Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Monitordefekt, Probleme mit Garantieservice

Hallo, habe vor ziemlich genau zehn Monaten einen 19" Monitor einer bekannten Marke gekauft der vor kurzem sein Leben ausgehaucht hat. Dank drei jahren Garantie und Abhol-, bzw. Austauschservice sollte das kein Problem sein, jedoch scheint mich der Support des Herstellers hinhalten zu wollen denn angeblich wären keine Austauschgeräte verfügbar. Ich möge mich im im laufe der nächsten oder übernächsten Woche nochmals melden, evtl. wäre dann ein Ersatzgerät verfügbar. Es wurde übrigens weder mein Name noch eine Problembeschreibung oder sonstwas verlangt. Auf mein Angebot auf ein Ersatzgerät zu verzichten konnte nicht eingegangen werden.
Laut Garantiekarte (3 Jahre Garantie) steht mir jedoch innerhalb von drei Tagen ein Austauschgerät zu. Es ist mir bekannt daß Rechtsberatungen im Internet so eine Sache sind, aber wie lange soll ich mich gedulden, ehe ich was unternehme?

MfG



Antworten zu Monitordefekt, Probleme mit Garantieservice:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich würde mich gar nicht gedulden, und der Servicehotline es nochmals genau so darlegen!!
Wenn sie nicht darauf eingehen kannst Du ja immer noch etwas "einleiten"! Ich würde auf ein Austauschgerät bestehen, und erst recht darauf, das Deine Reklamation aufgenommen wird! Laß Dich nicht abspeisen!!
Kann ja sein, das es irgendwelche Engpässe gibt! Aber deshalb Deinen Anspruch erst gar nicht zu vermerken-ist schon der Hammer! Also schriftliche Bestätigung der Reklamation einfordern!!!

Gruß

« Letzte Änderung: 09.09.04, 00:57:08 von H2O2 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

hast du über Internet gekauft oder einen örtlichen Händler. Dann schau doch mal bei dem vorbei, die müssen ja auch 2 Jahre Händler-Garantie leisten.

Vielleicht kommte da weiter.

Leider muss ich sagen daß das Gerät vom Elektrofachmarkt stammt. Ich habe mich mit denen auch schon besprochen, die können weiter auch nichts als bei der Firma anfragen und sich die selben infos holen.
Ich gehe jetzt aber einfach mal davon aus daß der Servicemitarbeiter einen schlechten Tag hatte und hoffe daß ich nächstes mal einen etwas kompetenteren Vertreter dieser Gattung am Fon habe. Ansonsten werden die sich wundern wie hartnäckig ich sein kann.  ;)

Aber abgesehen davon, was könnte man denn unternehmen wenn sich längere Zeit nichts tut?
Ich dachte evtl. an den Verbraucherschutz. Rechtsschutz hab ich zwar auch, aber wegen einer solchen mehr oder weniger Kleinigkeit möchte ich den auch nicht bemühen.

MfG

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hast Du denn noch mal die Hotline bemüht? Du mußt ersteinmal das defekte Gerät als defekt beim Hersteller angeben, damit Du überhaupt eine (Rechts) grundlage hast!! Solange die sich weigern Deine Ansprüche zu bestätigen(schriftlich) hast du NICHTS in der Hand!!

Also greife zum Telefon und laß Dich nicht abspeisen!!

Gruß

@AchimL

Händler bieten keine Garantie sondern müssen eine Gewährleistung geben.
Entscheidender Unterschied!

Greetz
HiGhDeNsItY

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,
du mußt dich einfach nur an deinen Händler wenden denn der ist der richtige Ansprechpartner für dich. Der Händler ist dein Vertargspartner und nicht der Hersteller des Gerätes. Dein Händler muß sich um die Sache kümmern. Welche vertraglichen Beziehungen zwischen ihm und dem herstellet bestehen brauchen dich nicht zu kratzen. Wenn der Händler nett ist gibt er dir von seinem Bestand ein neues Teil un kümmert ich um den rest ( was er eigentlich auch muß ) Wenn dein teil dann repariert ist oder der hersteller wegen Totalschaden einen neuen schickt könnt ihr wieder tauschen. Allerdings mußt du dir dann die Zeit anrechnen lassen in der du den Moni genutzt hast und ein paar Euronen nachlegen.

Gruß Merlin

Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers und hat mit dem Händler nichts zu tun!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@highdenslty
stimmt nicht! Garantie ist gesetzlich verbrieft! Und entscheidend ist mit wem man den Vertrag abgeschlossen hat!!! Schauste mal ins BGB Sach und Vertragsrecht.

Alternativ kann der Käufer sich auch noch auf das Produkthaftungsgesetz beziehen und sich selber sussuchen an wen er sich wendet. Wenn der Verkäufer ablehnt ist das meistens nur Faulheit. ( Habe ich selber schon erlebt ).
 :'(
Gruß Merlin

 :)
Wenn Du das gelesen hättest, wäre Dir mit Sicherheit aufgefallen dass hier von Gewährleistung (Sachmängelhaftung) geschrieben wird, was nicht gleich Garantie bedeutet.
 :)

Hier hab ich einen Link von Pioneer bei dem es sehr gut erklärt wird.

http://www.pioneer.de/de/support_service.jsp?category=support/garantie#recht

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@HARDHARRY:

Du hast ein Supportpack des Herstellers, daher ist er VERPFLICHTET, diese Leistungen zu erfüllen!

KLEMM DICH ANS TELEFON UND MACH DENEN KLAR, DASS ES EINE FRECHHEIT IST, EINEN KUNDEN MIT FADENSCHEINIGEN AUSREDEN HINZUHALTEN!

Notiere den Namen des Hotline-Mitarbeiters, der Dich abgewimmelt hat & reiche bei dieser Firma Beschwerde ein. Weiters würde ich an Deiner Stelle (Du hast erwähnt, dass Du Rechtsschutz hast) RECHTLICHE SCHRITTE androhen!

Es ist leider Tatsache, dass viele namhafte Hersteller in den letzten Jahren (ca. seit 2001)aus finanziellen Gründen am Support "einsparen". Das sollte jedoch den Kunden nicht treffen (was aber der Fall ist).

Ich habe selbst lange genug als Hardwaretechniker gearbeitet. Mein damaliger Dienstgeber war Vertragspartner diverser Hersteller und führte die Vorort-Einsätze (Reparatur, Geräteaustausch...) durch. Ich wurde zunehmend von verärgerten Kunden verbal attackiert, die an mir ihrem Frust über die Support-Hotlines diverser Hersteller freien Lauf liessen.

Über den Händler würde ich in Deinem Fall den Garantiefall nicht abwickeln, da Elektronik-Discounter zumeist die Geräte einschicken, was mehrere Wochen dauern kann. Das ist nur für normale Garantieabwicklungen geeignet.

MACH DENEN DAMPF & LASS DICH NICHT UNTERKRIEGEN!! DER HERSTELLER HAT DIE GARANTIELEISTUNGEN ZU ERFÜLLEN. UND WENN KEIN ERSATZGERÄT VERFÜGBAR IST, MÜSSEN DIE SICH DARUM KÜMMERN, FÜR DEN ZEITRAUM DER REPARATUR EIN GLEICHWERTIGES LEIHGERÄT ZU ORGANISIEREN!!!!!!!!

lg

mohei

« Letzte Änderung: 10.09.04, 14:56:37 von mohei »

Aber meinst Du nicht auch dass viele einfach überzogene Vorstellungen haben (mal von diesem Fall abgesehen), was Garantie angeht?

Greetz
HiGhDeNsItY


« Wie kann ich mein Laufwerk wieder installieren??CD-Brenner einbauen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!