Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Einzelne Komponenten aufrüsten

Hallo,

Seit fast 2 Jahren nutze ich folgende Hardware:

AMD Phenom x6 1090T + Wakü
2 x GTX560 OC
20 GB DDR3 RAM (1333MHz)
ASRock Extreme3 990FX
2x500GB HDD
1 x 128GB SSD
1000Watt Netzteil
BlueRay Spieler
4 x AOC 23" @1920x1080

Nun habe ich vor einige Sachen aufzubessern.
Meine Idee:

INTEL Xeon 1230v3 (Haswell)
2 x GTX770 4GB
Mainboard: ungewiss
Restliche Hardware wird übernommen - abgesehen vom Gehäuse welches eine Eigenproduktion wird.

Ich nutze den Rechner SELTENST für Spiele, eher Photoshop und Videobearbeitung, Rendern.
Da ich 4 Monitore nutze, nutze ich kein SLI, brauche aber dennoch 2 Grafikkarten; Außerdem brauche ich 2 Karten allein schon wegen der Optik.
Wenn ich allerdings Leistung brauche, sollte sie zur Verfügung stehen.

Währe es sinnvoller z.B. 2 x Radeon R9 290X 4GB zu kaufen?
Die dürften zwar stärker sein, aber habe schon einiges Negatives gehört... Außerdem würde ich gerne die Stereoskropische 3D Funktion von NVidia nutzen...
Abgesehen davon halte ich wenig von AMD Grafikkarten, sei es drum das ich mit der HD6870 damals schlechte Erfahrungen gemacht habe oder das mit der Treiber missfällt...

Abgesehen davon suche ich ein Mainboard bis 120€, wo ich weiterhin meine 20GB RAM nutzen kann, welches SLI fähig ist mit USB 3.0 und optisch was hermacht.
Bei den komischen "Intel Sockel Matsch" kenne ich mich leider weniger aus.

Geplant ist die Umrüstung Anfang/Mitte Januar, sollte man sich jetzt schon Gedanken machen oder ist es noch zu früh?

Nachtrag: Windows 7 Ultimate x64 wird weiterhin verwendet

« Letzte Änderung: 12.11.13, 14:41:05 von 321buerger »


Antworten zu Einzelne Komponenten aufrüsten:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,die Preise vor allen bei den Grafikkarten können schon noch stark schwanken,bis Mitte Januar. Bei den Mainboard gibt es für SLI wohl nur Z Boards,ist bei dem Xeon zwar nicht nötig aber auch nicht weiter schlimm(bietet Funktionen die der Xeon nicht nutzen kann ,Übertakten & so). Hier mal eine Liste,das ASRock Z87 Extreme4 würde schon reichen wenns gefällt od. das ASUS Z87-Plus (C2),bei der C2 Version wurde ein häufig auftretender USB3 Bug behoben worden. Von der Leistung her sind die 2 Grafikkarten vor allen in deinen Fall natürlich nicht sehr sinnig,auch wenn man den Verbrauch & die Wärmeentwicklung im Auge behält. Ich würde da eher eine GTX 780Ti nehmen & rein von der Optik her sieht die 3 Slot fressende Inno3D iChill GeForce GTX 780 Ti HerculeZ X3 Ultra bestimmt auch nicht schlecht aus. Bei NVidia würde ich bleiben wenn du da spezifische Funktionen nutzt.Falls doch SLI dann würde ich zur Zeit die http://geizhals.de/msi-n770-tf-4gd5-oc-twin-frozr-gaming-v282-059r-a975084.html nehmen.
Hier noch die MB Seite: http://geizhals.de/?cat=mbp4_1150&xf=522_ATX~494_SLI#xf_top

« Letzte Änderung: 12.11.13, 15:53:42 von tieber1 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke für die Antwort,

 

Zitat
Von der Leistung her sind die 2 Grafikkarten vor allen in deinen Fall natürlich nicht sehr sinnig,auch wenn man den Verbrauch & die Wärmeentwicklung im Auge behält. Ich würde da eher eine GTX 780Ti nehmen & rein von der Optik her sieht die 3 Slot fressende Inno3D iChill GeForce GTX 780 Ti HerculeZ X3 Ultra bestimmt auch nicht schlecht aus.

Kann die GTX780 4 Full HD Monitore über DVI ansteuern? Soweit ich weiß hat diese Karte "nur" 3 Signalgeber - damit fällt diese Option leider weg.

Ein Kumpel besitzt die GTX770 4GB Gainward Phantom, Optisch meine Wahl.

Unterstützt dieses Board den Xeon?
http://www.mindfactory.de/product_info.php/Gigabyte-Z87X-D3H-Intel-Z87-So-1150-Dual-Channel-DDR3-ATX-Retail_856359.html

Dankeschön.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

...ach so die 4 Monitore,das Board passt,eigentlich ist nur wichtig das es So.1150 hat,der Rest ist Ausstattung (alle Boards in der Liste passen,mit dem Xeon & sind SLIfähig).

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich sehe grad, die Phantom belegt 3 Slots, abgesehen von der Wärmeentwicklung, sollte das passen oder?

Ich sehe, auf dem Board steht nur einmal PCIex16, weiter unten nur noch x8 und x4.
In der Produktbeschreibung steht 2 mal x16... wie darf ich das verstehen?

Danke

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hm,so genau kann ich das nicht sagen,ob wenn 2x 3 Slots benötigt werden es eng wird,aber nach Bildern zu urteilen ist genug Platz. Ja beim Mainboard ,vielleicht ist es egal wenn der 2. Steckplatz kein x16 ist. Ich würde aber auf Nr. sicher gehen,musst mal in der Geizhals MB Liste schauen,z.B. das ASRock Z87 Extreme6 hat 3x PCIe 3.0 x16.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Okay, ja auch wenn ich eigl. nicht wieder ASRock verwenden wollte überzeugt mich dieses Board hier doch größtenteils:

http://www.mindfactory.de/product_info.php/ASRock-Fatal1ty-Z87-Killer-Intel-Z87-So-1150-Dual-Channel-DDR3-ATX-Retail_935575.html

Wenn ich nichts besseres finde oder sich da bis Januar nichts tut, werde ich dieses Board mit den beiden GTX770 und dem Xeon kaufen...

Hätte niemals gedacht das mein 6 Jahre alter AMD Phenom X6 1090T BE 6 Jahre lang mit 6x5,2GHz bei 55 Grad im Idle und Flüssigkeitskühlung durchhält, und eigl. nicht ausgetauscht werden müsste... Das Ding kommt bei mir in meine Vitrine, mal sehen ob der Xeon auch so gut ist, ggf. bekommt er ja auch irgendwann einen Platz neben dem X6 ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Servus !

Du Glückspilz !?  Einen sechs Jahre alten Phenom X6 !!! Wo gibts denn sowas ? Eher gar nicht. 2007 gabs erst die durchwachsenen Phenoms erster Generation. -> TLB-Bug.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

2008
2009
2010
2011
2012
2013

Wenn ich mich verzählt habe, bitte ich vielmals um Endschuldigung.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Servus !

Wobei bitte verzählt ? Es gibt einfach keinen 6 Jahre alten Phenom X6. Weder von 2007 noch von 2008.
Abgesehen davon solltest du dir mal die mathematische Definition von Intervallen ansehen. 2013 ist demnach exclusiv.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wikipedia sagt:,,Während Intel schon 2008 ihre Turbo Boost genannte Übertaktungsfunktion mit der Nehalem-Mikroarchitektur auf den Markt brachte, stellte AMD die ersten Prozessoren mit automatischer Übertaktungsfunktion im April 2010 mit den ersten Sechskernprozessoren Phenom II X6 1055T und dem Phenom II X6 1090T vor.''

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wow... Mein CPU ist von 2008...steht zumindest drauf. Ich habe diesen im August 2009 gekauft!

Ich hatte hier eigentlich nicht vor das Exakte Alter meines Prozessors auszurechnen...
Das halte ich im Übrigen auch nicht für Sinnvoll.

Also nochmal für Leute die Probleme mit meinen Angaben haben:

Bitte hier was passendes heraussuchen:

Ich möchte meinen 3 Jahre alten CPU austauschen.
Ich möchte meinen 4 Jahre alten CPU austauschen.
Ich möchte meinen 5 Jahre alten CPU austauschen.
Ich möchte meinen 6 Jahre alten CPU austauschen.
Ich möchte meinen 7 Jahre alten CPU austauschen.

Danke ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Servus !

Exakte Angaben sind sehr sinnvoll und ermöglichen erst eine, wenn auch rudimentäre Diagnose. Mit Fantasie-Konfigurationen führst du alle nur in die Irre.

« Letzte Änderung: 18.11.13, 23:26:02 von OldWabble »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich will nur meinen ALTEN CPU auswechseln!  :'(

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Servus !

Und welche alte CPU hast du nun ?


« mainboard kaufenMonitor bleibt schwarz »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!