Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Kurzes Knistern im PC (Rückseite)

Vor einer halben Stunde vernahm ich von der Rückseite meines PCs (mitten im Betrieb) her ein Knistern. Es war meines Erachtens recht laut, ich bin natürlich sofort hin, konnte aber das Geräusch nicht genau orten. Einen seltsamen Geruch konnte ich jedenfalls nicht wahrnehmen, alles roch wie immer. Das Geräusch hörte dann auch wieder auf, geschätzt dauerte es nicht mal eine halbe Minute und bisher ist es auch nicht wieder aufgetreten. Es gab weder vorher noch nachher einen Performance-Verlust, ich kann mir das ganze also nicht erklären. Weder Rauch noch irgendeinen stechenden Geruch o.ä. konnte ich wahrnehmen, nur läuft mein PC plötzlich leiser habe ich das Gefühl. Vielleicht ist das aber auch nur Einbildung. Ist es vllt. möglich, dass sich kurz ein Kabel oder Staub in einem Lüfter verheddert und sich gleich darauf irgendwie wieder "befreit" hat? Wenn ein Kondensator defekt geworden wäre, hätte ich das doch gerochen bzw. würde der PC jetzt nicht mehr laufen, richtig?
Bitte um Hilfe!



Antworten zu Kurzes Knistern im PC (Rückseite):

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die Beschreibung liest sich für mich wie ein beginnender Netzteil-Schaden.
Auf alle Fälle mal das Netzteil weiter beobachten.

Vielen Dank für die Antwort!
Habe den PC mal geöffnet, im Netzteil-Lüfter hatte sich ein Haar verfangen, nahm zuerst an, dass es von dem kam, doch dann erblickte ich mit großem Screcken einen aufgeblähten Kondensator auf dem Mainboard, der oben in der Mitte von dieser silbernen "Kappe" einen dunkelbraunen Punkt hatte. Dann wars also wahrscheinlich der der so geknistert hat. Was bedeutet das jetzt für mich bzw. das Mainboard? Habe alle anderen Kondensatoren untersucht, er ist der einzige aufgeblähte gewesen und das Mainboard scheint auch sonst noch einwandfrei zu funktionieren.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn der Rechner sonst gereinigt worden ist, auch die Lüfter und Lüfterflügel würde ich diesen aufgeblähten Kondensator wechseln oder wechseln lassen von einem Eletroniker/Elektriker im Bekanntenkreis oder im PC-Laden um die Ecke, ehe noch mehr Fehler auftreten und der Rechner sich weitere Hardwareschäden zuzieht.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Der Austausch von Bauteieln auf Platinen, welche auch bei einem Mainboard verwendet werden ist immer sehr schwierig und man kann nicht 100%ig garantieren das die Kontakte alle vorhanden sind, da das ganze auf mehrere Schichten aufgebaut ist.

Je nach kosten intensität sollte man evtl. erstmal so eine Reparatur machen lassen um dann später, wenn das passende Geld vorhanden ist, das Mainboard als ganzes auszutauschen. Der Schaden kann sich auch erst nach einer bestimmten Betriebszeit bemerkbar machen und dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch das auch andere Teile der Hardware Schäden nehmen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Der Austausch von Bauteieln auf Platinen, welche auch bei einem Mainboard verwendet werden ist immer sehr schwierig und man kann nicht 100%ig garantieren das die Kontakte alle vorhanden sind, da das ganze auf mehrere Schichten aufgebaut ist.

Je nach kosten intensität sollte man evtl. erstmal so eine Reparatur machen lassen um dann später, wenn das passende Geld vorhanden ist, das Mainboard als ganzes auszutauschen. Der Schaden kann sich auch erst nach einer bestimmten Betriebszeit bemerkbar machen und dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch das auch andere Teile der Hardware Schäden nehmen.
Mein Reden...deshalb schlug ich dieses alles vor und ein Elektroniker würde bestimmt mit grosser Sorgfalt an die Sache rangehen ( bin selbst vom Fach und habe es schon zigmal durchgeführt im Beruf und in der Freizeit ) ;):):)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Mein Reden...deshalb schlug ich dieses alles vor und ein Elektroniker würde bestimmt mit grosser Sorgfalt an die Sache rangehen ( bin selbst vom Fach und habe es schon zigmal durchgeführt im Beruf und in der Freizeit ) ;):):)

Ich bin selber auch Facharbeiter im Elektroniker - G/S bereich. Ich bezweifle dementsprechend auch nicht das eine Reparatur das Problem beheben kann, aber ich würde einem Kunden niemals garantieren das das ohne Probleme in nächster Zeit weiterhin funktionieren wird.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich empfehle dem nicht so sehr mit der Materie vetrauten Bastler folgende Methode:
Zuerst - es sollten bei dem Elko- Wechsel zuvor natürlich hochwertige Kondensatoren - mindestens 105°- Ausführungen verwendet werden.
Da die Mainboards aus mehrlagigen Ebenen bestehen und alle mit Stift- oder Drahtanschluß versehenen Bauteilein durchkontaktierten Lötpunkten verlötet sind, kann schon das Auslöten diese Durchkontaktierung beschädigen, ebenso das Einlöten. Unterbrechungen sind da sehr leicht möglich - und diese bemerkt man nie sogleich.
Ich schlage deshalb eine oft erprobte Methode vor, die nicht sehr sauber ausssieht, aber garantiert erfolgreich ist.
Der defekte Elko wird mit einem scharfen Seitenschneider 5...7mm über dem Mainboard abgeknipst.
Die verbliebenen Reste des Elkos kann man dann relativ leicht entfernen - es bleiben nur die beiden Drahtstifte zurück.
Nun wird die Umgebung per Pinsel mit destilliertem Wasser und anschließend mit Spiritus (beides sparsam verwenden) gereinigt.
An die beiden Drahtstifte (Polarität beachten!) werden nun, sehr sparsam mit Kolophonium und Lötzinn umgehen, die neuen Kondensatoren angelötet.
Sehr sorgfältig die verbliebenen Drahtenden kürzen und noch einmal kontrollieren.
Dann sollte es klappen.

Jürgen
 


« Easynote SD-Card-Reader reagiert nichtGrafikkarte in alten Pc einbauen-kein Anschluss? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Crossoverkabel
Ein Crossoverkabel, auch unter den Begriff Crosskabel bekannt, bezeichnet ein achtadriges Netzwerk- oder LAN-Kabel, bei dem in einem der beiden RJ45-Stecker die Adern ver...

Patchkabel
Als Patchkabel oder Patch-Kabel bezeichnet man in der Netzwerktechnik in der Regel herkömmliche Netzwerkkabel mit RJ54 Stecker: Das sind die Kabel, die man zum Ansch...