Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC schaltet sich kurz nach dem einschalten wieder ab

Moin alle zusammen,

heute früh wollte ich eine Runde DayZ spielen als sich mein PC während des ladens aus heiterem Himmel aufhängt. Nach längerem warten drückte ich gezwungen den Reset-Button. Beim erneutern einschalten ging der PC für 3-5 Sekunden an um sich dann wenige Augenblicke später wieder abzuscahlten und von selber erneut zu starten. Ich habe keine Ahnung was das Problem sein könnte.

P.S. CMOS habe ich bereits zurückgesetzt!



Antworten zu PC schaltet sich kurz nach dem einschalten wieder ab:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Auch wenn es vielleicht nicht von Relevanz ist, ich habe während sich der PC aufgehängt hatte ein USB 3.0 Kabel relativ unsanft aus der Buchse gezogen.

Komplettrechner vom Hersteller:...... Modell:..... (?)
Installiertes Betriebssystem:..... (?)

Auch wenn es vielleicht nicht von Relevanz ist, ich habe während sich der PC aufgehängt hatte ein USB 3.0 Kabel relativ unsanft aus der Buchse gezogen.
Soll damit gemeint sein: "herausgerissen", daß u.U. die Lötverbindungen der USB-Buchse auf dem Motherboard beschädigt worden sind (dauerhafter Kurzschluß an der Stelle?)?

Ansonsten läßt deine Beschreibung keine Rückschlüsse zu.

Drücke Netztaster "ein" und unmittelbar danach mehrfach die Taste "F-8" bis das Menü "Erweiterte Startoptionen" angezeigt wird.
Wähle da die Option "Automatischen Neustart verhindern"
Vielleicht erreichst du auf diesem Weg die Anzeige eines Bluescreen und offenbarst die Meldung daraus.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

System:

Mainboard: ASRock X48 Turbo-Twins
CPU: Intel Quad Core 9550
Grafikkarte: MSI 580 GTX Twin Frozr II OC
Netzgerät: 750 Watt
Betriebsystem: Windwos 7 64-bit

Nein, die USB-Buchse ist nicht beschädigt, es sind auch keine Lötstellen demoliert oder anderstweitig beschädigt. "F8" drücken bringt nichts da ich nicht mal bis zum BIOS komme geschweige denn der Bildschim angeht.

Zugriff zum BIOS-Setup und Aufruf der "Erweiterten Startoptionen" sind zwei völlig verschiedene Sachen.
Die Worte "unmittelbar danach mehrfach" sind so gemeint: unmittelbar danach - da spielt kein BIOS-Aufruf dazwischen eine Rolle.

Wenn du den Rechner nicht zum Bluescreen bewegen kannst - dann bleibt eben nur:
teilweise auseinanderbauen und angefangen mit "Minimalkonfiguration" für ein mögliches Zusammenwirken und Stück für Stück Komponenten in den Verbund aufnehmen - die Komponente finden, die das Booten verhindert.
Vom BIOS wird doch erkannt, daß es eine Komponente gibt, die nicht geeignet ist, das Booten sicher zu stellen.

Abschalten = Sicherheitsreaktion bevor größere Schäden auftreten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich habe jetzt mehrfach Versucht nach dem Start die Erweiterten Startoptionen aufzurufen. Hat aber nicht gekplappt.

Edit: Läuft wieder alles, die Lösung war so banal wie simpel zugleich: Einfach alle Stecker gezogen und einschalten. Nun läuft er wieder.

Danke für die Hilfestellungen !!!!

Gerne geschehen. - Es waren ja mehr "Ermunterungen" als Hilfestellungen!  ;)


« Passt jedes Slim in jedes ITX geh√§use?Windows Vista: absturtz beim kopieren »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
CMOS
Die Abkürzung CMOS steht für Complementare Metal Oxid Semiconductor, ein Halbleiter Bauelement mit niedrigem Stromverbrauch und hoher Geschwindigkeit. Wird zum ...

USB
USB steht für Universal Serial Bus, ein serieller Anschluss am Gehäuse des Computers. Hier lassen sich zahlreiche Geräte, zum Beispiel Drucker, Tastat...

USB Anschluss
USB (der Universal Serial Bus) ist ein Standard zum Anschließen von unter anderem Speichermedien, der sich plattformübergreifend - sowohl bei den Windows und L...