Festplatte fällt unter Garantie aber Mainboard nicht obwohl ich ihn nicht selber aufgemacht habe.
So wie ich die Sache sehe werde ich es meinen Anwalt übergeben. Hoffe euch nutzen jetzt mal die Angaben was ich bis jetzt weiß zu dem Fall.
Gruß Newbie

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

ja, das ist alles sehr ärgerlich.

Erstmal zu dem BIOS Reset. Das Notebook hat doch danach gut funktioniert, was spricht hier dafür, dass du das Motherboard kaputt gemacht hast? Nichts! Wenn man unter diesem Vorwand sich aus der Gewährleistung bzw. Garantie versucht, hilft nur der Anwalt.
Wenn die Festplatte kaputt ist, ist diese vom Händler zu ersetzen. Der Händler bekommt von dir das Geld, erstellt eine Rechnung und haftet entsprechend für die gelieferte Ware. Wie er die Angelegenheit mir dem Lieferanten regelt, ist sein Problem.

Auf deiner Stelle würde ich ihm einen Brief schreiben, und eine Frist für die Lösung des Problems stellen, diesen Brief als Einschreiben mit Rückschein abschicken und einen Anwalt suchen.

Wenn du weiter einen Rat brauchst, helfe ich gerne, habe leider große Erfahrung.

Übrigens, in Deutschland muss jeder eine private Rechtversicherung haben, das spart Geld. Ohne Anwalt läuft hier nichts.

 


« hardware temperaturStändige Bluescreens, Debug Tool bringt mir keine hilfe, HELFT MIR! =( »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Notebook
Ein Notebook ist ein kleiner, zusammklappbarer Computer für unterwegs. Er besteht aus Tastatur, Touchpad oder ähnlichem Mausersatz, Bildschirm und dem Innenlebe...

Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Internet-Zugriffsprogramm
Ein Internet-Zugriffsprogramm, auch Browser genannt, stellt Internetseiten für den Benutzer dar. Am bekanntesten ist der Microsoft Internet Explorer, gefolgt vom kos...