Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Probleme beim Spielen

Hallo,

ich finde keinen Thread der mir hilft bzw. der mein Thema genau auf den Punkt trifft. Ich hoffe, ich habe nichts überlesen beim Suchen und falls ich es in die falsche Kategorie eingeordnet habe, sorry. Naja, zu meinem Problem: Wie schon im Betreff steht, habe ich Probleme beim Spielen. Einige Spiele laufen einwandfrei, dagegen tritt bei anderen folgendes Problem auf: Ich starte es, fange an zu spielen. Nach einem gewissen Zeitraum - immer unterschiedlich - hängt sich das Spiel auf, der Ton ruckelt bzw. wiederholt sich sehr schnell hintereinander. Nach ca. zehn Sekunden ist dann kein Black- oder Bluescreen, sondern ein eher etwas orang-hautfarben töniger Screen zu sehen. Dann geht gar nichts mehr, also bleibt mir nichts übrig, außer den PC zu resetten, wobei das ja auch keine Lösung sein kann... Das einzige was ich mir denken kann, woran es liegt, ist die Temperatur im PC. Deswegen habe ich mir SpeedFan gedownloadet, um sie zu überprüfen. Herauskam, dass nichts überhitzt ist, aber auch nicht ok, sondern zu kühl, obwohl ich nur einen Kühler im PC habe. Vor kurzem habe ich dann meinen PC aufgeschraubt, also das Seitenteil heruntergeschraubt und ich fand es im Rechner schon ziemlich warm. Das war aber vorher auch nicht so. Wie gesagt, vermute ich, dass es an der Temperatur liegt, deshalb werde ich mir einen zweiten Kühler zulegen, was ich eigentlich schon länger machen wollte.^^ So, jetzt würde mich aber 'mal interessieren, an was es denn noch so liegen könnte. Das Problem ist erst vor kurzem aufgetreten, ich hatte es zuvor noch nie. An der Hardware liegt es auch auf keinen Fall. Mein PC ist kein Fertig-PC, sondern die Teile sind einzeln gekauft und zusammengebaut worden.
Meine Hardware:
Grafikkarte: ATI Radeon HD 4670
Prozessoren: 2x AMD Athlon(tm) II X2 250 Processor
Mainboard: Hersteller: MICRO-STAR INTERNATIONAL CO.,LTD
           Modell: MS-7599 (laut DirectX-Diagnoseprogramm)
Arbeitsspeicher: Hersteller: G.Skill
                 Modell: 4 GB DIMM DDR3 (2x, also 8 GB)

Was mir noch in den Sinn kommt sind die Treiber. Alle Treiber sind auf dem neuesten Stand, außer die Grafikkarte. Der Treiber der Graka ist von 2009. ::)  Da habe ich auch ein Problem: Ich will ihn aktualisieren...wenn ich es manuell mache, dann heißt es, dass der Treiber auf dem aktuellsten Stand ist, was ja logischerweise nicht sein kann, da es ja mehrere von 2011 und 2010 gibt. Wenn ich online nach Treibern suche kommt ebenfalls die Meldung, dass der Treiber auf dem neuesten Stand sei. So viel dazu...Nunja, ich werde mich mit dem Grafikkartentreiber nochmal auseinandersetzen. Wie gesagt, die anderen Treiber sind alle aktuell. So, wie oben schon steht interessiert mich jetzt, woran es denn noch so liegen kann. Ich freue mich über gute Antworten und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Dankeschön schonmal im vorraus.

Lg Terrain
 



Antworten zu Probleme beim Spielen:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,
ich vermute mal, daß es an der Grafikkarte liegt, da nach Deiner Beschreibung das Problem nur bei einigen Spielen auftritt.
Außer dem Programm SIW kannst Du auch noch das Programm GPU-Z nutzen, um die Temperatur Deiner Grafikkarte auszulesen.
Zu Deinem Treiber-Problem würde ich folgendermaßen vorgehen: Als erstes den aktuellsten Treiber runterladen und entpacken. Dann während dem Betrieb über die Systemsteuerung-Gerätesteuerung den aktuellen Kartentreiber deinstallieren, dann das System runterfahren. Danach beim Booten nicht über die automatische Suche den Treiber installieren, sondern benutzerdefiniert das Verzeichnis vorgeben, wo der neue Treiber abgelegt ist. Dann sollte es klappen.
Viel Glück !

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hi.
wie kannst du dir da so sicher sein?

natürlich kann in deinem fall auch ein hardwaredefekt vorliegen.
gehe ersteinmal so vor wie von user "zaunk" beschrieben .

sollte das problem weiterhin bestehen ,ist eine defekte grafikkarte leider nicht auszuschliessen.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@Dice Naja, ich meinte ja mit der Aussage "An der Hardware liegt es auch auf keinen Fall." nicht, dass etwas kaputt ist, sondern, dass die Anforderungen des Spiels mit der Hardware leicht erfüllt sind und somit der PC auch nicht "überlastet" ist beim Spielen.


@zaunk Habe es gestern noch hinbekommen mit dem Treiber, allerdings bevor du mir diese Lösung geschrieben hast. Ich werde heute mal testen, ob es funktioniert. Falls ja, teil ich es euch mit - dann lag es sicherlich am Treiber. Ich werde mal die beiden Programme downloaden und dann die Temperaturen noch einmal überprüfen lassen und vergleichen.

Danke euch beiden ersteinmal für die schnellen Antworten.



Edit: Also, bezüglich der Temperatur ergaben sich folgende Ergebnisse:
-mit SIW: niedrigste: 38,0°C; höchste: 41°C
-mit GPU-Z: 38,0°C
-mit SpeedFan: 33,0°C

Diese Werte sind doch völlig normal, oder? Ich hatte gelesen, dass Grafikkarten bis 80°C ansteigen können. Aber wieso zeigen diese Programme solche Temperaturen an, und wenn ich das Seitenteil heruntermache kommt mir eine kleine "Hitzewelle" (ja, ich weiß, übertrieben  ;D) entgegen?

Ich habe in einem Thread gelesen, dass es auch hilft die Temperatur zu kühlen, wenn man seinen PC innen entstaubt. Auf meiner Grafikkarte liegt schon ein wenig Staub, da ich mein Gehäuse in letzter Zeit immer offen lasse wegen der Temperatur im PC. 

« Letzte Änderung: 24.06.11, 13:23:58 von Terrain »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,
die Temperaturen für die Grafikkarte sind aber m.E. sehr niedrig. Kann es sein, daß Du sie ausgelesen hast, als Du nur unter die reine Windows-Oberfläche geöffnet hattest ? Du musst die Temperaturen prüfen bzw. anzeigen lassen, wenn Du eins Deiner "Grafikkarten-Killer"-Spiele zockst. Da müssten die Werte doch höher liegen.
Entstauben des PC-Systems bringt immer was, angefangen vom Staub auf dem Mainboard, auf den Lüfern und am Lüfter vom Netzteil.
Gruß, zaunk

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hey,
ja, da hast du recht. Ich war zu dem Zeitpunkt des Auslesens nur auf der Windows Oberfläche. Ich habe sie jetzt noch einmal - während ich im  Spiel aktiv war - auslesen lassen (mit GPU-Z).Wenn ich sie auf der Windows Oberfläche auslesen lies, sagt GPU-Z, dass sie ca. 36-38°C warm ist, - wie bereits oben geschrieben - und als ich sie dann während des Spielens auslesen lies kam ein annähernd konstantes Ergebnis heraus. Ich dachte, dass die Temperatur höher sein müsste und nicht ungefähr gleich, wie wenn ich nichts mache. Das Ergebnis war 41°C. Wenn das stimmt, dann heißt das doch, dass es nicht an der Temperatur der Grafikkarte liegt, oder?

Zum Entstauben: Wie mache ich das denn am besten, sodass ich nichts beschädige? Hast du deinen Rechner auch schon einmal entstaubt? / Entstaubst du ihn regelmäßig?  

« Letzte Änderung: 24.06.11, 15:19:01 von Terrain »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,
das Auslesen während des Spiels sollte nicht direkt am Anfang gemacht werden, sondern es sollte schon 15-20 min. damit gearbeitet werden. Erst dann ist der Wert aussagekräftig (wenn es dann ein grafiklastiges Spiel ist). Außerdem ist es ja immer noch nur eine Vermutung, daß die Grafikkarte den Fehler verursacht.
Du darft beim Entstauben auf keinen Fall metallene Gegenstände (z.B. Schraubenzieher o.ä.) verwenden, vorher natürlich den Netzstecker ziehen. Einige PC-Nutzer verwnden Druckluftsprays, doch sollte man da vorsichtig sein und nicht direkt auf die Rotorblätter der Ventilatoren zielen.Die Rotorblätter von den Ventilatoren habe ich immer mit einem leicht feuchten Q-tipp (zum Ohrenreinigen) saubergemacht. Du musst den Rechner bzw. die Teile halt nur entstauben, wenn es auch notwendig ist, aber das siehst Du schon.
Viel Glück !

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi,
okay, danke. Ich mache mich dann mal an die "Arbeit". Ich habe ca. nach 5 Minuten die Temperatur gemessen. Ich werde sie später noch einmal messen.

Lg



Edit: Hab's jetzt nochmal gemessen. Diesmal waren's 51-52°C, aber dass ist doch auch nicht zu heiß für eine Grafikkarte, oder?

« Letzte Änderung: 24.06.11, 18:13:20 von Terrain »

« Scanner Canon Modell CanoScan D 125OU2F - WinZipLenovo Notebook (Kaufberatung) »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Toner
Als Toner bezeichnet man vor allem in Kopieren und Laserdruckern verwendeter Farbstoff. Es ist ein Pulver winzigkleinen Teilchen. Aufgrund dieser sehr kleinen Teilchen is...

Bluescreen
Ein Bluescreen ist im PC Bereich eine Windows-Fehlermeldung, auch als "Bluescreen of Death" oder abgekürzt BSOD bezeichnet: Nach einem Bluescreen muss der Computer s...

Screen
Bildschirm, Monitoroder, siehe auch LCD...